ESV Kaufbeuren ringt die Eispiraten Crimmitschau niederUnterzahlformationen beider Teams in Torlaune

Siegtorschütze in Unterzahl - Daniel Oppolzer (Foto: dpa/picture alliance)Siegtorschütze in Unterzahl - Daniel Oppolzer (Foto: dpa/picture alliance)
Lesedauer: ca. 3 Minuten

Der ESVK startete mit viel Schwung in das Spiel. Man merkte der Mannschaft an, dass sie sich die öffentliche Kritik von Rob Pallin zu Herzen nahm und den Weg zurück in die Siegerstraße finden wollte. Aber auch die Eispiraten gingen dieses Tempo mit, wodurch sich ein schnelles Spiel mit Chancen auf beiden Seiten entwickelte, in dem sich beide Torhüter auszeichnen konnten. In der siebten Spielminute gab es dann die erste Überzahlmöglichkeit für die Hausherren. Anfangs hatten sie noch mit Problemen in die Formation zu kommen. Als sie jedoch gefunden worden war, war es John Lammers mit einem scharfen Pass auf seinen kongenialen Partner Tyler Spurgeon, welcher die Führung für die bayerischen Schwaben besorgte. Fortan entwickelte sich ein Spiel auf beide Toren mit einem leichten Chancenplus für die Gäste aus Sachsen. Jan Dalgic, der den Vorzug vor Stefan Vajs erhielt, konnte aber immer wieder sein Können zeigen. Mit der knappen Pausenführung für die Joker ging es dann in die Kabine.

Zu Beginn des zweiten Spielabschnitts waren es dann wieder die Joker, die sich in der Hälfte des ETC festsetzen konnten und minutenlang Druck auf das Tor von Michael Bitzer ausübten. Die gefährlichste Chance in dieser Phase hatten aber die Gäste: Bei einem Konter stürmt Jan Dalgic aus dem Tor spielt den Puck aber auf den anstürmenden Gegenspieler. Mit Können und viel Glück konnte er den Ausgleich aber verhindern. Dies war der Knotenlöser für die Eispiraten, die sich nun immer öfter im Drittel der Joker festsetzen konnten. Die Gastgeber zeigten eine kämpferische Leistung und schafften es so, das Momentum wieder auf ihre Seite zu ziehen. Der ETC wusste sich in dieser Zeit nur mit Strafzeiten zu helfen. Jedoch spielten es die Hausherren zu kompliziert und so verlor Julian Eichinger bei doppelter Überzahl an der eigenen blauen Linie die Scheibe gegen Scott Timmins, dieser schaffte es Jan Dalgic zum Ausgleich zu überwinden. Diesen Schock merkte man den Mannen von Rob Pallin an. Sie bekamen aber durch ein Foul an Florian Thomas erneut die Chance in Überzahl die Führung wiederherzustellen. Aber auch hier spielte man es zu kompliziert und ermöglichte den Eispiraten gefährliche Konter. Mathieu Lemay fing einen Pass von Daniel Oppolzer ab, startete allein auf das Kaufbeurer Tor zu und überwand Dalgic mit einer geschickten Körpertäuschung. Mit viel Frust auf heimischer Seite ging es in die Pause.

Der letzte Abschnitt startete mit verhaltenen Angriffen beider Mannschaften. Die Joker vor allem auf eine konsequente und resolute Abwehrleistung bedacht schafften es, die Gäste weitestgehend vom eigenen Tor fernzuhalten. In der 46. Minute war es dann Goalgetter John Lammers, der Michael Bitzer aus spitzem Winkel anschoss, von dem wiederum die Scheibe dann ins Tor trudelte. Es war das siebte Tor im achten Spiel für den aus Innsbruck gekommenen Kanadier. Von dort an wollten beide Mannschaften keine Fehler mehr machen. Doch die Hausherren zogen in dieser Phase des Spiels zu viele Strafzeiten und ermöglichten den Gästen so mehrere Möglichkeiten in Führung zu gehen. Doch wie auf der Gegenseite spielte auch der ETC zu kompliziert und verlor die Scheibe an Daniel Oppolzer. Dieser lief auf Michael Bitzer zu, traf mit seinem Schuss jedoch zunächst nur die Maske des Schlussmanns. Den folgenden Abpraller nahm er selbst auf, umkurvte das Tor und erzielte mit einem Wrap-Around das dritte Unterzahltor des Abends. Das Spiel entwickelte sich nun zur Zitterpartie. Die bayerischen Schwaben hielten an ihrer stabilen Defensivleistung fest und Jan Dalgic glänzte immer wieder mit starken Reflexen. So schaffte es der ESVK am Ende den Sieg perfekt zu machen.

DEL 2 am Freitag - Crimmitschau stoppt Abwärtstrend
Neunter Sieg in Folge für den EHC Freiburg

Das Tabellenschlusslicht aus Heilbronn zwang den Spitzenreiter aus Kassel beinahe in die Knie. Im Penaltyschießen setzten sich dann aber die Huskies durch. Die Freib...

Überzeugende Leistung
ESV Kaufbeuren bezwingt die Bayreuth Tigers

Zu gewohnter Zeit gastierten die Bayreuth Tigers in der erdgas-schwaben-arena. Für beide Teams war dieses Spiel eine Chance sich im Kampf um die Playoffs zu behaupte...

Neuzugang vom Höchstadter EC
Manuel Nix wechselt zu den Bayreuth Tigers

​Der in Thüringen geborene Angreifer Manuel Nix schließt sich den Bayreuth Tigers an. ...

Trikotübergabe beim DEL2-Spiel gegen Landshut
Nikolas Linsenmaier knackt 500-Spiele-Marke für den EHC Freiburg

​Das Eishockey in Freiburg ist seit vielen Jahren ganz besonders auch mit seinem Namen verbunden: Am 19. August 1993 erblickte Nikolas Linsenmaier in Freiburg das Li...

Kanadier kommt aus Weißwasser
Kale Kerbashian besetzt letzte Kontingentstelle der Löwen Frankfurt

​Die Löwen Frankfurt besetzen die letzte offene Kontingentstelle mit dem 30-jährigen Kanadier Kale Kerbashian. Der Stürmer, der zuletzt bei den Lausitzer Füchsen unt...

DEL 2 am Montag - Ravensburg setzt Ausrufezeichen
Löwen Frankfurt bestätigen ihren Aufwärtstrend auch im Derby

Am für Eishockeyfans ungewohnten Montag standen drei Spiele auf dem Programm - unter anderem das hessische Derby zwischen Bad Nauheim und Frankfurt. Die Löwen konnte...

Knappe Kiste im Allgäu
ESV Kaufbeuren setzt sich knapp gegen die Lausitzer Füchse durch

Zu ungewohnter Zeit waren die Lausitzer Füchse zu Gast in der erdgas-schwaben-arena. Beide Teams brauchten Punkte, die Gäste wollten sich einen Weg aus dem Tabellenk...

Deutliche Angelegenheit
Ravensburg Towerstars fegen den EV Landshut vom EIs

Nur abseits des Feldes hatte der EV Landshut positive Nachrichten an diesem Abend zu vermelden. Auf dem Eis gab es nahezu keine positiven Erkenntnisse. Die verletzun...

Vertrag bis 2022 plus Option
Trainer Leif Carlsson verlängert beim EV Landshut

​Der EV Landshut hat die wichtigste Personalie für die DEL2-Saison 2021/22 frühzeitig geklärt. Cheftrainer Leif Carlsson steht auch in der Zukunft für den niederbaye...

Jetzt die Hockeyweb-App laden!

DEL2 Hauptrunde

Freitag 26.02.2021
Lausitzer Füchse Weißwasser
4 : 3
Löwen Frankfurt Frankfurt
ESV Kaufbeuren Kaufbeuren
4 : 2
EHC Bayreuth Bayreuth
EHC Freiburg Freiburg
5 : 4
EV Landshut Landshut
Tölzer Löwen Bad Tölz
1 : 4
Dresdner Eislöwen Dresden
Eispiraten Crimmitschau Crimmitschau
6 : 2
EC Bad Nauheim Bad Nauheim
Heilbronner Falken Heilbronn
3 : 4
Kassel Huskies Kassel
SC Bietigheim Steelers Bietigheim
2 : 1
Ravensburg Towerstars Ravensburg
Sonntag 28.02.2021
EHC Bayreuth Bayreuth
- : -
SC Bietigheim Steelers Bietigheim
Tölzer Löwen Bad Tölz
- : -
ESV Kaufbeuren Kaufbeuren
EV Landshut Landshut
- : -
Dresdner Eislöwen Dresden
Löwen Frankfurt Frankfurt
- : -
EHC Freiburg Freiburg
EC Bad Nauheim Bad Nauheim
- : -
Lausitzer Füchse Weißwasser
Kassel Huskies Kassel
- : -
Eispiraten Crimmitschau Crimmitschau
Ravensburg Towerstars Ravensburg
- : -
Heilbronner Falken Heilbronn
Aktuelle Online Eishockey DEL2 Sportwetten News mit Quoten & Tipps. Den besten Eishockey DEL2 Wettbonus suchen & finden
Aktuelle Wettangebote für die DEL2