ESVK: Trainer Sergej Svetlov muss im Angriff umstellen

ESVK verpflichtet Max KaltenhauserESVK verpflichtet Max Kaltenhauser
Lesedauer: ca. 1 Minute

Durch die Ausfälle von Roland Timoschuk und vermutlich auch Patrick Reimer ist ESVK-Trainer Sergej Svetlov zu Veränderungen im Angriff gezwungen. Zwar besteht bei Reimer noch ein klein wenig Hoffnung, doch die Zusammensetzung der Sturmreihen beim Abschlusstraining am Donnerstag Abend deuteten eher das Gegenteil an. Dagegen haben Patrick Yetman und Mikael Gerdèn ihre Erkältung überstanden. Positives gibt es auch in der Verteidigung zu vermelden. So hat Sebastian Schlegel nach langer Verletzungspause diese Woche wieder voll trainiert und wird nach den Trainingseindrücken an der Seite von Chris Twerdun spielen.