Europa zu Gast in LandshutIIHF Continental Cup

Auch auf internationaler Ebene wollen die Landshut Cannibals im Oktober jubeln. (Foto: Roland Krivec - www.stock4press.de)Auch auf internationaler Ebene wollen die Landshut Cannibals im Oktober jubeln. (Foto: Roland Krivec - www.stock4press.de)
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Erst im Vorfeld der anstehenden Saison hatte man sich darauf geeinigt, dass der deutsche Zweitliga-Meister ein Startrecht im IIHF Continental Cup bekommt. Dieser Wettbewerb war ursprünglich als zweithöchster Wettbewerb vorgesehen (ähnlich der Europa League im Fußball) – steht im Moment aber alleine, da die Champions Hockey League nach nur einer Saison als Top-Wettbewerb auf europäischer Ebene eingestellt worden war. Die European Trophy, an der einige Spitzenclubs teilnehmen, ist kein offizielles IIHF-Turnier.

„Wir sind sehr stolz darauf, dass unser Meister nicht nur Teilnehmer, sondern auch Ausrichtungsort beim diesjährigen IIHF Continental Cup geworden ist und sich damit gegen mehrere Clubs durchgesetzt hat, die eines der Qualifikationsturniere für das Finale in Donetsk ausrichten wollten. Ich bin mir sicher, dass Landshut die zweite Eishockey-Bundesliga als sportlicher Teilnehmer und auch als guter Gastgeber perfekt vertreten wird“, wird ESBG-Geschäftsführer Alexander Jäger auf der Homepage der für die 2. Bundesliga zuständigen Eishockey-Spielbetriebsgesellschaft zitiert. Er hatte gemeinsam mit Cannibals-Geschäftsführer Jürgen Rumrich die deutsche Delegation beim IIHF-Treffen in Budapest vertreten.

Und so läuft das Turnier: Aufgrund einer Setzliste der International Icehockey Federation sind einige Mannschaften bereits für spätere Runden des Wettbewerbs vorgesehen. Los geht es mit einem Erstrunden-Turnier in Miercurea Ciuc, Rumänien, an dem der CH Jaca (Spanien), HSC Csikszereda (Rumänien), Vitez Belgrad (Serbien) und Baskent Yildizlari Ankara (Türkei) teilnehmen. Gespielt wird vom 28. bis 30. September.

In der zweiten Runde vom 19. bis 21. Oktober sind zwei Turniere vorgesehen. In Landshut empfangen die Cannibals die Belfast Giants – die Nordiren wurden Meister in der britischen Liga –, die Eaters Geleen aus den Niederlanden und den Sieger des Erstrundenturniers. Zeitgleich treffen in Vaasa (Finnland) die Mannschaften von Liepajas Metalurgs (Lettland), Miskolc Polar Bears (Ungarn), Vaasan Sport (Finnland) und Beibarys Atyrau (Kasachstan) aufeinander.

Die dritte Runde stellt das Halbfinale dar. Auch hier gibt es in der Zeit vom 23. bis zum 25. November zwei Turniere. In Bozen spielen die Bozen Foxes (Italien), Herning Blue Fox (Dänemark), Toros Neftekamsk (Russland) und der Sieger der Landshut-Gruppe gegeneinander. In Stavanger (Norwegen) treffen Metallurg Zhlobin (Weißrussland), Stavanger Oilers (Norwegen), KH Sanok (Polen) und der Sieger der Vaasa-Gruppe aufeinander.

Der Sieger wird schließlich beim „Super Final“ in der Zeit vom 11. bis zum 13. Januar in Donetsk ermittelt. Gastgeber Donbass Donetsk wurde gerade (wie auch Slovan Bratislava; Lev Poprad zog um und spielt künftig als Lev Prag) in die KHL aufgenommen. Außerdem sind die Rouen Dragons automatisch für das Finale qualifiziert. Dazu kommen die Sieger der beiden Halbfinalturniere.


Du willst die wichtigsten DEL2-News, Spielpläne und Live-Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die Hockeyweb-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple​  und Android​.
Finnischer Angreifer kommt von Hämeenlinnan Pallokerho aus der Liiga
Eispiraten Crimmitschau verpflichten Henri Kanninen

Die Eispiraten Crimmitschau können einen weiteren Neuzugang im Offensivbereich verzeichnen und haben ihre dritte Importstelle für die Spielzeit 2022/23 besetzt. Der ...

Krefeld Pinguine und Eisbären Regensburg neu dabei
DEL2 startet mit 14 Clubs in die zehnte Saison

Alle 14 sportlich qualifizierten DEL2-Teams haben die Lizenz für die kommende Saison erhalten. Durch den Aufstieg der Eisbären Regensburg und den Abstieg der Krefeld...

Zwei Angreifer kommen von den Löwen Frankfurt
Kassel Huskies holen Tomas Sykora und Darren Mieszkowski

Der Kader der Kassel Huskies für die Saison 2022/23 nimmt weiter Formen an. Mit Tomas Sykora und Darren Mieszkowski können die Schlittenhunde zwei weitere Neuzugänge...

Angreifer ergänzt den Kader der Wölfe
Jackson Cressey schließt sich dem EHC Freiburg an

​Mit dem 26-jährigen Jackson Cressey können die Verantwortlichen des EHC Freiburg einen weiteren Neuzugang für die kommende DEL2-Saison 2022/23 präsentieren. Mit ein...

Sturmtalent spielt weiterhin für die Wölfe
Lennart Otten bleibt beim EHC Freiburg

​Der 21-jährige Lennart Otten kam vergangenes Jahr als Topscorer der DNL aus dem Nachwuchs der Düsseldorfer EG zum EHC Freiburg. ...

Philipp Maurer neu in Kassel
Jerry Kuhn und Philipp Maurer bilden das neue Torhüter-Duo der Kassel Huskies

Das Torhüter-Duo der Kassel Huskies ist gefunden: Jerry Kuhn und Philipp Maurer werden in der Saison 2022/23 das Tor der Huskies hüten. Während es für Kuhn bereits d...

Verteidiger verlängert
Simon Karlsson bleibt bei den Dresdner Eislöwen

​Nächste wichtige Vertragsverlängerung: Verteidiger Simon Karlsson wird seine Schlittschuhe auch weiterhin für die Dresdner Eislöwen schnüren. Damit ist es gelungen,...

Neuzugang aus Freiburg
Nick Pageau verstärkt den EV Landshut

​Viel mehr Erfahrung geht nicht! Der EV Landshut hat auf das Karriereende von Robin Weihager reagiert und mit Nick Pageau einen Führungsspieler verpflichtet. Der 34-...

Kader nimmt Konturen an
ESV Kaufbeuren verlängert mit Fabian Koziol und Tobias Echtler

​Der Kader des ESV Kaufbeuren für die DEL2 Spielzeit 2022/23 nimmt immer mehr Konturen an. ...