ESVK: Impressionen vom Fanstammtisch

ESVK verpflichtet Max KaltenhauserESVK verpflichtet Max Kaltenhauser
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Gut 30 Fans begrüßte der ESV Kaufbeuren zum ersten Fanstammtisch der

Saison 2006/2007. In sehr lockerer und ungezwungener Atmosphäre

erhielten die Fans Auskunft und Einblick in das Geschehen auf und neben

dem Eis beim ESV.


Egal ob es um die sportliche oder finanzielle Situation ging,

Vorstandschaft und Trainer gaben den Fans reichlich Informationen. So

war zu erfahren, dass der Verein natürlich ein Problem mit den

rückläufigen Zuschauerzahlen hat. "Der Rückgang verursacht natürlich

kurzfristig Lücken in der Liquidität" so Andreas Settele. Zudem

schwächt der Zuschauerschwund auch die Position bei

Sponsorenverhandlungen. "Es argumentiert sich besser und erfolgreicher

bei Sponsoren, wenn man mehr Zuschauer hat," so Settele weiter. Als

Gründe sieht die Vorstrandschaft zum einen die wirtschaftliche

Gesamtsituation des Landes, aber auch das sportliche Abschneiden der

Joker spielt in den Augen der Verantwortlichen eine große Rolle.


Dem Wunsch einiger Fans nach Paketkarten (Zehnertickets usw.) erteilte

der ESVK erneute eine Absage. Solche Pakete gab es schon früher, aber

nie Stand der Aufwand im Verhältnis zum Ertrag. Die Sponsorenlage des

ESVK wurde als nicht schlecht, aber noch ausbaufähig dargestellt.

Andreas Settle erklärte "Wir konnten schon frühzeitig das Volumen des

letzten Jahres erreichen, aber die Zielsetzung für diese Saison ist

noch nicht erfüllt". Die gesamte Vorstandschaft betonte, dass der Fan

der beste Werber für den Verein ist. "Mundpropaganda ist wichtig für

den ESVK. Wir leben und sterben mit den Fans"


Auch zum sportlichen Bereich bekamen die Fans Auskunft. So wird der

sicher geglaubte Abgang von Ryan Walsh nicht stattfinden. "Es war

anfangs schnell klar, dass wir uns von Walsh trennen wollen, daher

wurde auch Paul Cabana verpflichtet. Doch plötzlich hatte Ryan seine

konditionellen Defizite aufgearbeitet und sich zudem zu einem sehr

guten Teamspieler entwickelt, so das wir nicht mehr auf ihn verzichten

wollen" erklärte Coach Pit Ustorf die verzwickte Lage. Welcher

überzählige Ausländer den Verein verlassen muss, wird sich laut Ustorf

in den zwei bis drei Wochen entscheiden. Auf das Gerücht angesprochen,

dass es sich hierbei um Verteidiger Steve Slaton handelt, meinte der

Trainer nur "Möglich" und verwies auf die noch umzusetzenden

Auflösungsverhandlungen "Es kann sein, dass wir uns morgen mit dem

Spieler und seinem Agenten einigen, es kann aber auch eben noch dauern.

Erst wenn alles in trockenen Tüchern ist, geben wir bekannt, wer den

Verein verlässt".


Auch zu dem Gerücht um einen neuen deutschen Verteidiger bezog der ESV

Stellung. Die Joker sind auf der Suche, aber derzeit befindet sich kein

passender Spieler auf dem Markt. Vor kurzem hatte der Verein Kontakt zu

zwei Verteidigern, aber die finanziellen Vorstellungen beider waren

nicht erfüllbar. Der ESVK will durch eine Nachverpflichtung das

Gehaltsgefüge im Team nicht durcheinander wirbeln. "Wir sind nicht

bereit, einen Spieler zu verpflichten, der nur weil gerade sehr wenige

Verteidiger auf dem Markt sind, meint, er müsse ein Drittel mehr

verlangen, was er sonst wert wäre"


Pit Ustorf hofft jedoch trotzdem auf eine Option für den ESVK. "Die

letzte Tage war kein einziger Spieler auf dem Markt, heute Vormittag

kam die Meldung, das Ratingen nicht mehr am Spielbetrieb teilnimmt.

Schon sind wieder 20 Spieler auf dem Markt" Zur allgemeinen Situation

äußerte sich Vorstand wie Trainergespann optimistisch. Jogi Koch dazu:

"Wir sind auf einem gutem Weg. Es dauerte in dieser Saison länger, bis

sich die Mannschaft untereinander und auch Team und Trainer gefunden

haben."

College-Champion für die Löwen
Cam Spiro wechselt aus Freiburg zu den Tölzer Löwen

​Die nächste Ausländerposition ist besetzt: Mit dem US-Amerikaner Cam Spiro stößt ein Stürmer von den Wölfen aus Freiburg zu den Tölzer Löwen. Der 29-Jährige untersc...

Neuer Spieler, bekannter Name
Mark Shevyrin kommt zum EC Bad Nauheim

​Shevyrin, der Name hat in Bad Nauheim einen guten Klang. Denis Shevyrin stand in der Saison 2018/19 im Team der Roten Teufel. Ein hervorragender Verteidiger, der al...

Neuzugang aus Crimmitschau
Timo Gams verstärkt die Kassel Huskies

​Mit 22 Jahren zählt er zu den größten Talenten der DEL2 und spielt kommende Saison in Nordhessen: Timo Gams ist neu bei den Kassel Huskies. ...

Deutsch-Amerikaner kommt per Leihe aus Bremerhaven
Gregory Kreutzer wechselt zu den Eispiraten Crimmitschau

​Die Eispiraten Crimmitschau erhalten erneut Verstärkung von den Fischtown Pinguins. Mit Gregory Kreutzer kommt ein junger und ambitionierter Verteidiger von den She...

Verteidiger kommt aus Bad Tölz
Heilbronn: Kenney Morrison besetzt dritte Kontingentstelle

​Die Heilbronner Falken dürfen Verteidiger Kenney Morrison in der kommenden DEL2-Saison 2021/2022 in der Käthchenstadt begrüßen. Der gebürtige Kanadier wechselt inne...

Löwen holen ECHL-Goalie des Jahres
Torhüter-Trio komplett: Jake Hildebrand kommt nach Frankfurt

​Die Löwen Frankfurt haben Jake Hildebrand unter Vertrag genommen. Der Torhüter spielte zuletzt in der ECHL. ...

Youngster bekommt Fördervertrag
Anton Engel bleibt ein Tölzer Löwe

​Vor vier Jahren kam Anton Engel aus Herford nach Bad Tölz, um seine Karriere als Eishockey-Spieler weiter voranzutreiben. Nun ist der Stürmer vorerst am Ziel angeko...

Torhüter kommt aus Memmingen
Lukas Steinhauer komplettiert Goalie-Trio der Bayreuth Tigers

​Neben Timo Herden und Eigengewächs Nico Zimmermann wird der gebürtige Rosenheimer Lukas Steinhauer in der kommenden Saison das Tor der Bayreuth Tigers hüten. ...

28 Punkte in der vergangenen Saison
Kassel Huskies und Eric Valentin gehen ins vierte Jahr

​Mit der besten DEL2-Saison im Rücken ins vierte Jahr bei den Kassel Huskies: Eric Valentin und die Schlittenhunde haben den Vertrag um eine weitere Saison verlänger...