Essen auf dem Weg der Besserung – Gosdeck freigestellt

Haie kommen zum JubiläumHaie kommen zum Jubiläum
Lesedauer: ca. 3 Minuten

Äußerst zufrieden waren alle im Lager der Essener Moskitos mit dem

vergangenen Wochenende. Schon oft hielten die Stechmücken zwar mit den

anderen Teams gut mit, am letzten Wochenende fuhr man nun auch zum

ersten Mal gegen die Spitzenteams aus Bremerhaven und Regensburg sechs

Punkte ein. So kann es sicherlich weiter gehen am Westbahnhof, denn das

Ziel, Platz neun oder zehn hat Coach Jari Pasanen beileibe noch nicht

aus den Augen verloren. Drei Punkte fehlen den Essenern in Moment auf

den achten Tabellenplatz, der zurzeit von Aufsteiger Landsberg gehalten

wird. Nun wollen die Moskitos am kommenden Wochenende weiter Punkte

sammeln, zunächst nach Möglichkeit in Dresden (Freitag, 20 Uhr, Eissporthalle Dresden). Am kommenden Sonntag (18:30 Uhr, Eissporthalle am Westbahnhof) gastieren die Schwenninger Wild Wings in

Essen.

Im ersten Spiel bei den Eislöwen hielten die Essener lange gut mit,

unterlagen aber am Ende doch knapp mit 2:3. Der

Überflieger der letzten Saison, als die Dresdner als Aufsteiger sogar

lange Zeit die Tabelle der zweiten Liga anführte, steht in der

laufenden Saison zwar noch auf einem Play-off-Platz, zurzeit sind die

Eislöwen aber mit 37 Punkten so gerade eben dabei. Topspieler bei den

Sachsen ist Greg Schmidt, der mit 28 Punkten am häufigsten für sein Team

scorte, mit 78 Strafminuten teilt er allerdings auch gerne mal aus.

„Sie sind schwer einzuschätzen, weil sie kein erkennbares System

spielen, sie spielen mal so und mal so“, hat auch ESC-Trainer Jari Pasanen so recht

keine Meinung zum kommenden Gegner.

Eine ganz bittere Niederlage hagelte es am 29. September für die

Moskitos auf eigenem Eis. Im ersten Aufeinandertreffen der Saison

kassierten die Moskitos eine herbe 3:8-Klatsche am Westbahnhof und

verloren zudem Verteidiger Benedikt Schopper durch eine zweifelhafte

Attacke bei einem Check gegen die aufgehende Strafbanktür. Ebenso wie

Dresden konnten die Schwarzwälder bisher 37 Punkte auf die Habenseite

bringen und liegen damit auf dem siebten Rang. Dusan Frosch heißt der

Stürmer der Wild Wings, der dabei bisher am meisten punkten konnte und

auf den die Moskitos ein Auge haben müssen. Da auch am kommenden

Sonntag rund um die Eissporthalle der „Tag des Eises“ stattfindet und

die Moskitos noch eine Scharte auszuwetzen haben, ist vielleicht mit ein

paar Zuschauern mehr als sonst zu rechnen.

Zufrieden zeigte sich Pasanen unterdessen von der Integration

seiner drei neuen Spieler. „Torsten Ankert spielt bisher genau das, was

wir gebraucht haben, sehr solide und ruhig, für uns im Abwehrbereich

die erhoffte Verstärkung.“ Die kann der Coach auch gut gebrauchen, denn

Markus Busch wird vermutlich am Wochenende nicht auflaufen können. Der

zum Verteidiger umfunktionierte Bayer liegt mit einer Erkältung flach.

„Die beiden haben sich wohl gesucht und gefunden“, ist Pasanen auch von

seinem zweiten Neuzugang begeistert. Die Rede ist dabei von Danny

Albrecht. Der Ex-Regensburger harmoniert in der ersten Sturmreihe

bereits nach zwei Spielen gut mit Top-Torjäger Tyson

Mulock. „Die spielen auch im Training, als ob sie sich bereits Jahre

kennen würden, zudem scheinen sie viel Spaß zusammen zu haben und Danny

fühlt sich Pudelwohl bei uns.“

Ungeachtet dessen sind aber unter der Woche auch Personalentscheidungen

gefallen am Westbahnhof. Carsten Gosdeck, in der letzten Saison noch

einer der auffälligeren Spieler im Team der Moskitos, konnte in der

laufenden Saison nie an seine Form anknüpfen. Die Essener stellten den

Stürmer nun von Spielbetrieb frei. „Er wertet die zweite Reihe

eindeutig auf und harmoniert fantastisch mit Boris Lingemann und Lars

Müller“, so spricht Jari Pasanen über seinen dritten Neuzugang André

Grein. Und damit das auch so bleiben kann, bleibt der Ex-Ratinger bei

den Moskitos, die Essener banden den Stürmer bis zum Saisonende an

sich. Alles in allem also gute Neuigkeiten von den Moskitos, abrundend

findet am kommenden Wochenende mit dem Adventsmarkt der Faninitiative

(Samstag zwischen 15 und 19 Uhr) und dem „Tag des Eises“ (Sonntag

zwischen 10 und 21 Uhr) auch genügend Aktion rund um die Moskitos

statt. Der „Patient Moskitos“ ist wieder auf dem Wege der Besserung.

(uvo)

College-Champion für die Löwen
Cam Spiro wechselt aus Freiburg zu den Tölzer Löwen

​Die nächste Ausländerposition ist besetzt: Mit dem US-Amerikaner Cam Spiro stößt ein Stürmer von den Wölfen aus Freiburg zu den Tölzer Löwen. Der 29-Jährige untersc...

Neuer Spieler, bekannter Name
Mark Shevyrin kommt zum EC Bad Nauheim

​Shevyrin, der Name hat in Bad Nauheim einen guten Klang. Denis Shevyrin stand in der Saison 2018/19 im Team der Roten Teufel. Ein hervorragender Verteidiger, der al...

Neuzugang aus Crimmitschau
Timo Gams verstärkt die Kassel Huskies

​Mit 22 Jahren zählt er zu den größten Talenten der DEL2 und spielt kommende Saison in Nordhessen: Timo Gams ist neu bei den Kassel Huskies. ...

Deutsch-Amerikaner kommt per Leihe aus Bremerhaven
Gregory Kreutzer wechselt zu den Eispiraten Crimmitschau

​Die Eispiraten Crimmitschau erhalten erneut Verstärkung von den Fischtown Pinguins. Mit Gregory Kreutzer kommt ein junger und ambitionierter Verteidiger von den She...

Verteidiger kommt aus Bad Tölz
Heilbronn: Kenney Morrison besetzt dritte Kontingentstelle

​Die Heilbronner Falken dürfen Verteidiger Kenney Morrison in der kommenden DEL2-Saison 2021/2022 in der Käthchenstadt begrüßen. Der gebürtige Kanadier wechselt inne...

Löwen holen ECHL-Goalie des Jahres
Torhüter-Trio komplett: Jake Hildebrand kommt nach Frankfurt

​Die Löwen Frankfurt haben Jake Hildebrand unter Vertrag genommen. Der Torhüter spielte zuletzt in der ECHL. ...

Youngster bekommt Fördervertrag
Anton Engel bleibt ein Tölzer Löwe

​Vor vier Jahren kam Anton Engel aus Herford nach Bad Tölz, um seine Karriere als Eishockey-Spieler weiter voranzutreiben. Nun ist der Stürmer vorerst am Ziel angeko...

Torhüter kommt aus Memmingen
Lukas Steinhauer komplettiert Goalie-Trio der Bayreuth Tigers

​Neben Timo Herden und Eigengewächs Nico Zimmermann wird der gebürtige Rosenheimer Lukas Steinhauer in der kommenden Saison das Tor der Bayreuth Tigers hüten. ...

28 Punkte in der vergangenen Saison
Kassel Huskies und Eric Valentin gehen ins vierte Jahr

​Mit der besten DEL2-Saison im Rücken ins vierte Jahr bei den Kassel Huskies: Eric Valentin und die Schlittenhunde haben den Vertrag um eine weitere Saison verlänger...