ESVK besetzt Ausländerpositionen

ESVK verpflichtet Max KaltenhauserESVK verpflichtet Max Kaltenhauser
Lesedauer: ca. 3 Minuten

Auf einer Pressekonferenz in den Räumen der Kreis- und Stadtsparkasse Kaufbeuren

hat der ESV Kaufbeuren am Freitagnachmittag die ersten drei Neuzugänge auf den

Kontingentspielerpositionen bekannt gegeben. Für alle drei Verpflichtungen hatte

ESVK-Coach Peter Ustorf seine exzellenten Kontakte nach Übersee ausgespielt. Der

Verein ist damit bei der Zusammenstellung des Kaders für die Saison 2005/06

einen großen Schritt weiter gekommen.


Mit Jim Jackson und Joe Bourne

verpflichteten die Joker zwei Abwehrspezialisten, die in der Vorsaison noch

gemeinsam für den ECHL-Club Gwinnett Gladiators  die Schlittschuhe schnürten.

"JJ" (Jahrgang 1980) und "Bourno" (Jahrgang 1979) waren dabei unter anderem als

Verteidigerduo in der ersten Powerplay-Formation der Gladiators aktiv. Auch in

Kaufbeuren sollen sich die beiden robusten Neuzugänge gegenseitig unterstützen,

wenn es darum geht, sich auf die größeren Eisflächen anzupassen.


"JJ"

Jackson ist offensiv wie defensiv gut geschult, wobei er, genauso wie auch

Bourne eher offensiv veranlagt ist. Beide spielten als Pärchen in einem der

besten Powerplays der ECHL. "Das erspart uns viel Zeit in der Trainingsarbeit",

so Ustorf. Während Jackson hier mehr für den Spielaufbau von hinten heraus

zuständig ist, ist Bourne der Mann für den Schuss oder den finalen Pass. Anders

als Jackson, der meist in den ersten beiden Reihen eingesetzt wurde, spielte

Bourne in der Regel im dritten Block oder an der Seite von sogenannten

"Call-Up-Playern", also jungen Spielern, die er führen musste. Diese Aufgabe

soll er unter anderem auch beim ESVK übernehmen.


Jackson hatte zwar erst

Ende Juni seinen Vertrag bei den Gladiators verlängert, aber die in den USA

üblichen Kündigungsfristen erlauben ihm trotzdem einen Wechsel nach Kaufbeuren.

Er gilt als absoluter Führungsspieler.


Im Angriff werden die Joker in der

kommenden Saison durch Nick Deschenes verstärkt. Der wuchtige Stürmer (1,86 m,

100 kg) gilt als schneller Skater und intelligenter Spieler mit exzellentem

Taktikverständnis. Deschenes war in der vergangenen Spielzeit neben einigen

Abstechern in die AHL beim ECHL-Team Trenton Titans aktiv und sammelte dort in

den Finalspielen einige enorm wichtige Punkte für den späteren Gewinner des

Kelly Cups. Auch außerhalb des Spielfelds gilt Nick Deschenes als heller Kopf

mit sozialen Engagement. Deschenes ist laut Ustorf außerdem einer der besten

Flügelspieler der ECHL. Der amtierende Meister gilt als

"Power-Foward".


"Wir haben bei der Auswahl der drei jeweils auf ganz

bestimmte Kriterien geachtet, so zum Beispiel, dass alle ihr Handwerk im

Universitätshockey erlernt haben. Dort wird Eishockey europäischer Prägung

gelehrt, das ist für uns von Vorteil. Zudem sind alle drei echte 'Winner-Typen'

und haben in den letzten Jahren Titel mit ihren Teams oder als Einzelspieler

errungen", erläuterte ESVK-Trainer Pit Ustorf die Entscheidung zugunsten von

Jackson, Bourne und Deschenes.


Auch den vierten und letzten noch zu

verpflichtenden Ausländer will der ESVK möglichst bald präsentieren. Nach Ende

der Pressekonferenz ging Coach Pit Ustorf sofort wieder an die Arbeit, um die

letzte Position schnellstmöglich zu besetzen. "Es kann sein, dass wir in fünf

Stunden schon Vollzug melden können, es können aber auch noch zehn Tage sein",

erklärt Ustorf. "Das Schwierige jetzt ist, dass die Spieler eigentlich bis zum

1. August hier sein sollten, aber sie natürlich vor ihrer Reise hierher noch

eine Vielzahl von Dingen regeln müssen."


Zu den seit Tagen

umhergeisternden Gerüchten über eine Vertragskündigung seitens des Back-up

Goalies Clemens Heringer wollte Präsident Bernhard Pohl keine Stellung beziehen.

Pressesprecher Christian Demel verdeutlicht: "Clemens Heringer hat wie jeder

andere Spieler einen gültigen Vertrag beim ESVK - wenn sich wirklich etwas

anderes ergeben sollte werden wir es selbstverständlich rechtzeitig

veröffentlichen. Bis dahin müssen eventuell anfallende Personalangelegenheiten

aus Rücksicht auf Spieler und Verein grundsätzlich intern behandelt

werden."


Im Bereich Sponsoring hob Bernhard Pohl, federführende Kraft in

Sachen Werbeverhandlungen, insbesondere das Engagement der Sparkasse hervor, die

zusammen mit dem Verbundpartner DEKA- Investment seit Jahren einer der

wichtigsten Sponsoren des ESVK, insbesondere der Nachwuchsarbeit

darstellt.


Vorstandmitglied Andreas Settele freute sich auch besonders

über den Einstieg von ERDGAS SCHWABEN als neuer Werbepartner des Vereins. Der

Schriftzug des Energieunternehmens wird nächste Saison auf den Trikots des

aktuellen deutschen Juniorenmeisters ESVK zu sehen sein. Hier gebührt Präsident

Pohl großes Lob für sein unermüdliches Engagement.


"Unser Ziel ist es,

das Sponsorenvolumen gegenüber letztem Jahr um sechs Prozent zu steigern. Das

wird nach dem Ausstieg von Infoma nicht leicht, aber wir sind auf einem sehr

guten Weg", so Pohl.

4:3 nach Verlängerung stoppt Niederlagenserie
Dezimierte Löwen Frankfurt trotzen Verletztenmisere

​Ohne „Acht“ retten die Löwen Frankfurt das „Back-to-Back-Wochenende“ nach der 3:6-Niederlage am Freitag und holen sich gegen die Lausitzer Füchse zwei Punkte am Son...

Elf Tore im Duell mit Kassel – erneut Verlängerung
EV Landshut erleidet Niederlage bei Heimdebüt von Dimitri Pätzold

Nach dem Sieg in der Verlängerung, den der EV Landshut durch den entscheidenden Treffer von Matthieu Pompei in Kassel bejubeln konnte, kamen die Huskies im Rahmen d...

Erfolg gegen die Heilbronner Falken
ESV Kaufbeuren arbeitet sich zu 3:2-Heimsieg

​Drittes Back-to-Back-Wochenende in dieser DEL2-Spielzeit. Somit stand am Sonntagnachmittag das Rückspiel von Freitag zwischen dem ESV Kaufbeuren und den Heilbronner...

Eispiraten Crimmitschau holen vier Punkte gegen Bad Nauheim
ETC-Punkteserie hat auch am Back-to-Back-Wochenende Bestand

​Formstark und geschlossen traten die Eispiraten Crimmitschau dem EC Bad Nauheim an diesem Wochenende gegenüber und brachten vier Punkte aufs heimische Spielkonto. D...

Tigers punkten weiter vor Heimpublikum
Bayreuth holt Dreier gegen Bietigheim – Revanche am Sonntag?

Ein Punkt gegen Kaufbeuren, zwei Zähler gegen Bad Tölz. Im Duell mit Bietigheim sollte nun der Dreier im Tigerkäfig her. 4:2 (2:0, 0:1, 2:1) bezwangen die Bayreuth T...

Nach Tryout
Myles Fitzgerald bleibt bei den Bietigheim Steelers

​Nach seinem Tryout wird der Kanadier Myles Fitzgerald bis zum Saisonende bei den Bietigheim Steelers bleiben. ...

Erster Neuzugang für 2020/21
Fördervertrag: Ravensburg Towerstars verpflichten Tim Sezemsky

​Kurz vor dem Eintritt in die heiße Phase der aktuellen DEL2-Hauptrunde haben die Ravensburg Towerstars einen ersten Neuzugang für die nächste Saison 2020/21 verpfli...

Alexander Heinrich bricht sich den Mittelfußknochen
Operation und Saisonaus für den Kapitän der Kassel Huskies

​Bittere Nachricht für die Kassel Huskies: Den Derbysieg über die Löwen Frankfurt am Dienstagabend haben die Schlittenhunde teuer bezahlt. Kapitän Alexander Heinrich...

DEL2 Hauptrunde

Sonntag 26.01.2020
ESV Kaufbeuren Kaufbeuren
3 : 2
Heilbronner Falken Heilbronn
SC Bietigheim Steelers Bietigheim
5 : 0
EHC Bayreuth Bayreuth
Eispiraten Crimmitschau Crimmitschau
1 : 2
EC Bad Nauheim Bad Nauheim
Dresdner Eislöwen Dresden
5 : 2
EHC Freiburg Freiburg
Löwen Frankfurt Frankfurt
4 : 3
Lausitzer Füchse Weißwasser
Tölzer Löwen Bad Tölz
1 : 2
Ravensburg Towerstars Ravensburg
EV Landshut Landshut
5 : 6
Kassel Huskies Kassel
Jetzt die Hockeyweb-App laden!
Aktuelle Online Eishockey DEL2 Sportwetten News mit Quoten & Tipps. Den besten Eishockey DEL2 Wettbonus suchen & finden
Aktuelle Wettangebote für die DEL2