Erneut derbe Auswärts-Niederlage

Eispiraten erleiden zwei NiederlagenEispiraten erleiden zwei Niederlagen
Lesedauer: ca. 1 Minute

Wie bereits am

vergangenen Wochenende in Bremerhaven kehren die Eispiraten Crimmitschau mit

einer derben Niederlage auch aus Bietigheim-Bissingen zurück. Zwar überzeugte

der ungeschlagene Tabellenführer aus Bietigheim ab dem 2.Drittel durch schnelles

Spiel, jedoch brachen die Eispiraten mit dem 2.Drittel auch deutlich ein.

Trainer Doug Irwin zeigte sich demnach entsprechend angesäuert auf Grund der

gezeigten Leistung. „Ich möchte mich bei unseren Fans entschuldigen. Meine

Mannschaft hat nach dem vierten Tor den Kampf eingestellt, wofür ich kein

Verständnis habe.“

Dabei gingen die

Westsachsen in einem schnellen und guten ersten Drittel auch noch durch Jiri

Lala in Führung. Bietigheim, zwar immer wieder gefährlich durch schnelle

Gegenzüge, schaffte jedoch lediglich den Ausgleich in der 14.Minute durch Brent

Walton.

Im zweiten

Drittel erwischte es die Eispiraten zunächst kalt. In der 22.Minute kam eine

Scheibe von außerhalb des Spielfeldes zurück aufs Eis. Bietigheim reagierte als

erstes und Alexander Dotzler schob zum Führungstreffer für die Hausherren ein.

Der Treffer hätte jedoch nicht gelten dürfen, weshalb die Eispiraten auch

protestierten. Doch es sollte noch schlimmer kommen. Durch die Tore von Brent

Walton (2), Gregory Schmidt, Dominik Hammer und Stephane Robitaille zog der

Tabellenführer auf 7:1 davon, wobei von Crimmitschauer Seite kaum Gegenwehr zu

verspüren war.

Im letzten

Drittel konnte man das Spiel zwar wieder etwas ausgeglichener gestalten, doch

zwingende Torchancen der Westsachsen blieben Mangelware. Dagegen konnte

Bietigheim durch Dominik Hammer noch einmal erhöhen zum Endstand von

8:1.

„Ähnlich wie in

Bremerhaven bekommen wir zwei Gegentore und fallen komplett auseinander. Dazu

fehlte auch der letzte Biss. Wir haben sehr viel Arbeit vor uns.“, so ein

sichtlich enttäuschter Trainer Doug Irwin auf der anschließenden

Pressekonferenz.

Torfolge:

0:1 (05:08) Jiri

Lala (Josh Liebenow, Pierre Olivier Beaulieu)
1:1 (13:13) Brent

Walton (Justin Kelly, Andreas Geipel)
2:1 (21:24)

Alexander Dotzler (Dan Heilman, Dominik Hammer)
3:1 (26:33)

Gregory Schmidt (Überzahl-Tor) (Kasper Degn, Alexander Dotzler)
4:1 (28:36) Brent

Walton (Doug Andress, Alexander Serikow)
5:1 (30:59) Brent

Walton (Doug Andress, Justin Kelly)
6:1 (32:07)

Dominik Hammer (Stephane Robitaille, Dan Heilman)
7:1 (37:54)

Stephane Robitaille (Kasper Degn, Andrej Kaufmann)
8:1 (46:16)

Dominik Hammer (Überzahl-Tor) (Herbert Geisberger, Doug Andress)

Zuschauer:

1.423