Eric Chouinard beendet seine SpielerkarriereBayreuth Tigers müssen ohne den 37-Jährigen auskommen

Matthias Wendel und Margrit Wendel verabschieden Eric Chouinard. (Foto: Karo Vögel/Bayreuth Tigers)Matthias Wendel und Margrit Wendel verabschieden Eric Chouinard. (Foto: Karo Vögel/Bayreuth Tigers)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Der kanadische Außenstürmer hätte die Saison gerne mit seinen Teamkollegen auf dem Eis beendet, um dazu beitragen zu können, die entscheidende Play-down-Serie um den Klassenerhalt gegen die Tölzer Löwen zu einem positiven Abschluss zu bringen, jedoch steht ihm hier ein ärztliches Sportverbot entgegen.

Eine Bauchmuskelzerrung behindert den Stürmer seit einigen Wochen in seinen Bewegungsabläufen. Trotz dieser schmerzhaften Einschränkung lief er in zwei Play-down-Begegnungen gegen Weißwasser und Bad Tölz auf. „Nach zwei Wochen Ruhephase und Behandlung habe ich es probiert, habe aber am Ende feststellen müssen, dass es nicht funktioniert. Passen, schießen, schnelle Bewegungen mit abrupten Drehungen funktionierten nur eingeschränkt“, erklärt Eric Chouinard. Die Gesundheit des Sportlers steht jedoch im Vordergrund. So wird Chouinard, der noch in dieser Woche in die Heimat fliegen wird und über das Saisonende hinaus krankgeschrieben wurde, die bereits begonnen Physiotherapie in Quebec fortsetzen und abschließen.