ESVK gewinnt in Bayreuth mit 2:1 nach VerlängerungSimon Olsson trifft in der Overtime

(Foto: Imago)(Foto: Imago)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Im ersten Drittel kam der ESV Kaufbeuren nur schwer in die Begegnung. Bayreuth zeigte ein sehr gutes Forechecking und bereitete den Jokern dadurch immer wieder Schwierigkeiten im Spielaufbau. Eine erste gute Möglichkeit hatte dann Max Schmidle, der mit einem Schuss in aussichtsreicher Position an Johannes Weidemann scheiterte. Der Bayreuther Schlussmann, der aus dem Kaufbeurer Nachwuchs stammt und auch schon für den ESVK in der DEL2 das Tor hütete, machte insgesamt ein sehr gutes Spiel gegen seinen Heimatverein. Weitere gute Torabschlüsse waren auf beiden Seiten eher Mangelware, so dass es mit 0:0 in die erste Pause ging.

Im zweiten Drittel zeigte sich der ESVK dann zielstrebiger und erspielte sich eine Reihe guter Chancen, die aber leider ungenützt blieben. Weiter gab es dann auf beiden Seiten einige Strafzeiten und beide Mannschaften agierten vor allem in Unterzahl sehr gut. Beide Torhüter bekamen dadurch aber sichtlich mehr zu tun und konnten sich dementsprechend auszeichnen. Wobei die Joker dem ersten Treffer deutlich näher waren wie die Bayreuth Tigers, trotz alle dem ging es weiter ohne einen einzigen Treffer auch in die zweite Pause.

Im Schlussabschnitt war es dann dem ESVK vorbehalten den ersten Treffer der Partie zu erzielen. Jere Laaksonen fälschte in Überzahl einen Schuss von Ondrej Pozivil unhaltbar für Johannes Wiedemann zur Kaufbeurer Führung ab. Bayreuth zeigte sich nach dem 0:1 kurze Zeit etwas geschockt und die Joker kamen zu einigen guten Torabschlüssen. In den letzten Spielminuten erhöhten die Tigers aber noch einmal das Tempo und drängten auf den Ausgleichstreffer. Bei einem Konter des ESVK traf Branden Gracel nach schöner Vorarbeit nur den Pfosten und verpasse damit die Vorentscheidung. 56 Sekunden vor dem Ende, die Bayreuther spielten schon mit einem zusätzlichen Feldspieler, gelang Fyodor Kolupaylo der umjubelte Ausgleichstreffer für den Aufsteiger und der ESVK musste schon wie am zweiten Spieltag in Weißwasser in die Verlängerung.

In dieser waren die Joker dann sofort spielbestimmend und hatte durch Max Schmidle, die große Chance auf den Siegtreffer. Diesen besorgte dann aber zur großen Freude der mitgereisten ESVK Fans in der 63. Spielminute Simon Olsson mit seinem sehenswerten Treffer zum 1:2.

Tore: 0:1 (50.) Jere Laaksonen (Ondrej Pozivil, Joona Karevaara) PP1; 1:1 (60.) Fyodor Kolupaylo (Ivan Kolozvary, David Wohlberg); 1:2 (63.) Simon Olsson (Simon Schütz, Branden Gracel). Strafen: Bayreuth 14, Kaufbeuren 12. Zuschauer: 1497.


💥 Alle Highlights der Champions Hockey League kostenlos 🤩
👉 auf sportdeutschland.tv
Erfahrung soll Aufstieg in die DEL ebnen
Ziel Aufstieg: Bill Stewart als neuer Cheftrainer der Kassel Huskies präsentiert

Die Kassel Huskies haben Bill Stewart als Nachfolger des entlassenen Bo Subrs verpflichtet. Der 66-jährige Kanadier soll mit seiner Erfahrung den Nordhessen zum DEL-...

Ausfälle in der DEL2
Ravensburg Towerstars kämpfen mit Verletzungssorgen: Geschlossenheit und Fanunterstützung gefordert

Die Ravensburg Towerstars stehen vor einer personellen Herausforderung: Vier ihrer Stammspieler sind nach den jüngsten Spielen gegen Bietigheim und Dresden verletzt ...

Trainerwechsel beim Tabellenführer der DEL2
Huskies trennen sich von Trainer Bo Subr

Die Kassel Huskies haben bekanntgegeben, dass sie sich von ihrem Cheftrainer Bo Subr und dessen Assistenten Jan Melichar getrennt haben....

Hochverdienter 3:0-Erfolg gegen Krefeld
Eisbären Regensburg sichern sich zweiten Platz in der DEL2

​Mit einem 3:0 (1:0, 0:0, 2:0)-Erfolg gegen die Krefeld Pinguine können die Eisbären Regensburg nicht mehr vom zweiten Platz der DEL2 verdrängt werden. Die vor der S...

49. Spieltag der DEL2
Chernomaz führt Bad Nauheim zum Sieg im Playoff-Rennen – Wichtige Erfolge auch für Freiburg und Weißwasser

...

Vor dem Start des 49. und 50. Spieltag in der DEL2
Spannender Kampf um Playoff-Plätze in der DEL2 vor den letzten vier Spieltagen

In der DEL2 bleibt es vier Spieltage vor Ende der Hauptrunde im Kampf um die Playoff-Plätze spannend. Besonders im unteren Bereich der Tabelle geht es eng zu, und di...

EC Bad Nauheim setzt auf neuen Trainer Rich Chernomaz für die Wende in der DEL2
EC Bad Nauheim trennt sich von Trainer Harry Lange nach Niederlagenserie

Im Zuge einer sportlichen Krise trennt sich der EC Bad Nauheim von Trainer Harry Lange und setzt auf Rich Chernomaz als neuen Impulsgeber....

Abschied einer Legende: Simon Danner beendet beeindruckende Karriere beim EHC Freiburg
EHC Freiburg-Kapitän Simon Danner beendet nach zwei Jahrzehnten seine Karriere

Simon Danner, Kapitän des EHC Freiburg, kündigt nach zwei Jahrzehnten im Profieishockey seinen Rücktritt an, blickt auf eine beeindruckende Karriere zurück und dankt...

DEL2 Hauptrunde

Freitag 01.03.2024
Bietigheim Steelers Bietigheim
- : -
Eispiraten Crimmitschau Crimmitschau
Ravensburg Towerstars Ravensburg
- : -
Lausitzer Füchse Weißwasser
Dresdner Eislöwen Dresden
- : -
EC Bad Nauheim Bad Nauheim
Selber Wölfe Selb
- : -
Krefeld Pinguine Krefeld
EV Landshut Landshut
- : -
Eisbären Regensburg Regensburg
EHC Freiburg Freiburg
- : -
ESV Kaufbeuren Kaufbeuren
Kassel Huskies Kassel
- : -
Starbulls Rosenheim Rosenheim
Sonntag 03.03.2024
Krefeld Pinguine Krefeld
- : -
Ravensburg Towerstars Ravensburg
Starbulls Rosenheim Rosenheim
- : -
EHC Freiburg Freiburg
ESV Kaufbeuren Kaufbeuren
- : -
Bietigheim Steelers Bietigheim
Lausitzer Füchse Weißwasser
- : -
Kassel Huskies Kassel
Eisbären Regensburg Regensburg
- : -
Selber Wölfe Selb
EC Bad Nauheim Bad Nauheim
- : -
EV Landshut Landshut
Kostenloser 3D-Konfigurator
Eishockey Trikot selbst gestalten!

Beste Wettquoten für die DEL2
Aktuelle DEL2 Wetten & Wettanbieter