Entscheidung fällt im siebenten Spiel

Lesedauer: ca. 1 Minute

Es war ein von Beginn an heißer Tanz, den sich beide Teams lieferten. Die Towerstars mussten neben den Langzeitverletzen Wren, Maloney, Oravec und Cabana nun auch noch auf Tobias Bräuner und Konstantin Schmidt, sowie auf Markus Busch verzichten, der aufgrund seiner Disziplinarstrafen gesperrt war. Bei den Falken stand erstmals wieder Ryan McDonalds zwischen den Pfosten, der sofort unter Dauerbeschuss genommen wurde, aber glänzend parierte. So in der 12.Minute als er gegen Jeffrey Szwez die Führung der Towerstars gerade noch verhindern konnte. Die letzte Minute des Startdrittels hatte es in sich. Im Powerplay lag Marko Friedrich nach einem Foul von Thomas Gödtel auf der Eisfläche, er musste verletzt in die Kabine. Ausdiskutiert wurde dieses Vorkommnis von Fabio Carciola (Heilbronn) und Lukas Slavetinsky (Ravensburg) nicht nur verbal, was den Arbeitstag beider Goldhelme vorzeitig beendete. Towerstars-Trainer Uli Liebsch bekam nach heftigen Protesten ebenfalls eine Spieldauerdisziplinarstrafe und musste seinen Platz hinter der Bande verlassen. Bereits 32 Sekunden vor Drittelende schickte der Schiedsrichter die Teams zur Abkühlung in die Kabine.

Riesenjubel gab es gleich zu Beginn des Mitteldrittels, als Tom Patrick Kimmel (42.) nur 78 Sekunden nach dem ersten Bully die Towerstars in Führung schoss. Da die Falken die folgenden Minuten bis zur zweiten Pause aber nahezu ständig mit einem Mann weniger auf dem Eis agieren mussten, nutzten die Ravensburger die sich ihnen im Powerplay bietenden Chancen. Mit einem Doppelschlag von Jeffrey Szwez (28./35.) wurde die Führung auf Tore ausgebaut. Wenige Sekunden vor dem Drittelende hatte Kiel Mc Leod noch den vierten Treffer auf dem Schläger, scheiterte aber an Falken-Torhüter McDonalds.

Andere Vorzeichen im Schlussabschnitt, hier erhielten nun die Towerstars die Strafzeiten, blieben aber auch in Unterzahl konzentriert und bissig. So fuhr McLeod im Alleingang einen schönen Konter, traf aber nur den Pfosten. Im direkten Gegenzug verkürzten die Falken durch Alexander Serikow (46.) auf 3:1. In den folgenden Überzahlspielen nahmen die Falken das Tor von Christian Rhode unter Dauerbeschuss, das Ravensburger Gehäuse war allerdings wie zugenagelt. Auch der starken Schlussoffensive der Heilbronner wurde standgehalten, die Abwehrformation der Towerstars war Herr der Lage und spielte den Vorsprung über die Zeit.

Trainer wechselt innerhalb der DEL2
Wölfe-Coach Peter Russell zieht Ausstiegsklausel zur nächsten Saison

Peter Russell - seit der Saison 2019/2020 Trainer des DEL2-Ligisten EHC Freiburg - informierte am Wochenende den Vorstand, dass er von seiner im Vertrag verankerten ...

DEL2 am Sonntag – Fünferpack von Ville Järeveläinen
Bayreuth Tigers entzaubern die Bietigheim Steelers

​Der Tabellenführer der DEL2 aus Kassel hielt sich auch gegen Crimmitschau schadlos, während die Verfolger aus Bietigheim, Freiburg und Bad Tölz allesamt teils deutl...

Die Siegesserie geht weiter
Kassel Huskies bezwingen die Eispiraten Crimmitschau

Nachdem die ersten beiden Saisonspiele gegen die Eispiraten Crimmitschau knapp mit 4:5 zu Hause und 3:2 auswärts verloren gingen, wollten die Huskies im dritten Aufe...

Vertrag um zwei weitere Jahre verlängert
Robin Weihager bleibt dem EV Landshut erhalten

DEL2-Vertreter EV Landshut hat in seinen Personalplanungen einen weiteren wichtigen Eckpfeiler gesetzt und Verteidiger Robin Weihager langfristig gebunden. Der 33-jä...

Offensivspektakel am Gutenbergweg
EV Landshut schlägt die Dresdner Eislöwen

Torfestival am Landshuter Gutenbergweg. Eine Partie mit hohem Unterhaltungswert entschied der EV Landshut gegen die Dresdner Eislöwen mit 8:5 für sich. Mann des Spie...

Sachsen behalten im Löwen-Duell die Oberhand
Dresdner Eislöwen siegen bei den Tölzer Löwen

Die Dresdner Eislöwen halten das kleine Fünkchen Hoffnung auf die Playoff-Teilnahme am Leben. Am Freitagabend setzten sich die Sachsen nach einer effektiven Vorstell...

DEL 2 am Freitag - Crimmitschau stoppt Abwärtstrend
Neunter Sieg in Folge für den EHC Freiburg

Das Tabellenschlusslicht aus Heilbronn zwang den Spitzenreiter aus Kassel beinahe in die Knie. Im Penaltyschießen setzten sich dann aber die Huskies durch. Die Freib...

Überzeugende Leistung
ESV Kaufbeuren bezwingt die Bayreuth Tigers

Zu gewohnter Zeit gastierten die Bayreuth Tigers in der erdgas-schwaben-arena. Für beide Teams war dieses Spiel eine Chance sich im Kampf um die Playoffs zu behaupte...

Neuzugang vom Höchstadter EC
Manuel Nix wechselt zu den Bayreuth Tigers

​Der in Thüringen geborene Angreifer Manuel Nix schließt sich den Bayreuth Tigers an. ...

Jetzt die Hockeyweb-App laden!

DEL2 Hauptrunde

Dienstag 02.03.2021
Heilbronner Falken Heilbronn
- : -
Kassel Huskies Kassel
EHC Bayreuth Bayreuth
- : -
Löwen Frankfurt Frankfurt
EC Bad Nauheim Bad Nauheim
- : -
Tölzer Löwen Bad Tölz
Donnerstag 04.03.2021
Kassel Huskies Kassel
- : -
Löwen Frankfurt Frankfurt
Dresdner Eislöwen Dresden
- : -
ESV Kaufbeuren Kaufbeuren
EV Landshut Landshut
- : -
Eispiraten Crimmitschau Crimmitschau
Heilbronner Falken Heilbronn
- : -
EHC Freiburg Freiburg
Ravensburg Towerstars Ravensburg
- : -
Tölzer Löwen Bad Tölz
SC Bietigheim Steelers Bietigheim
- : -
EC Bad Nauheim Bad Nauheim
EHC Bayreuth Bayreuth
- : -
Lausitzer Füchse Weißwasser
Samstag 06.03.2021
Löwen Frankfurt Frankfurt
- : -
EHC Bayreuth Bayreuth
Tölzer Löwen Bad Tölz
- : -
EV Landshut Landshut
Lausitzer Füchse Weißwasser
- : -
Ravensburg Towerstars Ravensburg
Eispiraten Crimmitschau Crimmitschau
- : -
SC Bietigheim Steelers Bietigheim
ESV Kaufbeuren Kaufbeuren
- : -
Kassel Huskies Kassel
EHC Freiburg Freiburg
- : -
Dresdner Eislöwen Dresden
EC Bad Nauheim Bad Nauheim
- : -
Heilbronner Falken Heilbronn
Aktuelle Online Eishockey DEL2 Sportwetten News mit Quoten & Tipps. Den besten Eishockey DEL2 Wettbonus suchen & finden
Aktuelle Wettangebote für die DEL2