ESVK: Zufrieden mit ESBG-Beschlüssen

ESVK verpflichtet Max KaltenhauserESVK verpflichtet Max Kaltenhauser
Lesedauer: ca. 1 Minute

Rund um zufrieden zeigte sich Kaufbeurens Präsident Bernhard Pohl von den Ergebnissen der ESBG-Tagung in München. So wird die 2. Bundesliga in der nächsten Saison wieder mit 14 Vereinen ins Rennen gehen. Einstimmig wurde auch beschlossen, dass wieder mit 6 Ausländern gespielt wird, jedoch nur insgesamt 8 pro Spielzeit lizenziert werden können. Damit will man dem Wechselspiel mit den Kontingentspielern einen Riegel vorschieben. Neu verabschiedet wurde eine Vereinbarung, wo nach ab der nächsten Saison nur noch maximal 9 Deutsche Spieler im Kader stehen dürfen, die älter als 23 Jahre sind. Pohl sieht dies als sinnvolle Entscheidung, um die Nachwuchsarbeit auch in Zukunft weiter in den Vordergrund zu stellen. Auch über die Terminierung der Abstiegsrunde wurde Einigkeit erzielt. So startet der ESVK am 19.03.04 mit einem Auswärtsspiel in Weiden. Zum ersten Heimspiel erwarten die Joker am Sonntag, 21.03.2004 in EC Bad Tölz.