ESVK: Wieder nichts für schwache Nerven

ESVK verpflichtet Max KaltenhauserESVK verpflichtet Max Kaltenhauser
Lesedauer: ca. 1 Minute

Was der ESV Kaufbeuren seinen Fans beim knappen 4:3 (0:2, 0:0, 3:1) n.V. Erfolg gegen den ETC Crimmitschau bot, war wieder einmal nichts für schwache Nerven. Wie schon im ersten Heimspiel gegen die Sachsen gerieten die Joker auch dieses Mal schon beinahe aussichtslos ins Hintertreffen, konnten aber im letzten Drittel noch einen 0:3-Rückstand ausgleichen.



Beide Teams starteten sehr verhalten in diese für beide Seiten richtungsweisende Begegnung. Eine erste Unterzahlsituation, Buddy Smith saß in der Kühlbox, überstanden die Hausherren konzentriert und ohne daß ein Eispirat aufs Kaufbeurer Tor geschossen hätte. Aber gerade als man wieder komplett war, nahm sich das Team eine geistige Auszeit, Fallscheer tankte sich über rechts ins Kaufbeurer Drittel, zog flach ab und es stand 0:1 für die Sachsen. Ein sich anschließendes Powerplay für die Kaufbeurer verstrich ungenutzt, die ersten Unsicherheiten machten sich im Team der Joker breit. Dann der zweite Nackenschlag durch Maltby, der den Jokern mit seinem Schuß zum 0:2 das letzte Selbstvertrauen raubte. Ohne Mumm und ohne Zug zum Tor beendeten die Allgäuer das erste Drittel.



Im zweiten Spielabschnitt zeigte sich der ESVK wieder etwas gefestigter, die Spieler versuchten sich ins Spiel zu kämpfen. Einige unnötige Schnitzer im Spielaufbau ermöglichten den Eispiraten allerdings die eine oder andere hundertprozentige Chance, doch Martin Cinibulk stand jetzt wie ein Fels in der Brandung. In die kritischen Phase hätten die Gäste das Spiel entscheiden können, ja müssen. Doch es kam anders: Nach dem zwischezeitlichen 0:3 durch Ryan Smith fanden die Kaufbeurer im letzten Drittel doch noch ins Spiel. Patrick Yetman ließ Radek Toth im Gästetor keine Chance, Buddy Smith hatte von hinter dem Tor mustergültig aufgelegt. Buddy Smith sorgte dann selbst für das 2:3, nachdem Toth zuvor gegen Masek und Yetman noch parieren konnte. Den dritten Streich erledigte Ervin Masek, der ein Break über links mit einem satten Schuß ins Gästetor erfolgreich abschloss. Die Entscheidung gelang schließlich Patrick Reimer, der in der Verlängerung einen Alleingang souverän zum 4:3-Endstand verwandelte.


Du willst die wichtigsten DEL2-News, Spielpläne und Live-Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die Hockeyweb-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple​  und Android​.
Freiburg trauert um seinen ehemaligen Verteidiger
Dennis Meyer aus dem Leben geschieden

​Der langjährige Eishockeyspieler Dennis Meyer hat sich im Alter von 44 Jahren das Leben genommen. ...

Vierte Kontingentstelle besetzt
Alex Tonge verstärkt die Heilbronner Falken

​Mit dem kanadischen Angreifer Alex Tonge haben die Heilbronner Falken die vierte Kontingentstelle für die kommende DEL2-Saison 2022/2023 besetzt. Der 27-jährige Lin...

Troy Rutkowski nicht länger im Kader
Ex-KHL-Verteidiger Steven Seigo komplettiert Kassel Huskies

​Die Kaderplanung der Kassel Huskies für die Saison 2022/23 ist abgeschlossen. Verteidiger Steven Seigo komplettiert das Rudel der Schlittenhunde....

Dritter Torhüter bei den Franken
Maxi Meier erhält Förderlizenz für Nürnberg Ice Tigers

​Maximilian Meier, Torhüter des ESV Kaufbeuren, wird zur kommenden Spielzeit 2022/23 mit einer Förderlizenz für den DEL-Club Nürnberg Ice Tigers ausgestattet. Der 22...

Förderlizenz der Straubing Tigers
Yuma Grimm spielt per Förderlizenz für den EV Landshut

​Der EV Landshut hat kurz vor dem offiziellen Start in die Saisonvorbereitung noch einmal Verstärkung bekommen. Kooperationspartner Straubing Tigers hat Stürmer Yuma...

Teaminterner Torschützenkönig
Dresdner Eislöwen verlängern mit Johan Porsberger

​Die Dresdner Eislöwen haben sich mit Johan Porsberger auf eine Vertragsverlängerung um eine weitere Spielzeit geeinigt. Mit 25 Toren in 50 Hauptrundenspielen war de...

Tschechischer Stürmer kommt von Orli Znojmo
ESV Kaufbeuren verpflichtet Stürmer Sebastian Gorčík

​Mit dem Tschechen Sebastian Gorčík hat der ESV Kaufbeuren nun auch seine vierte Kontingentstelle für die Spielzeit 2022/23 besetzt. Der 26 Jahre alte Außenstürmer w...

Von Krefeld in die CHL
Luca Hauf wechselt zu den Edmonton Oil Kings

​Luca Hauf wird in der kommenden Saison ein neues Kapitel in seiner Eishockey-Karriere aufschlagen dürfen. Der 18-jährige Krefelder wurde im CHL-Import-Draft Anfang ...

Kanadier kommt aus Wien
Joel Lowry stößt zu den Kassel Huskies

​Der Kanadier Joel Lowry stößt zur kommenden Saison zu den Kassel Huskies und besetzt eine weitere Importstelle im Kader. ...