ESVK trennt sich von Trainer Doug Kacharvich

ESVK verpflichtet Max KaltenhauserESVK verpflichtet Max Kaltenhauser
Lesedauer: ca. 1 Minute

Der ESV Kaufbeuren hat sich durch einstimmigen Vorstandsbeschluss mit sofortiger Wirkung von seinem Chef-Trainer Douglas Kacharvich getrennt. Gründe sind unter anderem die aktuelle sportliche Situation und die inzwischen unterschiedliche konzeptionelle Auffassung.



Bereits beim Auswärtsspiel in Weiden am heutigen Freitag werden die bisherigen Co-Trainer Jochen Koch und Norbert Zabel an der Bande stehen. Beide entstammen ursprünglich dem Trainerstab der bekannt guten Nachwuchsarbeit des ESV Kaufbeuren und konnten sich dort durch erfolgreiche Arbeit auszeichnen. Sie kennen das Team und brauchen somit keine lange Eingewöhnungszeit in die Strukturen und das Umfeld des ESVK. Vorstand und sportlicher Leiter sind überzeugt, dass die beiden vor allem durch Ihre große Erfahrung im Nachwuchsbereich (Koch, Zabel) bzw. als ehemalige DEL- und BL2-Spieler (Zabel) dem jungen Team des ESVK die nötigen Impulse geben können.



Die beiden Trainer und vor allem die Mannschaft sind hoch motiviert zu beweisen, dass der ESVK mehr Potential besitzt als der derzeitige Tabellenplatz aussagt. Der Vorstand bittet die Fans, das Team und das Trainergespann weiterhin zu unterstützen, damit der ESVK möglichst schnell wieder auf die Erfolgsspur zurückkehrt.