Essen auf dem Weg der Besserung – Gosdeck freigestellt

Haie kommen zum JubiläumHaie kommen zum Jubiläum
Lesedauer: ca. 3 Minuten

Äußerst zufrieden waren alle im Lager der Essener Moskitos mit dem

vergangenen Wochenende. Schon oft hielten die Stechmücken zwar mit den

anderen Teams gut mit, am letzten Wochenende fuhr man nun auch zum

ersten Mal gegen die Spitzenteams aus Bremerhaven und Regensburg sechs

Punkte ein. So kann es sicherlich weiter gehen am Westbahnhof, denn das

Ziel, Platz neun oder zehn hat Coach Jari Pasanen beileibe noch nicht

aus den Augen verloren. Drei Punkte fehlen den Essenern in Moment auf

den achten Tabellenplatz, der zurzeit von Aufsteiger Landsberg gehalten

wird. Nun wollen die Moskitos am kommenden Wochenende weiter Punkte

sammeln, zunächst nach Möglichkeit in Dresden (Freitag, 20 Uhr, Eissporthalle Dresden). Am kommenden Sonntag (18:30 Uhr, Eissporthalle am Westbahnhof) gastieren die Schwenninger Wild Wings in

Essen.

Im ersten Spiel bei den Eislöwen hielten die Essener lange gut mit,

unterlagen aber am Ende doch knapp mit 2:3. Der

Überflieger der letzten Saison, als die Dresdner als Aufsteiger sogar

lange Zeit die Tabelle der zweiten Liga anführte, steht in der

laufenden Saison zwar noch auf einem Play-off-Platz, zurzeit sind die

Eislöwen aber mit 37 Punkten so gerade eben dabei. Topspieler bei den

Sachsen ist Greg Schmidt, der mit 28 Punkten am häufigsten für sein Team

scorte, mit 78 Strafminuten teilt er allerdings auch gerne mal aus.

„Sie sind schwer einzuschätzen, weil sie kein erkennbares System

spielen, sie spielen mal so und mal so“, hat auch ESC-Trainer Jari Pasanen so recht

keine Meinung zum kommenden Gegner.

Eine ganz bittere Niederlage hagelte es am 29. September für die

Moskitos auf eigenem Eis. Im ersten Aufeinandertreffen der Saison

kassierten die Moskitos eine herbe 3:8-Klatsche am Westbahnhof und

verloren zudem Verteidiger Benedikt Schopper durch eine zweifelhafte

Attacke bei einem Check gegen die aufgehende Strafbanktür. Ebenso wie

Dresden konnten die Schwarzwälder bisher 37 Punkte auf die Habenseite

bringen und liegen damit auf dem siebten Rang. Dusan Frosch heißt der

Stürmer der Wild Wings, der dabei bisher am meisten punkten konnte und

auf den die Moskitos ein Auge haben müssen. Da auch am kommenden

Sonntag rund um die Eissporthalle der „Tag des Eises“ stattfindet und

die Moskitos noch eine Scharte auszuwetzen haben, ist vielleicht mit ein

paar Zuschauern mehr als sonst zu rechnen.

Zufrieden zeigte sich Pasanen unterdessen von der Integration

seiner drei neuen Spieler. „Torsten Ankert spielt bisher genau das, was

wir gebraucht haben, sehr solide und ruhig, für uns im Abwehrbereich

die erhoffte Verstärkung.“ Die kann der Coach auch gut gebrauchen, denn

Markus Busch wird vermutlich am Wochenende nicht auflaufen können. Der

zum Verteidiger umfunktionierte Bayer liegt mit einer Erkältung flach.

„Die beiden haben sich wohl gesucht und gefunden“, ist Pasanen auch von

seinem zweiten Neuzugang begeistert. Die Rede ist dabei von Danny

Albrecht. Der Ex-Regensburger harmoniert in der ersten Sturmreihe

bereits nach zwei Spielen gut mit Top-Torjäger Tyson

Mulock. „Die spielen auch im Training, als ob sie sich bereits Jahre

kennen würden, zudem scheinen sie viel Spaß zusammen zu haben und Danny

fühlt sich Pudelwohl bei uns.“

Ungeachtet dessen sind aber unter der Woche auch Personalentscheidungen

gefallen am Westbahnhof. Carsten Gosdeck, in der letzten Saison noch

einer der auffälligeren Spieler im Team der Moskitos, konnte in der

laufenden Saison nie an seine Form anknüpfen. Die Essener stellten den

Stürmer nun von Spielbetrieb frei. „Er wertet die zweite Reihe

eindeutig auf und harmoniert fantastisch mit Boris Lingemann und Lars

Müller“, so spricht Jari Pasanen über seinen dritten Neuzugang André

Grein. Und damit das auch so bleiben kann, bleibt der Ex-Ratinger bei

den Moskitos, die Essener banden den Stürmer bis zum Saisonende an

sich. Alles in allem also gute Neuigkeiten von den Moskitos, abrundend

findet am kommenden Wochenende mit dem Adventsmarkt der Faninitiative

(Samstag zwischen 15 und 19 Uhr) und dem „Tag des Eises“ (Sonntag

zwischen 10 und 21 Uhr) auch genügend Aktion rund um die Moskitos

statt. Der „Patient Moskitos“ ist wieder auf dem Wege der Besserung.

(uvo)


Du willst die wichtigsten DEL2-News, Spielpläne und Live-Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die Hockeyweb-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple​  und Android​.
Freiburg trauert um seinen ehemaligen Verteidiger
Dennis Meyer aus dem Leben geschieden

​Der langjährige Eishockeyspieler Dennis Meyer hat sich im Alter von 44 Jahren das Leben genommen. ...

Vierte Kontingentstelle besetzt
Alex Tonge verstärkt die Heilbronner Falken

​Mit dem kanadischen Angreifer Alex Tonge haben die Heilbronner Falken die vierte Kontingentstelle für die kommende DEL2-Saison 2022/2023 besetzt. Der 27-jährige Lin...

Troy Rutkowski nicht länger im Kader
Ex-KHL-Verteidiger Steven Seigo komplettiert Kassel Huskies

​Die Kaderplanung der Kassel Huskies für die Saison 2022/23 ist abgeschlossen. Verteidiger Steven Seigo komplettiert das Rudel der Schlittenhunde....

Dritter Torhüter bei den Franken
Maxi Meier erhält Förderlizenz für Nürnberg Ice Tigers

​Maximilian Meier, Torhüter des ESV Kaufbeuren, wird zur kommenden Spielzeit 2022/23 mit einer Förderlizenz für den DEL-Club Nürnberg Ice Tigers ausgestattet. Der 22...

Förderlizenz der Straubing Tigers
Yuma Grimm spielt per Förderlizenz für den EV Landshut

​Der EV Landshut hat kurz vor dem offiziellen Start in die Saisonvorbereitung noch einmal Verstärkung bekommen. Kooperationspartner Straubing Tigers hat Stürmer Yuma...

Teaminterner Torschützenkönig
Dresdner Eislöwen verlängern mit Johan Porsberger

​Die Dresdner Eislöwen haben sich mit Johan Porsberger auf eine Vertragsverlängerung um eine weitere Spielzeit geeinigt. Mit 25 Toren in 50 Hauptrundenspielen war de...

Tschechischer Stürmer kommt von Orli Znojmo
ESV Kaufbeuren verpflichtet Stürmer Sebastian Gorčík

​Mit dem Tschechen Sebastian Gorčík hat der ESV Kaufbeuren nun auch seine vierte Kontingentstelle für die Spielzeit 2022/23 besetzt. Der 26 Jahre alte Außenstürmer w...

Von Krefeld in die CHL
Luca Hauf wechselt zu den Edmonton Oil Kings

​Luca Hauf wird in der kommenden Saison ein neues Kapitel in seiner Eishockey-Karriere aufschlagen dürfen. Der 18-jährige Krefelder wurde im CHL-Import-Draft Anfang ...

Kanadier kommt aus Wien
Joel Lowry stößt zu den Kassel Huskies

​Der Kanadier Joel Lowry stößt zur kommenden Saison zu den Kassel Huskies und besetzt eine weitere Importstelle im Kader. ...