Erfolgreichstes Wochenende für die Eispiraten aus Crimmitschau

Eispiraten erleiden zwei NiederlagenEispiraten erleiden zwei Niederlagen
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Wer hätte das im Vorfeld dieses Wochenendes gedacht? Gegen die Favoriten Bietigheim und Straubing schlugen sich die Eispiraten nicht nur wacker, sondern holten im erfolgreichsten Wochenende seit langem fünf Punkte im Kampf um den Anschluss zu den Play-off-Plätzen.

Aktuell stehen die Eispiraten mit 44 Punkten auf dem 10. Tabellenplatz, einen Punkt hinter dem Neunten. Bis zum 8., Straubing, sind es noch 11 Punkte, bei noch 13 ausstehenden Spielen kann es also durchaus noch einmal spannend werden.



Gegen den SC Bietigheim-Bissingen lieferten die Eispiraten ihren ersten harten Kampf ab. In einem noch relativ ausgeglichenen ersten Drittel erarbeitete sich der ETC schon gute Chancen. Hofverberg (07.) und Felsch (20.) vergaben jedoch. Im zweiten Drittel setzte man den SCB dann mächtig unter Druck. Fallscheer im Nachschuss und Matzka sogar in Unterzahl brachten den ETC verdient in Führung. Brezina gelang postwendend der Anschluss, doch weiterhin spielte nur der ETC und Schulz gelang nach schönem Passspiel das 3:1. In der 40. Hatte Bietigheim noch einmal Pech, die Scheibe flog nur an den Pfosten. Im letzten Drittel spielte der ETC erneut sehr stark in der Defensive. Bietigheim machte Druck, doch die Abwehr hielt. Zudem sorgte ein starker Toth im Tor der Gastgeber für den nötigen Rückhalt. Absolut strittig war jedoch die Spieldauerstrafe von Hofverberg in der 44. Minute. Schiedsrichter Zupp leitete bis dahin die Partie ordentlich, in der besagten Situation verlor er jedoch den Faden und brachte den ETC deutlich ins Hintertreffen. Umso höher ist der Sieg der Eispiraten einzuschätzen, denn 5 Minuten Unterzahl wurden mit starkem Kampf überstanden.

Tore:

1:0 (23:38) Fallscheer (Smith, Heine) 5-4

2:0 (28:25) Matzka (Maltby, Dezainde) 4-5

2:1 (29:11) Brezina (Mann, DelMonte)

3:1 (35:26) Schulz (Henkel, Matzka)


Eine starke Vorstellung lieferte der ETC auch in Straubing ab. Bereits nach 9 Minuten musste man ohne Joel Dezainde weiterspielen, der eine umstrittene Spieldauerstrafe erhielt. Damit bekam der ETC allein im ersten Drittel mächtig Druck in Unterzahl. Doch die Abwehr und Torhüter Toth waren auf dem Posten. Die erste richtig gute Chance nutzte Felsch auch gleich zur Führung der Gäste. Im zweiten Drittel spielte Straubing überlegen, der ETC wusste sich aber dennoch zu wehren. Nur ein Tor wurde zugelassen. Im letzten Drittel erwischten die Eispiraten den besseren Start und gingen erneut in Führung. Leider schafften sie es nicht, die Führung bis zum Ende zu verteidigen. Die starken Tigers glichen in der 59. Minute aus. Die Verlängerung brachte nichts Zählbares. Am Ende hatte der ETC im Penaltyschießen die Nase vorn und holte durchaus verdient zwei wichtige Punkte im Kampf um den 8. Platz.

Tore:

0:1 (19.) Felsch

1:1 (28.) Lehner

1:2 (46.) Schulz

2:2 (59.) Kulzer

2:3 (Penalty) Matzka

DEL 2-Play-offs: Löwen Frankfurt holen sich umkämpften Sieg
Bau der Multifunktionsarena am Frankfurter Kaiserlei nimmt Formen an

​Nach dem souveränen 3:1-Sieg am Ratsweg holen sich die Löwen Frankfurt am Sonntagabend den zweiten Sieg. Mit dem 2:0 in Viertelfinalserie haben die Löwen vor dem nä...

Play-offs und Play-downs in der DEL2
Dresdner Eislöwen düpieren die Bietigheim Steelers

​Vier Tore im letzten Drittel! Der Hauptrundenneunte der DEL2 sorgte mit dem 5:2-Sieg im Play-off-Viertelfinale für den Serienausgleich und eine Überraschung. Nach z...

3:1 im ersten Viertelfinalspiel
Löwen Frankfurt siegen zum Stelldichein gegen Eispiraten Crimmitschau

​Im ersten Play-off-Heimspiel am Freitagabend siegen die Frankfurter Löwen über die Crimmitschauer Gäste mit 3:1 (2:0, 0:0, 1:1) nach Toren von Max Faber, Carter Pro...

Play-off-Viertelfinale und Play-downs in der DEL2
ESVK siegt in der 107. Minute – in Bayreuth dauert die Overtime nur 56 Sekunden

​In der DEL2 haben am Freitagabend das Play-off-Viertelfinale und die erste Play-down-Runde um den Klassenerhalt begonnen. So lief es. ...

Der U-20 Nationalspieler im Interview
DEL2-Puckgeflüster mit Niklas Heinzinger von den Tölzer Löwen

Niklas Heinzinger von den Tölzer Löwen stellt sich beim wöchentlichen Interviewformat DEL2-Puckgeflüster vielen Fragen und beantwortet diese. Das Ganze zu sehen hier...

Der Kampf um die DEL2-Meisterschaft beginnt
Ausblick der Eispiraten Crimmitschau zum Playoff-Duell mit Frankfurt

Die Eispiraten haben sich mit ihrem 2:1-Sieg gegen die Kassel Huskies erneut für die Playoffs qualifiziert! ...

Finnischer Stürmer verlängert seinen Vertrag um ein weiteres Jahr
DEL2-Top-Torjäger Sami Blomqvist bleibt beim ESV Kaufbeuren

​Damit war vielleicht nicht unbedingt zu rechnen. Aber er bleibt doch ein Joker. Sami Blomqvist verlängerte am heutigen Dienstagnachmittag seinen Vertrag beim ESV Ka...

Jetzt die Hockeyweb-App laden!