ESVK startet mit 6 Punkten in die SaisonESV Kaufbeuren

ESVK startet mit 6 Punkten in die SaisonESVK startet mit 6 Punkten in die Saison
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Im ersten Spielabschnitt wirkten die Joker nach der langen Busfahrt etwas behäbig und fanden nur schwer ihren Rytmus. So erspielte sich Weißwasser ein optisches Übergewicht und hatte auch, vor allem in zwei Überzahlsituationen, gute Möglichkeit um in Führung zu gehen. Auf der anderen Seite tauchten die Joker nur sporadisch vor dem von Jonathan Boutin gehüteten Gehäuse auf, ohne dieses großartig in Gefahr zu bringen. So ging es mit dem Spielstand von 0:0 in die erste Pause.

Mit dem Beginn des zweiten Spielabschnittes sahen die ca. 25 mitgereisten Joker Fans einen anderen ESVK. Bereits nach wenigen Minuten tauchte Manuel Wiederer frei vor Boutin auf, doch scheiterte dieser an der starken Fanghand des Lausitzer Torhüters. Der Führungstreffer gelang dann aber den Füchsen, die nach einer längeren Druckphase in Person von Greg Claasen zum 1:0 einnetzen konnten. Die Joker aber zeigten sich nur wenig beeindruckt und nutzten ihrerseits nur 55 Sekunden später eine zwei auf eins Situation, Snetsiger hatte Marqaurdt in Szene gesetzt, zum 1:1 Ausgleichstreffer. In der 35. Spielminute war es dann dem stark aufspielende Scott King, nach einen Scheibenverlust in der Jokderdefensive vorbehalten, zum erneuten Führungstreffer der Lausitzer zu treffen. Der ESVK wiederum konnte nur 144 Sekunden später wieder ausgleichen. Michael Fröhlich erkämpfte sich zusammen mit Brad Snetsinger hinter dem Tor die Scheibe, zog seitlich vor dieses und verwandelte mit der Rückhand zum durchaus verdienten 2:2.

Im Schlussabschnitt konnte die heute wieder beherzt aufspielende dritte Sturmformation des ESVK um Thomas, Loibl und Wiederer den erstmaligen Führungstreffer für ihre Farben erzielen. Stefan Loibl konnte, wunderbar von Florian Thomas in Szene gesetzt, Boutin mit der Rückhand zum 3:2 überwinden. Dieses Mal kamen allerdings die Füchse nach nur 35 Sekunden zum 3:3 Ausgleichstreffer. Erneut war Scott King zur Stelle, der einen Abpraller verwerten konnte. In der 47. Spielminute fiel das der entscheidende Treffer des heutigen Abends. In Überzahl konnte Michael Fröhlich, der eine überragende Partie zeigte, seinen Kapitän Daniel Menge wunderschön im Slot anspielen, dieser ließ sich diese Möglichkeit nicht entgehen und vollstreckte eiskalt zum 4:3 Siegtreffer. In der Folgezeit versuchten die Lausitzer nochmals Druck aufzubauen und kamen auch zu der ein oder anderen Gelegenheit, die Stefan Vajs aber in enger Zusammenarbeit mit seiner Defensive allesamt vereiteln konnte. Als 2 Minuten und 38 Sekunden vor dem Ende der Partie Maxime Legault nach einem Bandencheck an Max Schmidle für zwei Minuten auf die Strafbank wanderte, war das Spiel praktisch entschieden. Die Joker ließen nichts mehr anbrennen und entführten somit alle drei Punkte aus dem Fuchsbau.

Trainer Uli Egen zum Spiel: "Wir hatten im ersten Drittel einige Probleme damit unseren Rythmus zu finden. Im zweiten und dritten Abschnitt allerdings spielte meine Mannschaft so wie ich mir das vorstelle. Wir waren geduldig und haben die Fehler der Lausitzer Füchse eiskalt ausgenutzt. Ein besonderes Kompliment geht heute an meine dritte Sturmformation, die einen hervorragenden Job gemacht hat."

DEL2 Hauptrunde

Freitag 20.09.2019
EC Bad Nauheim Bad Nauheim
- : -
Löwen Frankfurt Frankfurt
Kassel Huskies Kassel
- : -
Eispiraten Crimmitschau Crimmitschau
Dresdner Eislöwen Dresden
- : -
ESV Kaufbeuren Kaufbeuren
Lausitzer Füchse Weißwasser
- : -
Tölzer Löwen Bad Tölz
Ravensburg Towerstars Ravensburg
- : -
SC Bietigheim Steelers Bietigheim
EHC Bayreuth Bayreuth
- : -
EHC Freiburg Freiburg
Heilbronner Falken Heilbronn
- : -
EV Landshut Landshut
Jetzt die Hockeyweb-App laden!
Aktuelle Online Eishockey DEL2 Sportwetten News mit Quoten & Tipps. Den besten Eishockey DEL2 Wettbonus suchen & finden
Aktuelle Wettangebote für die DEL2