Erster Punktgewinn seit zwei Monaten für die JokerESV Kaufbeuren

Erster Punktgewinn seit zwei Monaten für die JokerErster Punktgewinn seit zwei Monaten für die Joker
Lesedauer: ca. 3 Minuten

Die Joker waren vom Start weg das aktivere Team und kamen schon nach wenigen gespielten Sekunden zur ersten Torchance, Kwiet scheiterte mit seinem Distanzschuss jedoch am Pfosten. In der Folge agierte der ESVK weiter druckvoll und wurde in der 8. Minute mit dem ersten Tor des Abends belohnt: Marquardt setzte sich auf der linken Seite durch und schloss mit einem Handgelenkschuss ins lange Eck ab. Nur eine Minute später wurde Waddell herrlich vom agilen Richter freigespielt, scheiterte dann aber an Guryca. Quasi aus dem Nichts fiel in der 15. Minute der Ausgleich: Daxlberger gewann das Bully vor Vajs' Tor, Hajek traf von der blauen Linie ins Kreuzeck. Gefährlich für Vajs wurde es nochmal in der 18. Minute, als die Reihe um Ex-DEL-Spieler Aab argen Druck ausüben konnte, mit Glück und Geschick konnte die Kaufbeurer Hintermannschaft diese Situation bereinigen.

Das erste Highlight des zweiten Spielabschnittes ließ bis zur 27. Minute auf sich warten, als die um Center Kreitl verstärkte 4. Sturmreihe erneut Waddell im Slot freispielte, doch Guryca konnte dessen Abschluss mit Mühe entschärfen. Wenige Augenblicke später war die Situation nach einem Schlagschuss von Kwiet vor dem Gästetor unübersichtlich, doch auch gegen den nachstochernden Schmidle blieb Guryca der Sieger. Knapp 32 Minuten waren gespielt als Strauch in Überzahl ganz frei vor Vajs auftauchte, seinen zu wenig platzierten Schuss konnte der sehr routiniert auftretende Vajs mühelos abwehren. Die größte Chance für Kaufbeuren im zweiten Drittel hatte der von Loibl geschickte Hadraschek in der 35. Minute, sein Abschluss frei vor Guryca landete dann aber doch deutlich über dem Tor. Drei Minuten später vergab Strauch die nächste hochkarätige Chance für die Gäste, vor dem leeren Tor zögerte er allerdings einen Tick zu lange, sodass Vajs die Situation auf spektakuläre Art und Weise bereinigen konnte. Kurz vor der zweiten Pause versuchte es der auffällige Aab mit einem Schuss aus spitzem Winkel, doch auch hier war Vajs zur Stelle.

Auch im letzten Drittel waren Chancen auf beiden Seiten zunächst Mangelware, auch in Überzahl konnte keine der beiden Mannschaften Akzente setzen. In der 52. Minute spielte dann Beca Gerbig vor dem Tor frei, Gerbigs Schuss lenkte Vajs mit der Schulter über das Tor. Diese Aktion schien eine Art Weckruf für die Joker gewesen zu sein, die sich nun Chance um Chance erspielten: Erst fälschte Menge einen Kwiet-Schuss nur knapp neben das Tor ab, eine Minute später passte Wiederer auf den vor dem Tor lauernden Richter, doch dessen Direktabnahme parierte der ebenfalls starke Guryca. Kritisch wurde es für die Joker als in der 56. Minute Heider wegen Haltens auf die Strafbank musste, doch die zweiminütige Unterzahl überstand man mit Bravour und konnte sich in der Schlussphase durch Snetsinger und Wiederer weitere Chancen auf den Sieg erspielen. Doch auch in dieser Situationen behielt Guryca den Überblick, sodass die Overtime die Entscheidung bringen musste. Diese war bereits nach 27 Sekunden entschieden: Lange schoss aufs Tor, Aab schnappte sich einen Rebound, schoss zum 1:2 ein und sicherte seinen Nauheimern so den Zusatzpunkt.

In der anschließenden Pressekonferenz waren sich beide Trainer einig, in den ersten zehn Minuten eine sehr starke Kaufbeurer Mannschaft gesehen zu haben, Bad Nauheims Trainer Petri Kujala sei in dieser Phase des Spiels „fast kollabiert". Danach seien sich beide Teams auf Augenhöhe begegnet, wobei in der Verlängerung das Glück auf der Seite der Roten Teufel gewesen sei. ESVK-Interimstrainer Nokelainen fügte an: „Wir haben uns in puncto Zweikampfstärke und Aggressivität im Spiel einiges vorgenommen, das konnten die Jungs gut umsetzten, dennoch ist noch viel zu verbessern."

Lange in Weißwasser tätig
Robert Hoffmann ist neuer Cheftrainer der Wölfe

​Mit dem 44-jährigen Robert Hoffmann kann der EHC Freiburg den Nachfolger von Peter Russell als Cheftrainer präsentieren. ...

Bietigheimer Anschlusstreffer kommt zu spät
Erstes DEL2-Finalspiel geht an die Kassel Huskies

​Im ersten Finalspiel der DEL2-Saison 2020/21 trafen am Freitagabend die Aufstiegsaspiranten Kassel Huskies und Bietigheim Steelers aufeinander. Der Weg der Teams in...

Dritte Saison
Kevin Gaudet bleibt Trainer der Tölzer Löwen

​Auch in der kommenden Saison steht Kevin Gaudet als Cheftrainer bei den Tölzer Löwen an der Bande. Der 57-jährige Kanadier geht damit im Herbst in seine dritte Sais...

Rückkehrer aus Schwenningen
Christopher Fischer verstärkt die Heilbronner Abwehr

​Mit Christopher Fischer geben die Heilbronner Falken den ersten Neuzugang für die kommende DEL2-Spielzeit 2021/2022 bekannt. Der 33-jährige Verteidiger unterschrieb...

Der Verteidiger weiterhin für die Wölfe auf dem Eis
Patrick Kurz bleibt beim EHC Freiburg

​Patrick Kurz wird auch in der kommenden Saison für den EHC Freiburg in der DEL2 spielen. ...

Nächster Neuzugang
Philipp Wachter kommt vom SC Riessersee zum EC Bad Nauheim

​Von der Zugspitze in die Wetterau, vom SC Riessersee zum EC Bad Nauheim: Philipp Wachter wird ein Roter Teufel. Der 25 Jahre alte Verteidiger verstärkt ab der komme...

Bester Scorer der Joker bleibt
John Lammers verlängert seinen Vertrag beim ESV Kaufbeuren

​Eine weitere richtungsweisende Personalie ist beim ESV Kaufbeuren nun unter Dach und Fach. ESVK-Topscorer John Lammers bleibt, wie sein kongenialer Sturmpartner Tyl...

Neuzugang aus Kaufbeuren
Tobias Wörle wechselt zum EC Bad Nauheim

​Zweimal wurde er mit München Deutscher Meister. Er absolvierte in der DEL für Kassel, Frankfurt, Iserlohn, Straubing, München und Schwenningen beeindruckende 670 Pf...

Sieg gegen den EHC Freiburg im fünften Spiel
Bietigheim Steelers erreichen das Finale der DEL2

​Der EHC Freiburg hatte die Serie trotz eines 0:2-Rückstandes noch in ein entscheidendes fünftes Spiel in der heimischen Arena gerettet. Am Ende war gegen die Bietig...

Jetzt die Hockeyweb-App laden!

DEL2 PlayOffs

Freitag 14.05.2021
Kassel Huskies Kassel
2 : 1
SC Bietigheim Steelers Bietigheim
Sonntag 16.05.2021
SC Bietigheim Steelers Bietigheim
- : -
Kassel Huskies Kassel
Dienstag 18.05.2021
Kassel Huskies Kassel
- : -
SC Bietigheim Steelers Bietigheim
Donnerstag 20.05.2021
SC Bietigheim Steelers Bietigheim
- : -
Kassel Huskies Kassel
Samstag 22.05.2021
Kassel Huskies Kassel
- : -
SC Bietigheim Steelers Bietigheim
Aktuelle Online Eishockey DEL2 Sportwetten News mit Quoten & Tipps. Den besten Eishockey DEL2 Wettbonus suchen & finden
Aktuelle Wettangebote für die DEL2