ESVK: Folgt auf die schwache Vorbereitung ein guter Saisonstart?

ESVK verpflichtet Max KaltenhauserESVK verpflichtet Max Kaltenhauser
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Auch wenn die Vorbereitung des ESV Kaufbeuren von den Ergebnissen her

durchwachsen verlief, hoffen die Verantwortlichen auf einen guten Start

in die Saison. Vor allem das Training der letzten Woche gibt diesen

Hoffnungen auftrieb, bis auf die beiden Langzeitverletzten Alexander

Althenn und Matt Bannan waren alle Mann an Bord. Zwar ist der Einsatz

von Kapitän Bohdan Kozacka am Wochenende noch nicht sicher, aber der

Routiner konnte das volle Trainingsprogramm absolvieren. So konnte das

Trainergespann Pit Ustorf und Jogi Koch weiter an der Taktik feilen und

auch die Reihenzusammenstellung wurde nochmals leicht modifiziert. Mit

der Rückkehr von Bastian Niedermeier ist auch das Torhütergespann

wieder komplett. Ob Christian Baader oder Niedermeier im Tor steht,

wird erst kurzfristig entschieden.


Zum Saisonauftakt in die ASSTEL-Bundesliga müssen die Joker am Freitag

um 20 Uhr bei den Bietigheim Steelers antreten. Der Viertelfinalist der

vergangenen Saison strebt in dieser Saison höhere Ziele an. Nach dem

überraschenden Ausscheiden im letztjährigen Play-Off wollen die

Steelers in dieser Saison weiter kommen, um an die Tür der DEL

anzuklopfen. Während die Defensive der Steelers weitgehend unverändert

blieb, gab es im Sturm einige Veränderungen. Vor allem der Verlust von

Topscorer Eric Schneider wiegt schwer, aber mit David Gosselin, Fabian

Brännström und Florian Jung wurden DEL-erfahrenen Spieler verpflichtet.

Neu bei den Steelers ist auch Ex-Joker Christian Grosch, der aber am

Freitag wegen einer Matchstrafe aus der vergangenen Saison noch

gesperrt ist.


Gegen die Bietigheimer will sich der ESVK so teuer wie möglich

verkaufen, die sportliche Leitung hofft, dass mit Beginn der

Punkterunde bei dem einen oder anderen Spieler der Schalter umgelegt

wird alle ihr eigentliches Leistungsvermögen abrufen.


Am Sonntag gibt der ESVK seine Heimpremiere in der Punkterunde, zu Gast

ist um 18 Uhr der REV Bremerhaven. Die Pinguine kommen als amtierender

Vizemeister an den Berliner Platz. Auch in dieser Saison wollen die

Jungs von der Küste wieder oben mitspielen, mindestens der vierte Platz

ist das Ziel der Bremerhavener. Die Pinguine mussten über den Sommer

einige Veränderungen im Kader vornehmen, so wurden alle

Torhüterpositionen neu besetzt, in der Abwehr gab es hingegen wenig

Veränderungen. Um so mehr musste Coach Igor Pavlov in seiner Offensive

umbauen, sechs Stürmer, davon vier Ausländer verließen den REV. Doch

die Verantwortlichen sind sich sicher, die richtige Wahl getroffen zu

haben.


Beim ESVK hat man Respekt vor den Bremerhavenern, aber trotzdem wird

man alles daran setzten, den Zuschauern tolles Eishockey zu bieten und

dieses mit Punkten zu krönen.


Die Zuschauer können sich auch auf den neuen "Puck" freuen. Die

Stadiongaststätte ist fertig gestellt und geöffnet, auch wenn aus

technischen Gründen noch nicht das komplette Angebot zur Verfügung

steht. Ebenfalls zum ersten Mal wird die Sparkassen-VIP-Lounge ihre

Tore für die VIPs und Vorstände der Teams öffnen.


Die geilste Zeit des Jahres! Alle Playoffspiele der PENNY DEL siehst du LIVE nur bei MagentaSport!   🤩📺🏒
Später Ausgleich kostet Selb den elften Platz
Eisbären Regensburg bezwingen Selber Wölfe mit 4:3 nach Verlängerung

​Für die Eisbären Regensburg war das Spiel gegen die Selber Wölfe ohne Wert, da bereits vor der Partie feststand, dass die Regensburger die Hauptrunde der DEL2 auf e...

Krefeld und Kaufbeuren erreichen die Top 6
Kassel Huskies beenden DEL2-Hauptrunde mit 100 Punkten

​Die Entscheidungen in der DEL2 sind gefallen – zumindest was die Hauptrunde angeht. Die Kassel Huskies stehen bereits seit Freitag als Erster fest, erreichten aber ...

Zusammenfassung des 51. Spieltags der DEL2
Kassel nach Comeback zum Hauptrunden-Sieger gekürt – Dresden muss in die Playdowns, auch Selb und Rosenheim nahezu sicher in der Abstiegsrunde

​In einem spannenden Eishockeywochenende der DEL2 sicherten sich die Kassel Huskies mit einem Overtime-Sieg den Titel der Hauptrunde, während der EHC Freiburg und di...

Vorschau 51. Spieltag DEL2
Hochspannung in der DEL2: Playoff-Rennen und Abstiegskampf spitzt sich am vorletzten Spieltag zu

Im Kampf um die Playoff-Plätze und den Klassenerhalt in der DEL2 spitzt sich die Situation am vorletzten Spieltag der Hauptrunde dramatisch zu....

Erfahrung soll Aufstieg in die DEL ebnen
Ziel Aufstieg: Bill Stewart als neuer Cheftrainer der Kassel Huskies präsentiert

Die Kassel Huskies haben Bill Stewart als Nachfolger des entlassenen Bo Subrs verpflichtet. Der 66-jährige Kanadier soll mit seiner Erfahrung den Nordhessen zum DEL-...

Ausfälle in der DEL2
Ravensburg Towerstars kämpfen mit Verletzungssorgen: Geschlossenheit und Fanunterstützung gefordert

Die Ravensburg Towerstars stehen vor einer personellen Herausforderung: Vier ihrer Stammspieler sind nach den jüngsten Spielen gegen Bietigheim und Dresden verletzt ...

Trainerwechsel beim Tabellenführer der DEL2
Huskies trennen sich von Trainer Bo Subr

Die Kassel Huskies haben bekanntgegeben, dass sie sich von ihrem Cheftrainer Bo Subr und dessen Assistenten Jan Melichar getrennt haben....

Hochverdienter 3:0-Erfolg gegen Krefeld
Eisbären Regensburg sichern sich zweiten Platz in der DEL2

​Mit einem 3:0 (1:0, 0:0, 2:0)-Erfolg gegen die Krefeld Pinguine können die Eisbären Regensburg nicht mehr vom zweiten Platz der DEL2 verdrängt werden. Die vor der S...

DEL2 Hauptrunde

Sonntag 03.03.2024
Krefeld Pinguine Krefeld
3 : 1
Ravensburg Towerstars Ravensburg
Starbulls Rosenheim Rosenheim
4 : 2
EHC Freiburg Freiburg
ESV Kaufbeuren Kaufbeuren
4 : 1
Bietigheim Steelers Bietigheim
Lausitzer Füchse Weißwasser
4 : 5
Kassel Huskies Kassel
Eisbären Regensburg Regensburg
4 : 3
Selber Wölfe Selb
EC Bad Nauheim Bad Nauheim
4 : 3
EV Landshut Landshut
Kostenloser 3D-Konfigurator
Eishockey Trikot selbst gestalten!

Beste Wettquoten für die DEL2
Aktuelle DEL2 Wetten & Wettanbieter