ESV Kaufbeuren arbeitet sich zu 3:2-HeimsiegErfolg gegen die Heilbronner Falken

ESVK-Torhüter Stefan Vajs. (Foto: dpa/picture alliance)ESVK-Torhüter Stefan Vajs. (Foto: dpa/picture alliance)
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Um den Anschluss an die direkten Play-off-Plätze nicht zu verlieren, zog ESVK-Trainer Andreas Brockmann die Lehren aus der vorangegangenen Niederlage und veränderte die Reihen. Der erkrankte Joey Lewis wurde durch Louis Latta ersetzt.

Die 2675 Zuschauer sahen von Anfang an ein kampfbetontes Spiel. Beide Teams agierten mit einem aggressiven Forechecking, was die Verteidigungslinien der Mannschaften oft in Bedrängnis brachte. So dauerte es bis zur 15. Spielminute, ehe nach einem erfolgreichen Puckgewinn die Heilbronner Falken das erste Tor des Abends erzielen konnten. Bryce Gervais bediente aus der Rundung den im hohen Slot eingelaufenen Dylan Wruck, der mit einem trockenen Handgelenkschuss ESV-Goalie Stefan Vajs zur Führung für die Gäste bezwang. Kurz darauf gab es die nächste Strafe gegen die Gäste. So durften auch die Fans der Heimmannschaft jubeln, Daniel Oppolzer überwand nach schöner Vorarbeit von Antti Kerälä und Branden Gracel Falken-Goalie Mirko Pantowski.

Auch im zweiten Drittel blieb das Spiel unverändert. Beide Teams agierten mit vielen Zweikämpfen und einem schnellen und geradlinigen Spiel. Vor allem Kaufbeuren konnte in eigener Unterzahl immer wieder gefährliche Chancen herausspielen, scheiterte aber an dem Förderlizenz-Torhüter Mirko Pantowski.

In der 26. Spielminute hieß es Aufatmen für die Heimfans, als Kevin Maginot mit einem Schuss von der blauen Linie am Pfosten scheiterte. Postwendend tankte sich Max Lukes durch die Heilbronner Hintermannschaft und konnte nur regelwidrig gestoppt werden. Das darauffolgende Überzahlspiel brachte jedoch keinen Erfolg. Dies änderte sich, als Mirko Pantowski einen Schuss von Julian Eichinger nicht festhalten konnte und Jere Laaksonen den Rebound dem jungen Schlussmann durch die Hosenträger schob.

Wenige Minuten später entschieden die Schiedsrichter auf zwei Minuten wegen Haltens gegen Branden Gracel. Im anschließenden Powerplay behinderten sich Topscorer Dylan Wruck und sein Teamkollege gegenseitig und so konnte der ESVK einen 2:1-Konter fahren. Max Schmidle bediente den mitgelaufenen Finnen Jere Laaksonen mustergültig und dieser schob zum Jubel der Fans zum 3:1-Zwischenstand ein und markierte außerdem das dritte Unterzahltor dieser Saison für den ESVK.

Auch im Schlussdrittel zeigten sich beide Teams sehr konteranfällig, was immer wieder zu guten Torchancen führte, jedoch behielten die Torhüter die Oberhand. In der 46. Spielminute konnte sich Bryce Gervais durch die Kaufbeurer Abwehr tanken und nur durch ein Foul gestoppt werden. Die Schiedsrichter entschieden auf Penalty für Heilbronn. Den konnten die Falken in Person des gefoulten Spielers nutzen. Er verlud Stefan Vajs mit einer Köpertäuschung und erzielte den Anschlusstreffer für sein Team. Von diesem Zeitpunkt an erhöhten die Gäste den Druck auf das Tor der Heimmannschaft, die jedoch immer wieder einen Schläger zwischen die Schüsse brachte und sich aufs Kontern beschränkte. Dies änderte sich auch nicht bis zur 58. Spielminute. Dann zeigte das Schiedsrichtergespann um Dominic Erdle eine Strafzeit gegen die Heilbronner Falken an. Diese waren damit gar nicht einverstanden, insbesondere Tim Miller. Er wurde nach mehrmaligem Beschweren mit einer Spieldauerdisziplinarstrafe belegt und in Rage zertrümmerte er seinen Schläger am Plexiglas, was die Schiedsrichter auch noch bestraften. In Summe bedeutete dies 54 Strafminuten gegen Tim Miller (zwei Zweiminutenstrafen, eine „Zehner“ und zwei Spieldauerstrafen). Als dann noch Derek Damon wegen unsportlichen Verhaltens auf die Strafbank musste, war der Heimsieg für die Buron Joker besiegelt. Diese brachten die letzten beiden Spielminuten gekonnt über die Zeit und durften sich nicht unverdient für eine engagierte Leistung von ihren Fans feiern lassen.

Tobias Linke

2:1 gegen den EV Landshut
Eispiraten Crimmitschau holen wertvolle Punkte im Kellerduell

​Mit drei wertvollen Punkten nach einem 2:1-Sieg gegen den EV Landshut beenden die Eispiraten Crimmitschau ihr Heimspiel gegen den EV Landshut....

Kantersieg ohne Topscorer
Wichtiger Heimsieg lässt Lausitzer Füchse weiter hoffen

​Das war wichtig für die Lausitzer Füchse. Sie haben ihr DEL2-Heimspiel gegen den ESV Kaufbeuren mit 6:1 (4:0, 2:0, 0:1) gewonnen. Das Team aus Weißwasser kann nun w...

Der 50. Spieltag steht am Sonntag an
Machen die Dresdner Eislöwen den nächsten Schritt zum Nichtabstieg?

​Endspurt in der DEL2: Sowohl im Abstiegskampf als auch im Play-off-Rennen ist noch alles offen und das drei Spieltage vor Schluss. Doch sind wir mal ehrlich, so wil...

Spektakulärer Heimsieg gegen Spitzenreiter Kassel nach Penaltyschießen
Bayreuth Tigers schielen weiter auf Platz zehn

Die Siegesserie der Bayreuth Tigers reißt nicht ab. Im heimischen Kunsteisstadion bezwangen die Wagnerstädter die Kassel Huskies mit 4:3 (2:3, 0:0, 1:0, 1:0) nach Pe...

Hessen gewinnen mit 4:1 bei den Steelers
Löwen Frankfurt zeigen ein (fast) perfektes Auswärtsspiel in Bietigheim

​Die Löwen Frankfurt siegen abgezockt mit 4:1 in Bietigheim und stehen nun punktgleich mit den Kassel Huskies an der Spitze der DEL2 – die Steelers müssen nun nach ...

5:4-Erfolg gegen die Heilbronner Falken
Ein Lebenszeichen der Dresdner Eislöwen

​Das war ein Lebenszeichen. Doch viel Zeit zum Durchschnaufen bleibt den Dresdner Eislöwen nicht, denn auch nach dem wichtigen 5:4-Heimsieg gegen die Heilbronner Fal...

Nur wenige Punkte Unterschied
Spannendes Rennen um die Play-off-Plätze der DEL2

Eispiraten Crimmitschau landen einen wichtigen Sieg gegen Tabellennachbar EV Landshut- eine herbe Niederlage für die Gäste aus Niederbayern, um den heißbegehrten Pla...

Können die Dresdner Eislöwen die Talfahrt stoppen?
Hauen und Stechen um die begehrten Plätze in der DEL2

​Weiterhin eng umkämpft ist die Tabelle um sämtliche Plätze am 49. Spieltag der DEL2. Selten lagen die Teams vier Spieltage vor Ende so eng beieinander, was enge Due...

DEL2 Hauptrunde

Sonntag 23.02.2020
ESV Kaufbeuren Kaufbeuren
- : -
SC Bietigheim Steelers Bietigheim
Kassel Huskies Kassel
- : -
Tölzer Löwen Bad Tölz
EHC Freiburg Freiburg
- : -
EC Bad Nauheim Bad Nauheim
Löwen Frankfurt Frankfurt
- : -
Eispiraten Crimmitschau Crimmitschau
Heilbronner Falken Heilbronn
- : -
Lausitzer Füchse Weißwasser
Ravensburg Towerstars Ravensburg
- : -
Dresdner Eislöwen Dresden
EV Landshut Landshut
- : -
EHC Bayreuth Bayreuth
Jetzt die Hockeyweb-App laden!
Aktuelle Online Eishockey DEL2 Sportwetten News mit Quoten & Tipps. Den besten Eishockey DEL2 Wettbonus suchen & finden
Aktuelle Wettangebote für die DEL2