Endlich wieder ein Heimsieg - Falken schlagen Crimmitschau mit 2:1

Foto: Ulrike FreierFoto: Ulrike Freier
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Im ersten Drittel übernahmen die Gastgeber über weite Strecken das Kommando und spielten sich auch einige Chancen heraus. Calce war zunächst der auffälligste Akteur, scheiterte aber sowohl in der dritten als auch der achten Minute am gut aufgelegten Vollmer im ETC-Tor. Es war eine sehr flüssige Partie mit wenigen Unterbrechungen, in der die Sachsen ihre beste Chance ausgerechnet in Unterzahl hatten: Schwab ging in der elften Minute auf und davon, aber Ford im Kasten der Falken rettete das Unentschieden. Crimmitschau versteckte sich keineswegs und konnte mit der rundum erneuerten Mannschaft überzeugen, musste dann aber doch das 1:0 hinnehmen. Der erste Block der Falken um Fabio Carciola, Lemieux und Léveillé machte viel Druck, Léveillé kam schließlich frei zum Schuss und hämmerte die Scheibe zur verdienten Führung in die Maschen. Im direkten Gegenzug ließ Heilbronn eine Zwei-gegen Eins-Situation zu, aber Ford riss die Zuschauer mit einem sensationellen Save gegen Schwab von den Sitzen.
Auch im zweiten Drittel ein ähnliches Bild: Beide Fanlager waren gut inForm, auf dem Eis ging's auch hoch her. Aufregung gab es in der 23. Minute: erst scheiterte Urquhart an Vollmer, dann ließ er sich zu einem Stockstichhinreißen. Das gut leitende Schiedsrichtergespann um Stascha Ninkov bekam
alle Hände voll zu tun und ließ es zu, dass Pat Baum und Travis Martell zum Faustkampf antraten. Die Kontrahenten durften weiterspielen – wenngleich Baum verletzungsbedingt nicht mehr aufs Eis zurückkehrte - dafür mussteUrquhart unter die Dusche. Den anschließenden Platz auf dem Eis nutzte
Crimmitschau zum Ausgleich: Keith setzte den Ex-Falken Schütz in Szene, der zum 1:1-Ausgleich ein netzte. Auch in der Folgezeit boten die Teams ein hart umkämpftes, aber nun wieder stets faires Spiel, in dem beide Mannschaften ihre Chancen hatten, aber weder Carciola und Léveillé bei einem Break, noch Schütz bei einem Alleingang brachten die Scheibe am Torhüter vorbei. Besser machte es der Toptorschütze der Falken, der heute auch zum ersten Mal den goldenen Helm trug: Eine starke Kombination über Léveillé und Lemieux schloss Topscorer Fabio Carciola zur 2:1-Führung ab (34.).
Das letzte Drittel begann mit einer druckvollen Phase der Gastgeber, die es versäumten, frühzeitig für klarere Verhältnisse zu sorgen. Dann ging es weiter rauf und runter, wobei die Falken sehr diszipliniert spielten und kaum klare Torchancen der Gäste zuließen. Es blieb aber eine Partie auf sehr gutem Niveau, in der den Gästen dann langsam die Zeit davon rannte. Todd Ford war zur Stelle, wenn er gebraucht wurde, und ließ nichts anbrennen. Auch die Schlussoffensive der Eispiraten, die nie aufsteckten, überstanden die Falken ohne weiteres Gegentor und gingen damit nach drei Niederlagen in Folge in einem Heimspiel wieder als Sieger vom Eis. Der Sieg bedeutet zugleich den Sprung auf Platz vier, ehe am Freitag das Derby bei den Bietigheim Steelers auf dem Programm steht.


💥 Alle Spiele der Eishockeys WM Live auf SPORTDEUTSCHLAND.TV 👉 Mit dem Rabattcode [HOCKEYWEB5] sparst Du 5€ auf den Turnierpass - Jetzt sichern!   🥅
Der 30-jährige Kanadier war Playoff-Topscorer der Nordhessen
Ryan Olsen bleibt bei den Kassel Huskies

Die Kassel Huskies haben den Vertrag mit Stürmer Ryan Olsen nach starken Leistungen verlängert....

Bereits DEL-Erfahrung für Iserlohn und Krefeld
Travis Ewanyk wechselt zu den Starbulls Rosenheim

Mit dem 31-jährigen Travis Ewanyk geben die Starbulls Rosenheim den vierten Neuzugang mit Blick auf die anstehende DEL2-Saison bekannt...

In vergangener Saison einer der besten DEL2-Rookies
Edwin Schitz bleibt beim EV Landshut

Edwin Schitz geht auch in der kommenden Saison wieder für den EV Landshut aufs Eis. Nach einer rundum geglückten Premierensaison bei den Rot-Weißen der 24-jährige An...

Kanadischer Mittelstürmer für die Joker
Nolan Yaremko wechselt zum ESV Kaufbeuren

​Der ESV Kaufbeuren kann mit Mittelstürmer Nolan Yaremko, der am morgigen Freitag seinen 26. Geburtstag feiert, seinen dritten Neuzugang für die Saison 2024/25 vorst...

Verteidiger bekommt Zweijahresvertrag
Dresdner Eislöwen verpflichten Oliver Granz

​Mit Oliver Granz haben die Dresdner Eislöwen einen weiteren Abwehrspieler verpflichtet. Der 26-Jährige kommt von den Ravensburg Towerstars und hat einen Vertrag für...

Zuletzt Topscorer bei Bietigheim Steelers
Jack Doremus kehrt nach Landshut zurück

Der EV Landshut hat mit Jack Doremusein bekanntes Gesicht zurückgeholt. Der 27-jährige Angreifer war Topscorer in Bietigheim und in den Top10 der DEL2-Scorerwertung....

21-jähriger Deutsch-Ukrainer wechselt aus Nordamerika
Crimmitschau verpflichten Stürmer Roman Zap

Die Eispiraten Crimmitschau sind weiter fleißig dabei, den Kader für die DEL2-Spielzeit 2024/25 zusammenzustellen und können nun mit dem jungen Stürmer Roman Zap den...

Zuletzt Co-Trainer beim Schweizer Erstligisten EV Zug
Todd Woodcroft neuer Cheftrainer der Kassel Huskies

Die Kassel Huskies haben die vakante Stelle des Head-Coaches mit dem Kanadier Todd Woodcroft besetzt. Der 51-Jährige besitzt knapp 20 Jahre NHL-Erfahrung als Videoco...