ESVK: Patrick Yetman wird weiter geschont

ESVK verpflichtet Max KaltenhauserESVK verpflichtet Max Kaltenhauser
Lesedauer: ca. 1 Minute

Auch in den Spielen gegen Schwenningen und Bad Nauheim wird der ESV Kaufbeuren wohl weiter auf Patrick Yetman verzichten. Noch immer macht dem Stürmer seine im Straubing-Spiel erlittene Gehirnerschütterung zu schaffen. Zwar trainierte er am Mittwoch im "Weißen Block" der Reservisten mit der Mannschaft, doch laut Mannschaftsbetreuer Manfred Semtner stehen die Chancen auf einen Einsatz eher bei 20:80 %. Das gleiche gilt auch für Markus Vaitl, der nach seiner Knieverletzung zwar wieder im Training ist, doch ein Einsätz käme sicher auch für ihn noch etwas zu früh. Dagegen durfte der wieder genesene Ferdinand Speckamp diese Woche an der Seite von Buddy Smith und Ervin Masek stürmen.