ESVK: Der Kapitän ist optimistisch

ESVK verpflichtet Max KaltenhauserESVK verpflichtet Max Kaltenhauser
Lesedauer: ca. 1 Minute

Vor der Partie am Freitagabend um 19.30 Uhr gegen die Schwenninger Wild Wings gibt sich ESVK-Kapitän Thorsten Rau optimistisch: "Wir haben durch die letzten Erfolge Selbstbewusstsein getankt und schwimmen wohl derzeit auf einer kleinen Erfolgswelle". Überrascht zeigt sich der Stürmer auch von der neuen "Deutschen-Reihe" zusammen mit seinen Strurmpartnern Michael Waginger und Patrick Reimer. "Manchmal muss eben der Zufall mithelfen, damit man auf solch eine Formation kommt." Eigentlich war deren Aufgabe, die Top-Reihen von Weiden und Riessersee in Schacht zu halten, doch glänzten die drei auch im Toreschießen. Gegen Schwenningen rechnet Rau erstmals in dieser Saison mit deutlich über 2.000 Zuschauern. "Mit dem DEL-Absteiger kommt nun ein neues attraktives Team nach Kaufbeuren, das noch immer einen sehr guten Namen hat. Dazu haben wir in den letzten Spielen sicher auch gute Eigenwerbung betrieben." In der Tat haben die Joker in dieser Saison erst ein Heimspiel verloren und zusammen mit Duisburg und Straubing dabei die meisten Tore (26) erzielt. Da auch von den Gästen einige Fans erwartet werden, bittet der Verein die Fans darum, bereits vom Vorverkauf gebrauch zu machen. Karten gibt es in der Geschäftsstelle, sowie an den bekannten Vorverkaufsstellen.