ESV Kaufbeuren schlägt die Lausitzer FüchseVierter Sieg in Folge

Sami Blomqvist brachte den ESVK mit einem Doppelpack auf die Siegesstraße. (Foto: dpa/picture alliance)Sami Blomqvist brachte den ESVK mit einem Doppelpack auf die Siegesstraße. (Foto: dpa/picture alliance)
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Die bayerischen Schwaben starteten wie beflügelt in die Partie und nach gerade einmal 32 gespielten Sekunden musste Marc Carruth bereits das erste Mal hinter sich greifen. Sami Blomqvist, alleine gelassen im Slot, nutzte einen Abpraller zur frühen Führung. In der Folge erarbeiteten sich die Hausherren weitere Topmöglichkeiten, welche durch mangelnde Konsequenz im Abschluss jedoch ungenutzt verstrichen. Der Goalie der Füchse konnte sich in dieser Phase mehrmals auszeichnen, war jedoch in der neunten Spielminute beim zweiten Tor der Hausherren erneut machtlos: Sami Blomqvist wurde im Slot von Tobias Wörle angespielt und beförderte den Puck per Direktabnahme in die Maschen. Die Joker blieben weiter am Drücker scheiterten aber immer wieder am Weißwasseraner Torhüter oder an der fehlenden Genauigkeit im Abschluss. Dies rächte sich in der 20. Spielminute, als die Füchse über Rylan Schwartz einen Konter fuhren. Dieser legte ab auf Ludwig Nirschl und der wiederum verkürzte auf 1:2 aus Sicht der Lausitzer.

Das Bild setzte sich auch im zweiten Spielabschnitt fort. Die Gäste schafften es kaum, sich in der offensiven Zone festzusetzen und konnten nur durch Konter offensiv Akzente setzen. Doch diese wenigen Chancen wurden im Gegensatz zu den Jokern genutzt. In der 29. Spielminute kam es erneut zu einem pfeilschnellen Gegenzug und Luis Rentsch sorgte für den 3:2-Anschluss für seine Farben. Die Sachsen kamen dadurch besser in die Partie, fanden auch in der eigenen defensiven Zone fortan die Zuordnung und störten früh den Kaufbeurer Spielaufbau. Mit dem knappen Spielstand ging es dann auch in die Pause.

Die Hausherren starteten mit einem Powerplay in den Schlussabschnitt, welches sich wie vorherige nicht in etwas zählbares ummünzen ließ. In der 43. Spielminute tankte sich Fabian Voit durch die Verteidigung der Gäste und legte ab auf Florian Thomas, der den erneuten Zwei-Tore-Vorsprung herstellen konnte. Das Spiel in der Folge mit wenigen Ereignissen, bis die 53. Spielminute anbrach. Phillip Krauß setzt nach, nachdem Marc Carruth die Scheibe gehalten hatte, wodurch der Torhüter der Füchse sowie Brad Ross auf den Youngster der Joker losgingen. Dieser musste nach der Aktion verletzt das Eis verlassen und Marc Carruth frühzeitig zum Duschen. Die Gäste zeichneten sich im weiteren Verlauf insbesondere durch unfaire Aktionen aus und so durfte der ESVK fast die kompletten letzten Minuten mit einem Mann mehr auf dem Eis verbringen. In der 60. Spielminute durfte dann Tobias Echtler noch seinen ersten DEL2-Treffer bejubeln, nachdem er einen Pass von Daniel Oppolzer in den Maschen versenkte.

Die Joker gewannen an diesem Abend verdient gegen über weite Strecken schwache Gäste und müssen den Schwung nun mit in das Spiel am Freitagabend gegen die Eispiraten Crimmitschau nehmen. 

Bester Scorer der Joker bleibt
John Lammers verlängert seinen Vertrag beim ESV Kaufbeuren

​Eine weitere richtungsweisende Personalie ist beim ESV Kaufbeuren nun unter Dach und Fach. ESVK-Topscorer John Lammers bleibt, wie sein kongenialer Sturmpartner Tyl...

Neuzugang aus Kaufbeuren
Tobias Wörle wechselt zum EC Bad Nauheim

​Zweimal wurde er mit München Deutscher Meister. Er absolvierte in der DEL für Kassel, Frankfurt, Iserlohn, Straubing, München und Schwenningen beeindruckende 670 Pf...

Sieg gegen den EHC Freiburg im fünften Spiel
Bietigheim Steelers erreichen das Finale der DEL2

​Der EHC Freiburg hatte die Serie trotz eines 0:2-Rückstandes noch in ein entscheidendes fünftes Spiel in der heimischen Arena gerettet. Am Ende war gegen die Bietig...

Stürmer kommt von den Fischtown Pinguins aus der DEL
Eispiraten Crimmitschau verpflichten Luca Gläser

​Die Eispiraten Crimmitschau haben für die anstehende DEL2-Spielzeit 2021/22 den Stürmer Luca Gläser unter Vertrag genommen. Der Linksschütze wechselt von den Fischt...

Der Kapitän bleibt an Bord
Simon Danner trägt weiterhin das Wölfe-Trikot

Er ist ein gebürtiger Freiburger, durchlief den Nachwuchs unserer Wölfe und hält bis heute den Vereinsrekord als jüngster Spieler mit einem Scorerpunkt im Seniorenbe...

Allrounder bleibt ein Joker
Alexander Thiel bleibt beim ESV Kaufbeuren

Mit Alexander Thiel ist es dem ESVK gelungen, eine weitere wichtige Stütze in Kaufbeuren zu halten. ...

Matej Mrazek bleibt in Dresden
Arturs Kruminsch kehrt zu den Dresdner Eislöwen zurück

Arturs Kruminsch kehrt nach vier Jahren zu den Dresdner Eislöwen zurück. Der 32-Jährige hat bei den Blau-Weißen einen Vertrag für die kommende Spielzeit unterschrieb...

Leon Hüttl, Luis Schinko & Stephen MacAulay verlassen Frankfurt
Drei Löwen auf dem Sprung in die DEL

Nach der Saison ist vor der Saison – die sportliche Abteilung hat keine Zeit zum Durchschnaufen, denn die Kaderplanung ist bereits in vollem Gange. Die ersten Entsch...

Spiel wird mit 5:0 für die Hessen gewertet
Ravensburg Towerstars in Quarantäne - Kassel Huskies stehen im Finale

Die komplette Mannschaft und der Staff der Ravensburg Towerstars müssen sich auf Anordnung des Gesundheitsamtes Ravensburg in Quarantäne begeben. Das für heute anges...

Jetzt die Hockeyweb-App laden!

DEL2 PlayOffs

Freitag 14.05.2021
Kassel Huskies Kassel
- : -
SC Bietigheim Steelers Bietigheim
Sonntag 16.05.2021
SC Bietigheim Steelers Bietigheim
- : -
Kassel Huskies Kassel
Dienstag 18.05.2021
Kassel Huskies Kassel
- : -
SC Bietigheim Steelers Bietigheim
Donnerstag 20.05.2021
SC Bietigheim Steelers Bietigheim
- : -
Kassel Huskies Kassel
Samstag 22.05.2021
Kassel Huskies Kassel
- : -
SC Bietigheim Steelers Bietigheim
Aktuelle Online Eishockey DEL2 Sportwetten News mit Quoten & Tipps. Den besten Eishockey DEL2 Wettbonus suchen & finden
Aktuelle Wettangebote für die DEL2