Endlich wieder ein Sieg

Grizzlies stärker als EisbärenGrizzlies stärker als Eisbären
Lesedauer: ca. 1 Minute

Nach zuletzt sieben Niederlagen in Folge waren die Grizzly Adams Wolfsburg am gestrigen Sonntagabend endlich wieder einmal siegreich. Mit 4:3 (1:1,0:1,2:1,1:0) gewann das Skoda-Team bei den Bietigheim Steelers. Todd Simon sicherte seinem Team nach 19 Sekunden in der Verlängerung den Zusatzpunkt. Durch zwei Tore in Überzahl (12./33.) bei einem Gegentreffer von Xavier Delisle (20.) hatte Steelers-Verteidiger Dan Bjornlie sein Team bis zur Hälfte des Spiels mit 2:1 in Führung gebracht. Als Axel Hackert in der 46.Minute sogar auf 3:1 erhöhte, schienen die Grizzlies erneut das Eis als Verlierer zu verlassen. Doch die Moral der Wolfsburger ist trotz der Niederlagenserie nach wie vor intakt. Der Anschlusstreffer, wiederum durch Delisle, setzte beim EHC zusätzliche Energie frei. Das druckvolle Spiel der Grizzlys im Schlussabschnitt wurde in der 54.Minute erneut belohnt. Nach einer tollen Einzelleistung traf Justin Kurtz zum 3:3 Ausgleich. Weitere Treffer fielen in der regulären Spielzeit nicht, so dass es wie schon am Freitag in die Verlängerung ging. Der Rest: siehe oben.