Endet die Serie am Dienstag?Play-Off-Finale 2. Bundesliga

Lesedauer: ca. 2 Minuten

Die Ellentaler lagen in der Serie bereits mit 0:2 zurück, kämpften sich aber zurück. Logisch, dass Steelers-Trainer Kevin Gaudet stolz auf sein Team ist: „Es war bis jetzt eine sehr schwere Serie. Aber wie meine Mannschaft trotz der vielen Verletzten gekämpft hat, ist phänomenal. Schwenningen ist ein Top-Team, aber wie schon im Halbfinale haben wir einen Weg gefunden, die Spiele wieder zu gewinnen. Jetzt ist wieder alles offen.“ Einen deutlichen Schub bekamen die Bietigheimer durch die Rückkehr der Rodman-Brüder. „Sie sind beide noch nicht wieder bei einhundert Prozent, aber ihr Einsatz hat der Mannschaft unheimlich geholfen“, ist auch Gaudet froh über die Rückkehr seiner Topscorer. „Durch sie ist auch unser Überzahlspiel wieder effektiver und gefährlicher geworden. In den letzten Spielen kam das wieder voll zum Tragen.“

Kritischer fällt das Fazit seines Schwenninger Kollegen Stefan Mair aus: „Das dritte Spiel war unser schlechtestes der gesamten Play-Offs, da haben wir verdientermaßen verloren. Im vierten Spiel haben wir zu viele und zum Teil auch unnötige Strafen kassiert, das hat unseren Rhythmus gestört. Im letzten Spiel allerdings waren wir klar die bessere Mannschaft. Leider haben krasse Fehlentscheidungen der Schiedsrichter das Spielgeschehen entscheidend beeinflusst.“ Dabei bezieht sich Mair vor allen Dingen auf einen Schlittschuhtritt, den der Schwenninger Trainer bei Marcel Rodman gegen Marcus Götz ausgemacht hatte und der seiner Meinung nach eine Matchstrafe hätte nach sich ziehen müssen. Ebenso hadert er mit dem in der Verlängerung wegen absichtlichen verschieben des Tores verhängten Strafschuss. „Nicht nur, dass kein absichtliches Verschieben des Tores vorlag“, ist Mair verärgert. „Es hätte auch einer der vier Spieler, die sich zu dem Zeitpunkt auf dem Eis befanden, den Penalty ausführen müssen. Das war nicht der Fall und auch das haben die Schiedsrichter nicht bemerkt.“ Davon, dass nun ein besonderer Druck auf seiner Mannschaft lastet, will der Trainer nichts wissen: „Jedes Play-Off-Spiel ist ein Spiel, dass man gewinnen muss. Wenn wir mit der nötigen Coolness und kontrolliert aggressiv zu Werke gehen, sind wir die bessere Mannschaft“, gibt sich Stefan Mair kämpferisch. „Rufen wir die Leistung aus dem fünften Spiel erneut ab, werden wir das Spiel am Dienstag gewinnen.“

Dass die Wild Wings am Dienstagabend alles in die Waagschale werfen werden, davon ist auch Kevin Gaudet überzeugt: „Die Wild Wings müssen unbedingt gewinnen und werden alles daran setzen. Die Halle ist ausverkauft und wird ein Hexenkessel sein. Es wird das härteste Spiel der bisherigen Play-Offs werden.“

In einem Punkt stimmen jedoch beide Trainer, jeder für sich, dennoch überein: „Unsere Fans sind unglaublich. Sie treiben die Mannshaft in jedem Spiel nach vorn. Sie haben uns bis jetzt hervorragend unterstützt und werden auch morgen wieder alles geben.“

Einvernehmliche Entscheidung
Dresdner Eislöwen trennen sich von Marco Stichnoth

Die Dresdner Eislöwen und der Sportliche Berater Marco Stichnoth gehen mit sofortiger Wirkung getrennte Wege. Die Trennung erfolgt einvernehmlich. Die Kaderplanung f...

DEL 2 am Donnerstag - vier Punkteteilungen nach 60 Minuten
Tölzer Löwen stoppen ihren Abwärtstrend bei den Ravensburg Towerstars

Die Dresdner Eislöwen und die Bayreuth Tigers gewannen im Tabellenkeller ihre Partien in der Overtime. Der EV Landshut hingegen musste sich in Overtime den Eispirate...

Auch der Nachbar kann den Spitzenreiter zu Hause nicht stoppen
Kassel Huskies siegen im Derby gegen die Löwen Frankfurt

Zum vierten Hessenderby der DEL2-Saison 2020/21 gastierten die Löwen Frankfurt am Donnerstagabend in der Eissporthalle am Auestadion. Der Klassiker versprach ein unt...

Torarme Auseinandersetzung am Gutenbergweg
Eispiraten Crimmitschau entführen zwei Punkte aus Landshut

Das erlebt man auch selten im Eishockey – ein 0:0 nach 60 Minuten. Nach knapp drei Minuten Verlängerung fiel die Entscheidung dann zu Gunsten der Eispiraten Crimmits...

Wechsel zur neuen Saison
Peter Russell wird neuer Chefcoach der Ravensburg Towerstars

Die Ravensburg Towerstars werden zur Saison 2021/22 die Cheftrainerposition mit Peter Russell besetzen. Der 46-jährige Schotte ist aktuell noch beim EHC Freiburg unt...

Ab sofort im Dienst
Jürgen Rumrich ist neuer Geschäftsführer der Tölzer Löwen

Die Tölzer Eissport GmbH hat einen neuen Mann an der Spitze: Jürgen Rumrich ist neuer Löwen-Geschäftsführer. Er hat die Nachfolge von Christian Donbeck angetreten....

Drei Herforder Spieler bekommen Förderlizenzen
U20-Nationalspieler Dustin Reich neu bei den Kassel Huskies

Kurz vor Transferschluss haben die Kassel Huskies nochmal Zuwachs für den Kader bekommen. Dustin Reich, 19-jähriger Verteidiger, hat bei den Schlittenhunden einen Fö...

Schwedischer Neuzugang für die Roten Teufel
David Aslin verstärkt den EC Bad Nauheim

Ein Schwede für die Roten Teufel: Der EC Bad Nauheim hat David Aslin verpflichtet. Der 31 Jahre alte Außenstürmer, Sohn des früheren schwedischen Nationalkeepers Pet...

Absicherung durch zusätzliche Standby-Goalies
EHC Freiburg lizenziert zwei weitere Torhüter

Noch vor dem Ablauf der Transferfrist am 1. März hat der DEL2-Club EHC Freiburg mit Christoph Mathis und Maurice Hempel zwei Standby-Goalies für den Spielbetrieb in ...

Jetzt die Hockeyweb-App laden!

DEL2 Hauptrunde

Dienstag 16.03.2021
EV Landshut Landshut
- : -
Heilbronner Falken Heilbronn
EC Bad Nauheim Bad Nauheim
- : -
ESV Kaufbeuren Kaufbeuren
Löwen Frankfurt Frankfurt
- : -
Dresdner Eislöwen Dresden
Montag 08.03.2021
Lausitzer Füchse Weißwasser
- : -
Eispiraten Crimmitschau Crimmitschau
Löwen Frankfurt Frankfurt
- : -
Tölzer Löwen Bad Tölz
EHC Freiburg Freiburg
- : -
EC Bad Nauheim Bad Nauheim
Kassel Huskies Kassel
- : -
SC Bietigheim Steelers Bietigheim
Heilbronner Falken Heilbronn
- : -
Dresdner Eislöwen Dresden
Ravensburg Towerstars Ravensburg
- : -
ESV Kaufbeuren Kaufbeuren
EHC Bayreuth Bayreuth
- : -
EV Landshut Landshut
Dienstag 30.03.2021
Heilbronner Falken Heilbronn
- : -
EC Bad Nauheim Bad Nauheim
Tölzer Löwen Bad Tölz
- : -
Löwen Frankfurt Frankfurt
Aktuelle Online Eishockey DEL2 Sportwetten News mit Quoten & Tipps. Den besten Eishockey DEL2 Wettbonus suchen & finden
Aktuelle Wettangebote für die DEL2