ESVK verliert Spiel sechs in Heilbronn mit 3:2Endgültige Entscheidung um den Klassenerhalt fällt nun am Sonntag

Lesedauer: ca. 2 Minuten

Im ersten Spielabschnitt kam die Heimmannschaft mit viel Dampf aus der Kabine und setzte den ESVK sofort unter Druck. Die Hintermannschaft der Joker hatte alle Hände voll zu tun um nicht frühzeitig in Rückstand zu geraten. In der 9. Spielminute war es dann aber doch so weit. Patrick Schmid wurde von Adam Brace nach einem gewonnen Bully an der blauen Linie vor dem Kaufbeurer Tor in Szene gesetzt und konnte Stefan Vajs zum 1:0 überwinden. Der ESVK agierte teilweise sehr nervös und ungenau und kam dadurch kaum in die Partie und somit auch kaum zu guten Torabschlüssen.

Im zweiten Drittel kamen wiederum die Falken besser aus der Kabine und hatten die eine oder adere Möglichkeit auf einen weiteren Treffer. Den Treffer aber markierten die Joker. In der 29. Spielminute traf Lee Baldwin nach einen Bullygewinn von Chris St. Jacques mit einem Direktschuss zum 1:1 Ausgleichstreffer. Der Ausgleichstreffer gab der Mannschaft von Kapitän Daniel Menge sichtbar Selbstvertrauen, was sich aber leider nicht in weitere Tore für die Joker ummünzen lies. Neun Sekunden vor der Drittelpause, der ESVK agierte in Unterzahl, erhielt Richard Gelke, nach einem Check gegen Michael Baindl, eine 5 plus Spieldauerdisziplinarstrafe. Der Kaufbeurer Stürmer konnte das Spiel nicht weiter fortführen wurde und wurde ins Krankenhaus transportiert. Dort wurde eine Gehirnerschütterung diagnostiziert. Ein Einsatz am Sonntag ist daher auch ausgeschlossen.

Im Schlussabschnitt hatte der ESVK in Überzahl die eine oder andere Chance auf den Führungstreffer, dieser gelang aber leider nicht. In der Folge spielten die Kaufbeurer teilweise sehr undiszipliniert und kassierten unnötige Strafzeiten. Die Falken gelangen in der 48. und 51. Spielminute durch Patrick Schmid zwei Überzahlter zum 2:1 und 3:1. Der ESVK versuchte trotz des zwei Tore Rückstandes noch einmal alles. Nach einem guten Wechsel der dritten Reihe, konnte Jannik Woidtke mit einem Schlagschuss von der blauen Linie, welcher direkt im Kreuzeck einschlug, auf 3:2 verkürzen. Bei den zahlreichen ESVK Fans keimte nochmals Hoffnung auf. In der letzten Minute agierte der ESVK in Überzahl und nahm Torhüter Stefan Vajs für einen zusätzlichen Feldspieler vom Eis. In der Folge hatten Lee Baldwin, Daniel Oppolzer und auch Max Schmidle die Möglichkeit den Ausgleichstreffer zu erzielen. Welcher aber aus Sicht der Joker leider nicht mehr gelang.
Somit kommt es am Sonntag um 17:00 Uhr in der Sparkassen Arena zum alles Entscheidenden Spiel sieben um den Klassenerhalt in der DEL2 zwischen dem ESVK und den Heilbronner Falken.

Karten für das Spiel am Sonntag können am Samstag von 09:00 bis 14:00 Uhr in der Geschäftsstelle des ESVK erworben werden. Am Sonntag können ab 13:00 Uhr Karten eworben werden. 

ESVK Trainer Toni Krinner kritisierte auf der Pressekonferenz die teilweise unnötigen Strafzeiten seiner Mannschaft, die Schlussendlich aus seiner Sicht auch der entscheidende Knackpunkt im Spiel waren und seine Mannschaft auf die Verliererstraße brachte.

Falken Trainer Fabian Dahlem sah einen guten Start seiner Mannschaft in das Spiel, in dem seiner Meinung nach auch ein zweiter Treffer möglich gewesen wäre. Weiter lobte er auch die Moral seiner Mannschaft, die alles dafür getan habe, um die Serie auszugleichen.

Tore: 1:0 Patrick Schmid (8:18/PP1), 1:1 Lee Baldwin (29:01), 2:1 Patrick Schmid (47:51/PP1), 3:1 Patrick Schmid (50:23/PP1), 3:2 Jannik Woidtke (51:25)

Aufstellung ESVK:

Vajs; Henne

Baldwin - Woidtke
Heider - Schütz
Stein - Lucas

Schmidle - St. Jacques - Menge
Oppolzer - Thomas - Burnell
Pfaffengut - Baindl - Schmidpeter
Lautenbacher - Hadraschek - Schäffler

Strafminuten: 15 plus Spieldauerdisziplinarstrafe Richard Gelke - 16

Zuschauer: 1.817

Schiedsrichter: Naust - Yazdi

Pressemitteilung ESV Kaufbeuren

Neuzugang aus Kaufbeuren
Tobias Wörle wechselt zum EC Bad Nauheim

​Zweimal wurde er mit München Deutscher Meister. Er absolvierte in der DEL für Kassel, Frankfurt, Iserlohn, Straubing, München und Schwenningen beeindruckende 670 Pf...

Sieg gegen den EHC Freiburg im fünften Spiel
Bietigheim Steelers erreichen das Finale der DEL2

​Der EHC Freiburg hatte die Serie trotz eines 0:2-Rückstandes noch in ein entscheidendes fünftes Spiel in der heimischen Arena gerettet. Am Ende war gegen die Bietig...

Stürmer kommt von den Fischtown Pinguins aus der DEL
Eispiraten Crimmitschau verpflichten Luca Gläser

​Die Eispiraten Crimmitschau haben für die anstehende DEL2-Spielzeit 2021/22 den Stürmer Luca Gläser unter Vertrag genommen. Der Linksschütze wechselt von den Fischt...

Der Kapitän bleibt an Bord
Simon Danner trägt weiterhin das Wölfe-Trikot

Er ist ein gebürtiger Freiburger, durchlief den Nachwuchs unserer Wölfe und hält bis heute den Vereinsrekord als jüngster Spieler mit einem Scorerpunkt im Seniorenbe...

Allrounder bleibt ein Joker
Alexander Thiel bleibt beim ESV Kaufbeuren

Mit Alexander Thiel ist es dem ESVK gelungen, eine weitere wichtige Stütze in Kaufbeuren zu halten. ...

Matej Mrazek bleibt in Dresden
Arturs Kruminsch kehrt zu den Dresdner Eislöwen zurück

Arturs Kruminsch kehrt nach vier Jahren zu den Dresdner Eislöwen zurück. Der 32-Jährige hat bei den Blau-Weißen einen Vertrag für die kommende Spielzeit unterschrieb...

Leon Hüttl, Luis Schinko & Stephen MacAulay verlassen Frankfurt
Drei Löwen auf dem Sprung in die DEL

Nach der Saison ist vor der Saison – die sportliche Abteilung hat keine Zeit zum Durchschnaufen, denn die Kaderplanung ist bereits in vollem Gange. Die ersten Entsch...

Spiel wird mit 5:0 für die Hessen gewertet
Ravensburg Towerstars in Quarantäne - Kassel Huskies stehen im Finale

Die komplette Mannschaft und der Staff der Ravensburg Towerstars müssen sich auf Anordnung des Gesundheitsamtes Ravensburg in Quarantäne begeben. Das für heute anges...

Zuletzt zwei Jahre in Bayreuth
Markus Lillich kommt nach Kaufbeuren zurück

​Mit Markus Lillich, der im Nachwuchs des ESV Kaufbeuren groß geworden ist und auch bei den Jokern seine ersten Profi-Spiele absolviert hat, kommt nach zwei Jahren i...

Jetzt die Hockeyweb-App laden!

DEL2 PlayOffs

Freitag 14.05.2021
Kassel Huskies Kassel
- : -
SC Bietigheim Steelers Bietigheim
Sonntag 16.05.2021
SC Bietigheim Steelers Bietigheim
- : -
Kassel Huskies Kassel
Dienstag 18.05.2021
Kassel Huskies Kassel
- : -
SC Bietigheim Steelers Bietigheim
Donnerstag 20.05.2021
SC Bietigheim Steelers Bietigheim
- : -
Kassel Huskies Kassel
Samstag 22.05.2021
Kassel Huskies Kassel
- : -
SC Bietigheim Steelers Bietigheim
Aktuelle Online Eishockey DEL2 Sportwetten News mit Quoten & Tipps. Den besten Eishockey DEL2 Wettbonus suchen & finden
Aktuelle Wettangebote für die DEL2