Entscheidung fällt im siebenten Spiel

Lesedauer: ca. 1 Minute

Es war ein von Beginn an heißer Tanz, den sich beide Teams lieferten. Die Towerstars mussten neben den Langzeitverletzen Wren, Maloney, Oravec und Cabana nun auch noch auf Tobias Bräuner und Konstantin Schmidt, sowie auf Markus Busch verzichten, der aufgrund seiner Disziplinarstrafen gesperrt war. Bei den Falken stand erstmals wieder Ryan McDonalds zwischen den Pfosten, der sofort unter Dauerbeschuss genommen wurde, aber glänzend parierte. So in der 12.Minute als er gegen Jeffrey Szwez die Führung der Towerstars gerade noch verhindern konnte. Die letzte Minute des Startdrittels hatte es in sich. Im Powerplay lag Marko Friedrich nach einem Foul von Thomas Gödtel auf der Eisfläche, er musste verletzt in die Kabine. Ausdiskutiert wurde dieses Vorkommnis von Fabio Carciola (Heilbronn) und Lukas Slavetinsky (Ravensburg) nicht nur verbal, was den Arbeitstag beider Goldhelme vorzeitig beendete. Towerstars-Trainer Uli Liebsch bekam nach heftigen Protesten ebenfalls eine Spieldauerdisziplinarstrafe und musste seinen Platz hinter der Bande verlassen. Bereits 32 Sekunden vor Drittelende schickte der Schiedsrichter die Teams zur Abkühlung in die Kabine.

Riesenjubel gab es gleich zu Beginn des Mitteldrittels, als Tom Patrick Kimmel (42.) nur 78 Sekunden nach dem ersten Bully die Towerstars in Führung schoss. Da die Falken die folgenden Minuten bis zur zweiten Pause aber nahezu ständig mit einem Mann weniger auf dem Eis agieren mussten, nutzten die Ravensburger die sich ihnen im Powerplay bietenden Chancen. Mit einem Doppelschlag von Jeffrey Szwez (28./35.) wurde die Führung auf Tore ausgebaut. Wenige Sekunden vor dem Drittelende hatte Kiel Mc Leod noch den vierten Treffer auf dem Schläger, scheiterte aber an Falken-Torhüter McDonalds.

Andere Vorzeichen im Schlussabschnitt, hier erhielten nun die Towerstars die Strafzeiten, blieben aber auch in Unterzahl konzentriert und bissig. So fuhr McLeod im Alleingang einen schönen Konter, traf aber nur den Pfosten. Im direkten Gegenzug verkürzten die Falken durch Alexander Serikow (46.) auf 3:1. In den folgenden Überzahlspielen nahmen die Falken das Tor von Christian Rhode unter Dauerbeschuss, das Ravensburger Gehäuse war allerdings wie zugenagelt. Auch der starken Schlussoffensive der Heilbronner wurde standgehalten, die Abwehrformation der Towerstars war Herr der Lage und spielte den Vorsprung über die Zeit.


Du willst die wichtigsten DEL2-News, Spielpläne und Live-Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die Hockeyweb-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple​  und Android​.
0:4 gegen die Krefeld Pinguine
Lausitzer Füchse treffen das Tor nicht

​Zu Beginn des letzten Viertels der Hauptrunde in der DEL2 empfingen die Lausitzer Füchse vor 2.435 Zuschauern die Krefeld Pinguine. Dabei setzten sich die Gäste am ...

Unglückliche 4:5-Niederlage gegen Spitzenreiter Kassel
Starker Kampf der Eisbären Regensburg wird nicht belohnt

​Die Eisbären Regensburg bekamen es vor fast 3.000 Zuschauern in der heimischen Donau Arena mit dem Spitzenreiter aus Kassel zu tun. Am Ende mussten sie trotz einer ...

DEL2 am Freitag: Bayreuth mit lang ersehntem Auswärtssieg
Kassel Huskies sichern sich die Playoff-Teilnahme

​Die Kassel Huskies stehen als erster Playoff-Teilnehmer fest. Kaufbeuren und Ravensburg bleiben weiterhin als Verfolger auf Kurs. Krefeld gewinnt deutlich gegen die...

Mike Fischer verlängert um zwei Jahre
Krefeld Pinguine verpflichten Odeen Tufto

Die Krefeld Pinguine sind bei der Suche nach einer Verstärkung der Offensive in der ECHL fündig geworden. Der 26-jährige Odeen Tufto wechselt von den Atlanta Gladiat...

Vertrag bis 2025
Alexander De Los Rios bleibt beim EHC Freiburg

​Mit dem 30-jährigen Alexander De Los Rios (ehemals Brückmann) können die Wölfe vorzeitig eine wichtige Säule in der Defensive weiter und längerfristig an den EHC Fr...

1:2-Niederlage nach Verlängerung gegen direkten Konkurrenten
Schwache Leistung der Eisbären Regensburg bei wichtigem Spiel gegen Crimmitschau

​Im so wichtigen Duell um den zehnten Tabellenplatz der DEL2 bekamen es die Regensburger Eisbären mit dem ETC Crimmitschau zu tun. Am Ende konnten die Eisbären wiede...

DEL2 am Sonntag: Auch Landshut hält die Huskies nicht auf
EC Bad Nauheim besiegt Heilbronn mit 5:3

​Die Eispiraten setzen sich in der Verlängerung gegen Regensburg durch, während Kaufbeuren knapp gegen Ravensburg gewinnt. Das Wolfsduell entscheidet Freiburg für si...

Stürmer kommt von den Dresdner Eislöwen in den Sahnpark
Eispiraten Crimmitschau verpflichten Jannis Kälble

​Jetzt ist es fix! Nachdem alle Modalitäten geklärt wurden, können die Eispiraten Crimmitschau mit Jannis Kälble einen Neuzugang im Sahnpark präsentieren. Der 20-jäh...

4712 Zuschauer sehen verdienten 4:2-Erfolg der Eisbären
Eisbären Regensburg bezwingen Landshut im traditionsreichen Derby

​Eine hervorragende Stimmung herrschte im DEL2-Derby zwischen den Regensburger Eisbären und dem EV Landshut. 4712 Zuschauer bekamen in der ausverkauften Donau Arena ...

DEL2 Hauptrunde

Freitag 27.01.2023
ESV Kaufbeuren Kaufbeuren
7 : 3
EHC Freiburg Freiburg
EV Landshut Landshut
1 : 0
Eispiraten Crimmitschau Crimmitschau
Lausitzer Füchse Weißwasser
0 : 4
Krefeld Pinguine Krefeld
EC Bad Nauheim Bad Nauheim
2 : 4
Ravensburg Towerstars Ravensburg
Selber Wölfe Selb
2 : 5
Bayreuth Tigers Bayreuth
Eisbären Regensburg Regensburg
4 : 5
Kassel Huskies Kassel
Sonntag 29.01.2023
Bayreuth Tigers Bayreuth
- : -
EC Bad Nauheim Bad Nauheim
Eispiraten Crimmitschau Crimmitschau
- : -
ESV Kaufbeuren Kaufbeuren
Heilbronner Falken Heilbronn
- : -
EV Landshut Landshut
EHC Freiburg Freiburg
- : -
Lausitzer Füchse Weißwasser
Kassel Huskies Kassel
- : -
Dresdner Eislöwen Dresden
Ravensburg Towerstars Ravensburg
- : -
Eisbären Regensburg Regensburg
Krefeld Pinguine Krefeld
- : -
Selber Wölfe Selb
Beste Wettquoten für die DEL2
Aktuelle DEL2 Wetten & Wettanbieter