ESVK: Interessantes vom Fanstammtisch

ESVK verpflichtet Max KaltenhauserESVK verpflichtet Max Kaltenhauser
Lesedauer: ca. 3 Minuten

Der erste Fanstammtisch des ESV Kaufbauren in der Saison 2004/2005 fand trotz widriger Witterungsverhältnisse guten Anklang. In der Stadiongaststätte Puck hatten sich in lockerer Atmosphäre Vorstandschaft, Trainer, Pressevertreter und Fans zu einem Gedankenaustausch zusammengefunden.



Neben einer kurzen Aufarbeitung der Jahreshauptversammlung und der Reimer-Thematik war vor allem die sportliche Seite ein großes Thema.

Die Verpflichtung von Hans-Viktor King als Zwei Wege Spieler für die dritte Reihe sowie die fristlose Kündigung von Andreas Dimbat wurde ebenso erörtert wie der derzeitige Verhandlungsstand zum Thema sechster Ausländer.

"Wir haben derzeit drei Kandidaten in der engeren Auswahl, einer aus der AHL, einer aus der ECHL und einer aus England, ein Spieler davon hat bereits zwei Jahre in der DEL gespielt", wusste der sportliche Leiter Christoph Dropmann zu berichten." Ich telefoniere nächtlich mit Spielern und Agenten. Wir wollen keine vertragslosen Spieler, sondern Leistungsträger und diesen Spielern muss man hier etwas bieten, um sie zum Wechsel zu animieren."

Auch das Thema Förderlizenzen wurde angesprochen. Hier konnte man sich laut Präsident Pohl mit Daniel Rau (Augsburger Panther) bereits einigen. Mit Patrik Reimer, Alexander Sulzer und Thomas Jörg (DEG Metro Stars) gibt es noch weitere Alternativen, die gegebenenfalls bei einem absehbaren Ausscheiden der DEG diskutiert werden. Fakt ist jedoch, dass Trainer Pit Ustorf zuerst der derzeitigen Mannschaft das Vertrauen schenken will, den Klassenerhalt zu erreichen.

Pit Ustorf konnte auf Fragen einiger Fans auch einige Trainingsinhalte näher erläutern. Dabei wird das Hauptaugenmerk derzeit auf drei Faktoren gelegt. Zuerst sollen gewisse Laufwege automatisiert werden, weiterhin wird Wert auf intelligentes Zweikampfverhalten gelegt, und es werden verschiedene Wege eingeübt, das Spiel aus dem eigenen Drittel aufzubauen.



Ein weiteres Thema war der geplante Stadionumbau, hier konnte die Vorstandschaft über den derzeitigen Planungsstand berichten. Baubeginn ist am Tag nach dem Abtauen der Eisfläche am Saisonende. Die Finanzierung erfolgt jeweils zur Hälfte durch die Stadt (gemeinnütziger Teil) bzw. den ESVK (Gastronomie, VIP-Lounge, Ladengeschäft). Die aushängenden Pläne wurden von den Fans mit großem Interesse und breiter Zustimmung betrachtet. Dieses Projekt wird vom zuständigen Vorstandsmitglied Hans Streidl derzeit ebenso intensiv betreut wie die Frage nach den Sicherheitsnetzen bzw. Plexiglasscheiben an den Längsseiten der Eisfläche. Bezüglich des am 31.12.2007 auslaufenden Erbaurechtsvertrages mit der Stadt Kaufbeuren konnte Präsident Bernhard Pohl bereits jetzt von intensiven Verhandlungen mit dem Oberbürgermeister der Stadt Kaufbeuren berichten. Hier dürfte in einigen Wochen bereits ein Ergebnis feststehen.



Auch der Nachwuchs, insbesondere das Thema DNL wurde zur Sprach gebracht. "Hierbei steht die Vorstandschaft vor einer schwierigen Entscheidung", so Vorstandsmitglied Eberhard Macziol. Als ein Faktor der Entscheidungsfindung wurde bereits eine Befragung der Eltern aller Nachwuchsspieler durchgeführt. Dabei sprach sich die Mehrheit gegen die DNL aus. Grundsätzlich ist jedoch zu beachten, dass ein DNL Team viele talentierte Spieler aus der Region nach Kaufbeuren locken würde. Das Problem besteht darin, dass mit der Einführung gleichzeitig weiterhin eine Juniorenmannschaft oder sogar ein 1b- Team unterhalten werden müsste, denn der Sprung eines 17-jährigen DNL-Spielers in die zweite Bundesliga ist meist noch zu hoch. Dabei kämen dann auf den ESVK enorme Kosten zu. Hier besteht in den nächsten Wochen noch großer Diskussionsbedarf innerhalb der Vorstandschaft. Einig waren sich jedoch sowohl Fans als auch Vorstandschaft, dass unabhängig vom Thema DNL die Nachwuchsarbeit des ESVK weiterhin ein großes Kapital des Vereins bleiben wird.



Moderator und Pressesprecher Christian Demel informierte noch über einige interessante Termine. So hat sich der ESVK um die Austragung des Länderspieles gegen Lettland am 21.04.2005 beworben. Hier steht die endgültige Zusage seitens des DEB jedoch noch aus. Bereits diese Woche findet am Donnerstag den 30.12.2004 um 19.00 Uhr ein Spiel der ESVK- Junioren gegen die ESVK-Oldies statt. Dabei werden unter anderem die ehemaligen ESVK-Stars wie Manfred Schuster, Dieter Medicus, Gerhard Hegen, Arnim Kauer, Holger Micheller, Hans-Jörg Mayer, Christoph Dropmann und Rolf Hammer ihr Können aufblitzen lassen. Zum Junioren Spitzenspiel um den ersten Platz der Junioren-Bundesliga-Süd gegen Bietigheim kommt es am zweiten Januarwochenende.

Am Ende der gut dreistündigen Veranstaltung bedankte sich Präsident Bernhard Pohl für die lebhafte Diskussion an diesem Abend.

"Ein besonderes Dankeschön gilt an unsere Fans. Dass sie in einer sportlich schwierigen Phase so hinter dem Verein stehen, ist sicher einmalig in Deutschland!" (esvk.de)

Stürmer kommt von den Fischtown Pinguins aus der DEL
Eispiraten Crimmitschau verpflichten Luca Gläser

​Die Eispiraten Crimmitschau haben für die anstehende DEL2-Spielzeit 2021/22 den Stürmer Luca Gläser unter Vertrag genommen. Der Linksschütze wechselt von den Fischt...

Der Kapitän bleibt an Bord
Simon Danner trägt weiterhin das Wölfe-Trikot

Er ist ein gebürtiger Freiburger, durchlief den Nachwuchs unserer Wölfe und hält bis heute den Vereinsrekord als jüngster Spieler mit einem Scorerpunkt im Seniorenbe...

Allrounder bleibt ein Joker
Alexander Thiel bleibt beim ESV Kaufbeuren

Mit Alexander Thiel ist es dem ESVK gelungen, eine weitere wichtige Stütze in Kaufbeuren zu halten. ...

10.0 Quote für Freiburg - 11.0 Quote für Bietigheim
Entscheidungsspiel in der DEL2: EHC Freiburg - Bietigheim Steelers

Heute um 19:30 Uhr kommt es in Freiburg zum entscheidenden fünften Spiel der Playoff-Halbfinalserie zwischen dem EHC Freiburg und den Bietigheim Steelers. Ermittelt ...

Matej Mrazek bleibt in Dresden
Arturs Kruminsch kehrt zu den Dresdner Eislöwen zurück

Arturs Kruminsch kehrt nach vier Jahren zu den Dresdner Eislöwen zurück. Der 32-Jährige hat bei den Blau-Weißen einen Vertrag für die kommende Spielzeit unterschrieb...

Leon Hüttl, Luis Schinko & Stephen MacAulay verlassen Frankfurt
Drei Löwen auf dem Sprung in die DEL

Nach der Saison ist vor der Saison – die sportliche Abteilung hat keine Zeit zum Durchschnaufen, denn die Kaderplanung ist bereits in vollem Gange. Die ersten Entsch...

Spiel wird mit 5:0 für die Hessen gewertet
Ravensburg Towerstars in Quarantäne - Kassel Huskies stehen im Finale

Die komplette Mannschaft und der Staff der Ravensburg Towerstars müssen sich auf Anordnung des Gesundheitsamtes Ravensburg in Quarantäne begeben. Das für heute anges...

Zuletzt zwei Jahre in Bayreuth
Markus Lillich kommt nach Kaufbeuren zurück

​Mit Markus Lillich, der im Nachwuchs des ESV Kaufbeuren groß geworden ist und auch bei den Jokern seine ersten Profi-Spiele absolviert hat, kommt nach zwei Jahren i...

Böttcher unterschreibt ersten Profivertrag – Heyer verlängert um ein Jahr
Junges Duo bleibt bei den Eispiraten Crimmitschau

​Die Eispiraten Crimmitschau können weitere Kadernews für die anstehende Spielzeit 2021/22 verkünden. Mit Lucas Böttcher (18) und Niklas Heyer (19) bleiben gleich zw...