ESV Kaufbeuren bezwingt die Eispiraten CrimmitschauZweiter Sieg binnen 24 Stunden

Philipp Krauß erzielte zwei Treffer beim 11:3 seines ESVK gegen Bayreuth. (Foto: dpa/picture alliance/Pressehaus)Philipp Krauß erzielte zwei Treffer beim 11:3 seines ESVK gegen Bayreuth. (Foto: dpa/picture alliance/Pressehaus)
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Man merkte beiden Mannschaften von Beginn an die Erfolge der letzten Spiele an und so zeigten beide sehr ansprechende erste Minuten. So verwunderte es auch nicht, dass die beiden Torhüter immer wieder im Mittelpunkt des Geschehens standen. In der neunten Spielminute durften dann die Gäste des erste Mal jubeln: Mathieu Lemay fuhr einen Konter und legte ab auf Dominic Walsh, welcher Maximilian Meier keine Abwehrmöglichkeit ließ. Fortan merkte man den Jokern an, dass sie die kurze Regenerationszeit nicht gewohnt waren und so wirkte die Mannschaft von Rob Pallin müde und kam oft den Schritt zu spät. Die Eispiraten konnten aus dieser Phase kein Kapital schlagen und so arbeiteten sich die Hausherren zurück in die Partie. Die wohl kurioseste Szene des ersten Drittels war wohl der Pfostenschuss von Tyler Spurgeon direkt vom Bullypunkt.

Auch im zweiten Spielabschnitt bestimmten die Gäste das Geschehen, es scheiterte aber an der nötigen Konsequenz im Abschluss. Die änderte sich in der 25. Spielminute, als Mathieu Lemay ungehindert im Slot zum 2:0 einschob. Mario Richers Truppe drängte in der Folge auf einen erneuten Treffer, scheiterte aber immer wieder an Maximilian Meier im Tor der Joker. Doch dann vielleicht der Wendepunkt des Spiels: Tyler Spurgeon erkämpfte in eigener Unterzahl die Scheibe im Drittel der Westsachsen, legte ab auf den im Slot lauernden Daniel Oppolzer. Dieser verlud Ilya Andryukhov sehenswert und erzielte den Anschlusstreffer für seine Farben. Die Joker wirkten nach diesem Tor wie beflügelt. Rund eine Minute später durften erneut die Fans der Rot-Gelben jubeln: Tobias Wörle spielte einen Pass quer durch das Angriffsdrittel, wo John Lammers mühelos zum Ausgleich einschob – 2:2. Fortan entwickelte sich ein Spiel mit offenem Visier und Torchancen auf beiden Seiten. Die Torhüter zeigten aber weiter ihre Klasse und so ging es mit einem Unentschieden in die Pause.

Die Joker kamen mit viel Elan aus der Kabine und so dauerte es nicht lange, bis Rob Pallin zum nächsten Mal jubeln durfte. Tobias Wörle passte in der 42. Spielminute auf den anstürmenden Sami Blomqvist und dieser traf zur erstmaligen Führung der bayerischen Schwaben an diesem Abend. Es dauerte jedoch keine zwei Minuten, ehe die Gäste erneut durch den heute sehr auffälligen Mathieu Lemay ausglichen. In Minute 49 zeigte Julian Eichinger seine Klasse und spielte einen wunderschönen Aufbaupass auf den freistehenden Phillip Krauß, welcher mit einem platzierten Schuss die erneute Führung für das Team von Rob Pallin erzielte. Die Eispiraten drückten daraufhin auf das Kaufbeurer Tor. Die Joker waren jederzeit gut für einen Konter und diesen bekamen sie in der 54. Minute auch: Eine Passstafette von Dennis Pfaffengut, Branden Gracel und Sami Blomqvist wurde am Ende von Tobias Wörle vollendet. Die Gäste durften kurz darauf mit einem Mann mehr auf dem Eis agieren und nutzen dies durch Lukas Vantuch. Mario Richer zog am Ende noch seinen Torhüter zu Gunsten des sechsten Feldspielers, der anvisierte Ausgleich wollte jedoch nicht mehr fallen. Der ESV Kaufbeuren feierte mit diesem 5:4 den fünften Sieg in Folge und kann so mittlerweile wieder im Kampf um die Playoffplätze ein Wörtchen mitreden. 


Du willst die wichtigsten DEL2-News, Spielpläne und Live-Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die Hockeyweb-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple​  und Android​.
Nur ein Punkt: Doch Lausitzer Füchse bleiben auf Rang zehn
Overtime-Niederlage gegen Landshut

​Am Sonntag kam der EV Landshut zum DEL2-Punktspiel zu den Lausitzer Füchsen nach Weißwasser. Am Ende setzten sich die Gäste verdient nach Verlängerung mit 3:2 (1:0,...

DEL2 am Freitag: Crimmitschau verbucht deutlichem Sieg in Ravensburg
Kassel Huskies verlieren erstmals in diesem Jahr

​Der EHC Freiburg schafft in der DEL2 das Unmögliche und besiegt die Kassel Huskies. Krefeld und Regensburg siegen deutlich, während Heilbronn nicht in die Spur find...

Brett Welychka kommt aus Nottingham
Dresdner Eislöwen verpflichten weiteren Importspieler

​Die Dresdner Eislöwen haben Brett Welychka unter Vertrag genommen. Der kanadische Angreifer kommt aus der EIHL, in der er mit 21 Toren und neun Vorlagen in 35 Spiel...

Stürmer verlängert für ein weiteres Jahr
Frédérik Cabana macht bei den Heilbronner Falken weiter

​Stürmer Frédérik Cabana bleibt auch über die laufende Saison hinaus Bestandteil des Kaders der Heilbronner Falken. Der 36-jährige gebürtige Kanadier hat einen Vertr...

Importstürmer ergänzt Wölfe-Kader bis Saisonende
Kenneth Hausinger verstärkt den EHC Freiburg

​Mit dem 27-jährigen Kenneth Hausinger hat der EHC Freiburg einen weiteren Kontingentspieler unter Vertrag genommen....

0:4 gegen die Krefeld Pinguine
Lausitzer Füchse treffen das Tor nicht

​Zu Beginn des letzten Viertels der Hauptrunde in der DEL2 empfingen die Lausitzer Füchse vor 2.435 Zuschauern die Krefeld Pinguine. Dabei setzten sich die Gäste am ...

Unglückliche 4:5-Niederlage gegen Spitzenreiter Kassel
Starker Kampf der Eisbären Regensburg wird nicht belohnt

​Die Eisbären Regensburg bekamen es vor fast 3.000 Zuschauern in der heimischen Donau Arena mit dem Spitzenreiter aus Kassel zu tun. Am Ende mussten sie trotz einer ...

DEL2 am Freitag: Bayreuth mit lang ersehntem Auswärtssieg
Kassel Huskies sichern sich die Playoff-Teilnahme

​Die Kassel Huskies stehen als erster Playoff-Teilnehmer fest. Kaufbeuren und Ravensburg bleiben weiterhin als Verfolger auf Kurs. Krefeld gewinnt deutlich gegen die...

Mike Fischer verlängert um zwei Jahre
Krefeld Pinguine verpflichten Odeen Tufto

Die Krefeld Pinguine sind bei der Suche nach einer Verstärkung der Offensive in der ECHL fündig geworden. Der 26-jährige Odeen Tufto wechselt von den Atlanta Gladiat...

DEL2 Hauptrunde

Mittwoch 08.02.2023
Dresdner Eislöwen Dresden
- : -
EC Bad Nauheim Bad Nauheim
Freitag 10.02.2023
Krefeld Pinguine Krefeld
- : -
EHC Freiburg Freiburg
Selber Wölfe Selb
- : -
Dresdner Eislöwen Dresden
ESV Kaufbeuren Kaufbeuren
- : -
EV Landshut Landshut
Kassel Huskies Kassel
- : -
Ravensburg Towerstars Ravensburg
Bayreuth Tigers Bayreuth
- : -
Heilbronner Falken Heilbronn
Eispiraten Crimmitschau Crimmitschau
- : -
Lausitzer Füchse Weißwasser
Eisbären Regensburg Regensburg
- : -
EC Bad Nauheim Bad Nauheim
Sonntag 12.02.2023
Heilbronner Falken Heilbronn
- : -
Kassel Huskies Kassel
Dresdner Eislöwen Dresden
- : -
Eispiraten Crimmitschau Crimmitschau
Lausitzer Füchse Weißwasser
- : -
ESV Kaufbeuren Kaufbeuren
EV Landshut Landshut
- : -
Eisbären Regensburg Regensburg
EC Bad Nauheim Bad Nauheim
- : -
Selber Wölfe Selb
Ravensburg Towerstars Ravensburg
- : -
Krefeld Pinguine Krefeld
EHC Freiburg Freiburg
- : -
Bayreuth Tigers Bayreuth
Beste Wettquoten für die DEL2
Aktuelle DEL2 Wetten & Wettanbieter