EV Landshut startet mit Sechs-Punkte-WochenendeDEL2 kompakt am zweiten Spieltag

Norman Hauner (links) leitete mit seinem Treffer den deutlichen Heimsieg der Bietigheim Steelers ein. (Foto: dpa/picture alliance/Pressefoto Baumann)Norman Hauner (links) leitete mit seinem Treffer den deutlichen Heimsieg der Bietigheim Steelers ein. (Foto: dpa/picture alliance/Pressefoto Baumann)
Lesedauer: ca. 3 Minuten

EV Landshut – Löwen Frankfurt 4:2 (0:1; 0:1; 4:0)

Nach dem Derby-Sieg gegen Kassel wollte der Hauptrundensieger der letztjährigen Saison den nächsten Sieg einfahren. Buchwieser stellte in der Mitte des ersten Spielabschnitts die Weichen auf Sieg für die Gäste. Im zweiten Drittel konnten die Frankfurter den Druck erhöhen und erhöhten durch Kretschmann die Führung. So ging es mit einer 0:2-Führung in den letzten Spielabschnitt. Hier kam wieder das Momentum der Landshuter, welche schon am ersten Spieltag Charakter bewiesen. Felix Schütz eröffnete die Aufholjagd, die O'Brien, jeweils im Powerplay, doppelt fortführte. Frankfurt nahm zu Ende den Torwart vom Eis und brachte einen sechsten Feldspieler und so konnte Forster ins leere Tor einschieben. Somit startet der Letzte des letzten Jahres ohne Punktverlust in die Saison.

0:1 Buchwieser (10:08), 0:2 Kretschmann (24:14), 1:2 Felix Schütz (43:28), 2:2 O'Brien (45:35), 3:2 O'Brien (48:29), 4:2 Forster (58:52)

Ravensburg Towerstars – EC Bad Nauheim 7:1 (3:0; 2:1; 2:0)

Bad Nauheim zog früh im Spiel die erste Strafe, was Ravensburg zu nutzen wusste und früh in Führung ging. Noch im ersten Drittel erhöhten Czarnik und Bettauer für die Hausherren. Im zweiten Drittel waren es wieder die Gastgeber, die doppelt trafen und es schnell deutlich machten. Tessier verkürzte noch vor der zweiten Pause zum 5:1. Es sollte der einzige Treffer für die Hessen bleiben. Im letzten Drittel wollten die Towerstars noch etwas für ihr Torverhältnis machen und erzielten in Person von Kuhnekath und Zucker noch zwei weitere Treffer.

1:0 Zucker (2:59), 2:0 Czarnik (9:13), 3:0 Bettauer (11:29), 4:0 Volek (22:49), 5:0 Czarnik (28:20), 5:1 Tessier (34:03), 6:1 Kuhnekath (47:23), 7:1 Zucker (54:55)

Bietigheim Steelers – ESV Kaufbeuren 7:2 (0:0; 3:1; 4:1)

Mit dem Schützenfest gegen Dresden im Rücken reisten die Gäste nach Bietigheim. Das erste Drittel blieb torlos. In Überzahl schafften es die Steelers im zweiten Drittel den ersten Treffer des Tages zu erzielen. Bietigheim blieb am Drücker und konnte die Führung um zwei weitere Treffer erhöhen, ehe Lewis für die Gäste noch vor der Pausensirene verkürzen konnte. Dass die Gastgeber ihre Special-Teams beherrschen, zeigte sich auch im dritten Drittel, in dem die Steelers erst in Unterzahl, später dann in Überzahl die Führung weiter ausbauten. Ketterer verkürzte zwischenzeitlich auf 5:2.

1:0 Zientek (24:38), 2:0 Schüle (31:45), 3:0 Sheen (33:00), 3:1 Lewis (38:10), 4:1 Preibisch (42:40), 5:1 McKnight (47:23), 5:2 Ketterer (52:31), 6:2 Wenzel (57:31), 7:2 Hauner (59:31)

Dresdner Eislöwen – Lausitzer Füchse 5-4 OT (2:1; 1:1; 1:2/1:0)

Ein spannendes Spiel versprach auch das Sachsen-Derby, leider vor leeren Rängen. Farmer brachte die Gäste in Führung, ehe Filin und Trupp das Spiel für die Elbstädter drehen konnten.  Im Mitteldrittel war es Ross, der für die Füchse ausgleichen konnte. Doch Huard schaffte die erneute Führung noch vor der Pause. Farmer und Kerbashian drehten wiederum das Spiel aus Sicht der Gäste. Lange hielt diese nicht, da Biezais für Dresden traf. In der Overtime war es Dotzler im Powerplay, der den entscheidenden Treffer erzielte.

0:1 Farmer (4:13); 1:1 Filin (7:42); 2:1 Trupp (19:04), 2:2 Ross (26:17), 3:2 Huard (37:34), 3:3 Farmer (47:36), 3:4 Kerbashian (52:52), 4:4 Biezais (54:03), 5:4 Dotzler (61:57)

Bayreuth Tigers – Eispiraten Crimmitschau 1:4 (0:0; 0:2; 1:2)

Trotz Chancenmehrheit für die Gäste konnte keiner die Torhüter im ersten Drittel überwinden. Erst im zweiten Drittel waren es dann die Eispiraten, die doppelt treffen konnten. Im letzten Drittel waren es wieder die Gäste, welche erfolgreich waren. Jerveläinen konnte für Bayreuth auf 1:3 verkürzen. Bei leerem Tor der Gäste war es Lemay, der den letzten Treffer des Spiels erzielte.

0:1 Schlenker (30:25), 0:2 Lemay (49:43), 0:3 Hudson (45:36), 1:3 Järveläinen (54:04), 1:4 Lemay (59:58)

Kassel Huskies – EHC Freiburg 1:0 (1:0; 0:0; 0:0)

Kassel wollte die Derby-Niederlage gegen Frankfurt schnell vergessen machen. Lange behielten beide Goalies ihre weiße Weste, bis Marcel Müller es schaffte und Meisner überwand. Das zweite Drittel blieb hingegen torlos. Auch im dritten Abschnitt konnte keine Mannschaft etwas Zählbares herausspielen.

1:0 Ma. Müller (19:54)

Heilbronner Falken – Tölzer Löwen 3:6 (0:2; 2:1; 1:3)

Nach den Niederlagen zum Auftakt wollten beide Mannschaften unbedingt ein Null-Punkte Wochenende vermeiden. Die Oberbayern zeigten diesen Willen im ersten Drittel deutlicher und konnten mit einer Zwei-Tore-Führung in die erste Pause gehen. Della Rovere brachte die Falken im zweiten Abschnitt jeweils in Überzahl zurück und konnte ebenfalls ausgleichen. Dennoch gingen die Löwen durch ein Tor von McNeely mit einer Führung in die Pause. Keine zwei Minuten waren im letzten Drittel gespielt, ehe McNeely schon wieder traf. Pfleger konnte die Führung weiter ausbauen. Dann war es wieder Della Rovere, der für Heilbronn traf. French setzte jedoch das Schlusszeichen für die Gäste aus Bad Tölz.

0:1 French (13:33), 0:2 French (18:09), 1:2 Della Rovere (20:54), 2:2 Della Rovere (29:55), 2:3 McNeely (37:42), 2:4 McNeely (41:38), 2:5 Pfleger (49:26), 3:5 Della Rovere (53:47), 3:6 French (55:41)

Einvernehmliche Entscheidung
Dresdner Eislöwen trennen sich von Marco Stichnoth

Die Dresdner Eislöwen und der Sportliche Berater Marco Stichnoth gehen mit sofortiger Wirkung getrennte Wege. Die Trennung erfolgt einvernehmlich. Die Kaderplanung f...

DEL 2 am Donnerstag - vier Punkteteilungen nach 60 Minuten
Tölzer Löwen stoppen ihren Abwärtstrend bei den Ravensburg Towerstars

Die Dresdner Eislöwen und die Bayreuth Tigers gewannen im Tabellenkeller ihre Partien in der Overtime. Der EV Landshut hingegen musste sich in Overtime den Eispirate...

Auch der Nachbar kann den Spitzenreiter zu Hause nicht stoppen
Kassel Huskies siegen im Derby gegen die Löwen Frankfurt

Zum vierten Hessenderby der DEL2-Saison 2020/21 gastierten die Löwen Frankfurt am Donnerstagabend in der Eissporthalle am Auestadion. Der Klassiker versprach ein unt...

Torarme Auseinandersetzung am Gutenbergweg
Eispiraten Crimmitschau entführen zwei Punkte aus Landshut

Das erlebt man auch selten im Eishockey – ein 0:0 nach 60 Minuten. Nach knapp drei Minuten Verlängerung fiel die Entscheidung dann zu Gunsten der Eispiraten Crimmits...

Wechsel zur neuen Saison
Peter Russell wird neuer Chefcoach der Ravensburg Towerstars

Die Ravensburg Towerstars werden zur Saison 2021/22 die Cheftrainerposition mit Peter Russell besetzen. Der 46-jährige Schotte ist aktuell noch beim EHC Freiburg unt...

Ab sofort im Dienst
Jürgen Rumrich ist neuer Geschäftsführer der Tölzer Löwen

Die Tölzer Eissport GmbH hat einen neuen Mann an der Spitze: Jürgen Rumrich ist neuer Löwen-Geschäftsführer. Er hat die Nachfolge von Christian Donbeck angetreten....

Drei Herforder Spieler bekommen Förderlizenzen
U20-Nationalspieler Dustin Reich neu bei den Kassel Huskies

Kurz vor Transferschluss haben die Kassel Huskies nochmal Zuwachs für den Kader bekommen. Dustin Reich, 19-jähriger Verteidiger, hat bei den Schlittenhunden einen Fö...

Schwedischer Neuzugang für die Roten Teufel
David Aslin verstärkt den EC Bad Nauheim

Ein Schwede für die Roten Teufel: Der EC Bad Nauheim hat David Aslin verpflichtet. Der 31 Jahre alte Außenstürmer, Sohn des früheren schwedischen Nationalkeepers Pet...

Absicherung durch zusätzliche Standby-Goalies
EHC Freiburg lizenziert zwei weitere Torhüter

Noch vor dem Ablauf der Transferfrist am 1. März hat der DEL2-Club EHC Freiburg mit Christoph Mathis und Maurice Hempel zwei Standby-Goalies für den Spielbetrieb in ...

Jetzt die Hockeyweb-App laden!

DEL2 Hauptrunde

Dienstag 16.03.2021
EV Landshut Landshut
- : -
Heilbronner Falken Heilbronn
EC Bad Nauheim Bad Nauheim
- : -
ESV Kaufbeuren Kaufbeuren
Löwen Frankfurt Frankfurt
- : -
Dresdner Eislöwen Dresden
Montag 08.03.2021
Lausitzer Füchse Weißwasser
- : -
Eispiraten Crimmitschau Crimmitschau
Löwen Frankfurt Frankfurt
- : -
Tölzer Löwen Bad Tölz
EHC Freiburg Freiburg
- : -
EC Bad Nauheim Bad Nauheim
Kassel Huskies Kassel
- : -
SC Bietigheim Steelers Bietigheim
Heilbronner Falken Heilbronn
- : -
Dresdner Eislöwen Dresden
Ravensburg Towerstars Ravensburg
- : -
ESV Kaufbeuren Kaufbeuren
EHC Bayreuth Bayreuth
- : -
EV Landshut Landshut
Dienstag 30.03.2021
Heilbronner Falken Heilbronn
- : -
EC Bad Nauheim Bad Nauheim
Tölzer Löwen Bad Tölz
- : -
Löwen Frankfurt Frankfurt
Aktuelle Online Eishockey DEL2 Sportwetten News mit Quoten & Tipps. Den besten Eishockey DEL2 Wettbonus suchen & finden
Aktuelle Wettangebote für die DEL2