Erste Niederlage im Jahr 2006 für die Grizzly Adams

Grizzlies stärker als EisbärenGrizzlies stärker als Eisbären
Lesedauer: ca. 1 Minute

Am gestrigen Sonntag Abend musste die Mannschaft von Trainer Toni Krinner

die erste Niederlage im Jahr 2006 hinnehmen. Beim neuen Tabellenführer Dresden

verlor man mit 2:5. Die Tore für die Grizzlys erzielten an diesem Abend Xavier

Delisle (11.) zum zwischenzeitlichen Ausgleich und Justin Kurtz (15.) zur 1:2-

Führung. Beide Treffer konnten in Überzahl erzielt werden. Leider reichten diese

beiden Überzahltreffer nicht aus, um Dresden einen Punkt abzujagen, denn die

Eislöwen waren gestern Abend das bessere Team in Überzahl. Lediglich beim ersten

Treffer der Gastgeber durch Schmidt (11.) standen beide Teams in voller Stärke

auf dem Eis.

 

Die weiteren Treffer für Dresden erzielten Sikora (16.), erneut Schmidt

(21.) und Stas (49.) jeweils in Überzahl. Den Schlusspunkt zum 5:2 erzielte der

Ex-Wolfsburger David Musial ins verwaiste Wolfsburger Tor.

 

Da auch die direkte Konkurrenz aus Kaufbeuren und Freiburg punkten konnte,

rutschen die Grizzly Adams kurzzeitig wieder auf den 10. Tabellenplatz ab,

bleiben aber mit fünf Punkten Rückstand auf die Play-off-Ränge in

Schlagweite.

 

Ein sehr wichtiges Spiel bestreiten die Grizzly Adams Mittwoch Abend, den

18.01.2006 um 19.30 Uhr, gegen die Freiburger Wölfe. Sollte dieses Spiel

gewonnen werden, haben Sie wieder beste Aussichten auf den begehrten achten

Tabellenplatz.