ESVK: Nachholspiel gegen Schwenningen

ESVK verpflichtet Max KaltenhauserESVK verpflichtet Max Kaltenhauser
Lesedauer: ca. 1 Minute

Eigentlich pausiert die 2. Eishockey-Bundesliga an diesem Wochenende und alle Augen sind auf den Deutschland Cup 2004 gerichtet. Nachdem der ESV Kaufbeuren allerdings am 24.10.2004 sein Auswärtsspiel in Schwenningen kurzfristig absagen musste, haben sich die Parteien kurzerhand auf den 14.11.2004 als Nachholtermin geeinigt. So treten die Joker am Sonntag ihre verspätete Reise zu den Wild Wings an.



Bei den Gastgebern hat Trainer Mike Bullard bereits vor dem letzten Wochenende hohe Ziele gesteckt. Aus den drei Begegnungen gegen Essen, Bad Tölz und Kaufbeuren hat sich der Coach von seinen Spielern neun Punkte versprochen. Gleich am ersten Spieltag patzten die Wild Wings aber und unterlagen den Moskitos aus Essen nach einer 3:1 Führung noch mit 4:5 n.P., im zweiten Spiel gab es dann allerdings doch den erhofften Sieg bei den Tölzer Löwen. Am Sonntag wollen sich die Schwenninger nun gegen Kaufbeuren schadlos halten und sich vor eigenem Publikum für die Niederlage gegen Essen rehabilitieren. Auch das abgesagte Match vom 24. Oktober und der verpatzte Kurzurlaub an diesem Wochenende sorgt noch für zusätzliche Motivation bei den Hausherren: "Das stinkt den Jungs schon und entsprechend motiviert werden sie in dieses Spiel gehen", wird Mike Bullard auf der Schwenninger Homepage zitiert. Fehlen werden auf Seiten der Wild Wings auf jeden Fall Wally Schreiber (Heimaturlaub) und Kapitän Alexander Moger (Knieverletzung). "Dann müssen eben andere Spieler Führungsqualitäten zeigen. Wir sind gut drauf und wir haben eine Mannschaft mit viel Charakter und Qualität", gibt sich der SERC-Coach dennoch optimistisch.



Auch die Joker sind derzeit gut drauf, dafür haben das neue Trainergespann Norbert Zabel und Jochen Koch sowie die vier überraschenden Punkte vom vergangenen Wochenende gesorgt. Von einem "Lauf" des ESVK will Thorsten Rau bislang allerdings nichts wissen: "Die Stimmung ist gut und die Punkte haben uns gut getan, aber wie gut unsere Form wirklich ist, das müssen wir erst noch beweisen." Verzichten müssen die Trainer wohl einmal mehr auf Max Kaltenhauser, dessen Verletzung sich in Landshut leider wieder verschlimmert hat. Dazu gesellt sich Martin Schweiger, der vom Verein für dieses Wochenende aus disziplinarischen Gründen aus dem Verkehr gezogen wird. Ab nächstem Montag wird der Angreifer dann wieder voll ins Geschehen eingreifen dürfen. Andreas Dimbat, der in Landshut pausieren musste, wird gegen Schwenningen dagegen wieder mit dabei sein.

Sachsen behalten im Löwen-Duell die Oberhand
Dresdner Eislöwen siegen bei den Tölzer Löwen

Die Dresdner Eislöwen halten das kleine Fünkchen Hoffnung auf die Playoff-Teilnahme am Leben. Am Freitagabend setzten sich die Sachsen nach einer effektiven Vorstell...

DEL 2 am Freitag - Crimmitschau stoppt Abwärtstrend
Neunter Sieg in Folge für den EHC Freiburg

Das Tabellenschlusslicht aus Heilbronn zwang den Spitzenreiter aus Kassel beinahe in die Knie. Im Penaltyschießen setzten sich dann aber die Huskies durch. Die Freib...

Überzeugende Leistung
ESV Kaufbeuren bezwingt die Bayreuth Tigers

Zu gewohnter Zeit gastierten die Bayreuth Tigers in der erdgas-schwaben-arena. Für beide Teams war dieses Spiel eine Chance sich im Kampf um die Playoffs zu behaupte...

Neuzugang vom Höchstadter EC
Manuel Nix wechselt zu den Bayreuth Tigers

​Der in Thüringen geborene Angreifer Manuel Nix schließt sich den Bayreuth Tigers an. ...

Trikotübergabe beim DEL2-Spiel gegen Landshut
Nikolas Linsenmaier knackt 500-Spiele-Marke für den EHC Freiburg

​Das Eishockey in Freiburg ist seit vielen Jahren ganz besonders auch mit seinem Namen verbunden: Am 19. August 1993 erblickte Nikolas Linsenmaier in Freiburg das Li...

Kanadier kommt aus Weißwasser
Kale Kerbashian besetzt letzte Kontingentstelle der Löwen Frankfurt

​Die Löwen Frankfurt besetzen die letzte offene Kontingentstelle mit dem 30-jährigen Kanadier Kale Kerbashian. Der Stürmer, der zuletzt bei den Lausitzer Füchsen unt...

DEL 2 am Montag - Ravensburg setzt Ausrufezeichen
Löwen Frankfurt bestätigen ihren Aufwärtstrend auch im Derby

Am für Eishockeyfans ungewohnten Montag standen drei Spiele auf dem Programm - unter anderem das hessische Derby zwischen Bad Nauheim und Frankfurt. Die Löwen konnte...

Knappe Kiste im Allgäu
ESV Kaufbeuren setzt sich knapp gegen die Lausitzer Füchse durch

Zu ungewohnter Zeit waren die Lausitzer Füchse zu Gast in der erdgas-schwaben-arena. Beide Teams brauchten Punkte, die Gäste wollten sich einen Weg aus dem Tabellenk...

Deutliche Angelegenheit
Ravensburg Towerstars fegen den EV Landshut vom EIs

Nur abseits des Feldes hatte der EV Landshut positive Nachrichten an diesem Abend zu vermelden. Auf dem Eis gab es nahezu keine positiven Erkenntnisse. Die verletzun...

Jetzt die Hockeyweb-App laden!

DEL2 Hauptrunde

Freitag 26.02.2021
Lausitzer Füchse Weißwasser
4 : 3
Löwen Frankfurt Frankfurt
ESV Kaufbeuren Kaufbeuren
4 : 2
EHC Bayreuth Bayreuth
EHC Freiburg Freiburg
5 : 4
EV Landshut Landshut
Tölzer Löwen Bad Tölz
1 : 4
Dresdner Eislöwen Dresden
Eispiraten Crimmitschau Crimmitschau
6 : 2
EC Bad Nauheim Bad Nauheim
Heilbronner Falken Heilbronn
3 : 4
Kassel Huskies Kassel
SC Bietigheim Steelers Bietigheim
2 : 1
Ravensburg Towerstars Ravensburg
Sonntag 28.02.2021
EHC Bayreuth Bayreuth
- : -
SC Bietigheim Steelers Bietigheim
Tölzer Löwen Bad Tölz
- : -
ESV Kaufbeuren Kaufbeuren
EV Landshut Landshut
- : -
Dresdner Eislöwen Dresden
Löwen Frankfurt Frankfurt
- : -
EHC Freiburg Freiburg
EC Bad Nauheim Bad Nauheim
- : -
Lausitzer Füchse Weißwasser
Kassel Huskies Kassel
- : -
Eispiraten Crimmitschau Crimmitschau
Ravensburg Towerstars Ravensburg
- : -
Heilbronner Falken Heilbronn
Aktuelle Online Eishockey DEL2 Sportwetten News mit Quoten & Tipps. Den besten Eishockey DEL2 Wettbonus suchen & finden
Aktuelle Wettangebote für die DEL2