Essen verpflichtet Hubbauer - Esdale geht

Haie kommen zum JubiläumHaie kommen zum Jubiläum
Lesedauer: ca. 1 Minute

Der ESC Moskitos Essen hat die Verpflichtung von Matt Hubbauer von Liga-Konkurrent Lausitzer Füchse bekannt gegeben. Hubbauer unterschrieb bei den Moskitos einen Vertrag, der auch für die kommende Saison gültig ist. „Wir wollten ihn gerne schon im Dezember holen, aber da bekam er von seinem Club keine Freigabe“, so Pressesprecher Bernd Werner zu dem Wechsel. Zur Zeit ist Matt Hubbauer allerdings noch verletzt. Er laboriert nach wie vor an seiner Schulterverletzung, die ihm bereits in der Lausitz zu schaffen machte. „Wir haben aber auch mit den Ärzten gesprochen und denken, dass er nach der Pause am zweiten Februar-Wochenende wieder spielen kann“, so Bernd Werner.

Der Center wurde am 17. Dezember 1982 in Winnipeg/Manitoba geboren und bringt gute Statistiken mit an seine neue Wirkungsstätte. So spielte der Kanadier in der Saison 2000/2001 bei den Regina Pats in einer Mannschaft mit den derzeitigen ESC-Cracks Tyson Mulock und Dean Beuker, dabei erzielte er alleine soviel Tore wie Beuker und Mulock zusammen. Auch in Weißwasser wusste der Center bis zu seiner Verletzung, wo das Tor stand, in 25 Partien traf er zehnmal und steuerte elf Beihilfen bei. Gerüchte um eine Ablösesumme relativiert Werner: „Man kann vieles so definieren, auch einen Flug aus seiner Heimat zu uns.“ Dagegen wird Paul Esdale die Moskitos wieder verlassen. Den Verteidiger, der am Westbahnhof nicht Fuß fassen konnte, zieht es wohl zum Heilbronner EC. (uvo)