Erik Betzold verstärkt den Kader des EHC FreiburgU-20 Nationalspieler kommt aus Köln

Erik Betzold (Mitte) wechselt von den Kölner Haien zum EHC Freiburg.  (Kölner Haie)Erik Betzold (Mitte) wechselt von den Kölner Haien zum EHC Freiburg. (Kölner Haie)
Lesedauer: ca. 1 Minute

In Köln hatte Betzold einen Vertrag bis 2020 mit Option unterschrieben und lief in der aktuell laufenden Spielzeit per Förderlizenz beim Ligakonkurrenten aus Bad Nauheim in der DEL2 auf. Hier kann der Stürmer in den bisherigen absolvierten neun Spielen eine Vorlage und eine Plus/Minus Statistik von +3 vorweisen.

Daniel Heinrizi, Sportlicher Leiter des EHC Freiburg: „Nachdem wir bereits im Sommer an Erik interessiert waren, freuen wir uns sehr, mit ihm einen talentierten U20-Nationalspieler nach Freiburg lotsen zu können, was unseren bisherigen Weg bestätigt und zeigt, dass er auch von außen wahrgenommen wird.“

EHC-Coach Peter Russell: „Durch die guten Kontakte zu Mark Mahon, dem Sportdirektor der Kölner Haie, wurde uns nun diese Möglichkeit geboten. Wir waren uns sehr schnell darüber einig, Erik für den Rest der Saison nach Freiburg zu holen. Dadurch steigt der Konkurrenzkampf und unser Kader gewinnt noch einmal an Breite und Qualität.“

Erik Betzold wird von den Kölner Haien mit sofortiger Wirkung an den EHC Freiburg ausgeliehen. Sollten alle Formalitäten erfüllt sein, wird er bereits kommenden Freitag beim Heimspiel gegen die Tölzer Löwen das Wölfe-Trikot tragen.