ESVK: Zwei Punkte gegen Bad Nauheim

ESVK verpflichtet Max KaltenhauserESVK verpflichtet Max Kaltenhauser
Lesedauer: ca. 1 Minute

Auch im drittren Heimspiel unter Trainer Fabian Dahlem kann der ESV Kaufbeuren punkten: Nach einem verdienten 3:2 (0:0, 1:1, 1:1) n.P. gegen den EC Bad Nauheim bleiben immerhin zwei von drei Zählern in Kaufbeuren. Bereits im ersten Drittel zeigten die Joker, daß sie gewillt waren, heute gegen den Favoriten zu Punkten zu kommen. Fast die gesamten ersten 20 Minuten dominierten die Kaufbeurer das Geschehen auf dem Eis und ließen den Tabellenzweiten nicht zur Entfaltung kommen. Während insgesamt vier Überzahlsituationen präsentierten sich die Hausherren aber etwas zu statisch und mit zu wenig Mut zum Abschluss. Zu allem Überfluss verweigerte Hauptschiedsrichter Seckler auch noch einem Treffer der Joker wegen Toraumabsteits die Anerkennung.


< br>

Im zweiten Abschnitt erwischten die Gäste dank einer Überzahlsituation zunächst den besseren Start. Das Powerplay überstanden die Kaufbeurer zwar unbeschadet, doch nur kurz darauf konnte Gosdeck einen Angriff der Nauheimer erfolgreich abschließen. Der knappe Vorsprung hatte allerdings nicht allzu lange Bestand, denn bereits 84 Sekunden später schob sich Gästekeeper Elliott den Puck selbst über die Linie. Nach einem Schuss von Reimer schien die Situation bereits geklärt, ehe der am Boden liegende Elliott den Puck Richtung Tor beförderte. Der allemal verdiente, wenn auch in dieser Situation glückliche Ausgleich für die Joker.


< br>

Im letzten Drittel gelang dem EC Bad Nauheim wieder der erste Treffer. Hecker nutzte auf schönes Zuspiel von Burman einen kompletten "Blackout" der Kaufbeurer Hintermannschaft, zog unbedrängt aufs Tor und gab ESVK-Goalie Martin Cinibulk das Nachsehen. Doch wie schon in den letzten Partien wusste der ESVK mit dem Rückstand umzugehen und kämpfte sich verbissen zurück ins Spiel. Nach etlichen guten Chancen fanden die Kaufbeurer Bemühungen im Tor von Patrick Reimer ihre Anerkennung. In der Verlängerung avancierte Martin Cinibulk zum unbezwingbaren Rückhalt seiner Mannschaft. Während einer zweiminütigen Unterzahl entschärfte der "Hexer" gleich serienweise Nauheimer Großchancen. Da auch den Jokern nichts zählbares mehr gelang, mußte die Entscheidung im Penaltyschießen fallen. Martin Cinibulk wehrte für Kaufbeuren gleich drei Penalties erfolgreich ab. Auf der anderen Seite trafen Dominic Auger, Buddy Smith und Patrick Reimer ins Schwarze und sicherten den Jokern den verdienten Zusatzpunkt.


Du willst die wichtigsten DEL2-News, Spielpläne und Live-Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die Hockeyweb-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple​  und Android​.
Früherer Trainer des Jahres kommt
Tim Kehler wird Trainer der Ravensburg Towerstars

​Die Ravensburg Towerstars haben die vakante Position des Chefcoachs mit Tim Kehler besetzt. Der 50-jährige Kanadier bringt als einer der dienstältesten Trainer der ...

Torhüter kommt vom EV Landshut
Bayreuth Tigers sichern sich die Dienste von Olafr Schmidt

​Der neue Mann im Tor der Bayreuth Tigers ist Olafr Schmidt. Der 26-jährige Goalie wechselt vom EV Landshut nach Bayreuth und wir zukünftig das Tor in der Wagnerstad...

Vier weitere Abgänge
Krefeld Pinguine holen Sandro Mayr

​Sandro Mayr schließt sich ab der Saison 2022/23 den Krefeld Pinguinen an. Der 18- jährige Verteidiger wechselt aus der DNL-Mannschaft der Kölner Haie an die Westpar...

31-jähriger Center bleibt wichtiger Baustein
Brett Thompson verlängert bei den Selber Wölfen

​Brett Thompson hielt, was sich die Verantwortlichen mit seiner Verpflichtung vor der vergangenen Saison von ihm versprachen: Er war ein Leader im Team der Selber Wö...

Zwei Neue, eine Verlängerung
Anders und Gauch schließen sich den Lausitzer Füchsen an

​Die Lausitzer Füchse sichern sich ein weiteres Jahr die Dienste von Tim Detig. Der 20-jährige Angreifer kam 2020 von den Jungadlern Mannheim nach Weißwasser und ste...

Neuzugang aus Schwenningen
Maximilian Hadraschek verstärkt die Ravensburg Towerstars

​Nachdem sich in den vergangenen Wochen der Fokus bei der Kaderzusammenstellung auf Vertragsverlängerungen gerichtet hatte, präsentieren die Ravensburg Towerstars nu...

Tscheche gewann zuletzt mit den Löwen Frankfurt die Zweitliga-Meisterschaft
Bo Subr wird neuer Cheftrainer der Kassel Huskies

Bohuslav, genannt Bo, Subr wird neuer Cheftrainer der Kassel Huskies. Der 41- jährige Tscheche wird in der kommenden Saison die Geschicke hinter der Kasseler Bande l...

33-Jähriger bekommt Dreijahresvertrag beim Zweitligisten
Marcel Müller kehrt zu den Krefeld Pinguinen zurück

​Ein weiterer Ex-Pinguin kann das „Ex“ wieder streichen. Stürmer Marcel Müller wechselt zur neuen Saison zurück zu den Krefeld Pinguinen. Der 33-Jährige erhält einen...

Seit Januar in der Verantwortung
Robin Farkas bleibt Trainer der Bayreuth Tigers

​Ende Januar an den Roten Main gekommen stellte sich Trainer Robin Farkas der Herausforderung, mit den Bayreuth Tigers den Klassenerhalt in der DEL2 zu schaffen. Die...