Eispiraten wollen Tabellenführer ärgern

Eispiraten erleiden zwei NiederlagenEispiraten erleiden zwei Niederlagen
Lesedauer: ca. 1 Minute

Zu Hause war der ETC Crimmitschau zuletzt wieder eine Macht. Mit der bekannt guten Unterstützung der ETC-Fans soll die Festung Sahnpark Crimmitschau auch gegen den Tabellenführer Wolfsburg gehalten werden. Mit 71 Punkten in 35 Spielen führen die Grizzly Adams die 2. Bundesliga an. Verfolger Nauheim, punktgleich, sitzt den VW-Städtern im Genick. In Crimmitschau werden sie mit Sicherheit als Favorit anreisen, dennoch rechnet man sich beim ETC Chancen für einen Sieg aus. Zuletzt waren die Eispiraten, abgesehen vom Schwenningenspiel, zu Hause stark. Speziell in der Defensive stand man trotz mehrerer Ausfälle recht sicher. Doch mit Wolfsburg kommt auch das beste Auswärtsteam in den Sahnpark, was einen heißen Kampf zu erwarten lässt. Marek Mastic im Kasten der Wolfsburger ist derzeit der beste Torhüter der Liga. Damit kommt es vor allem auch auf die Treffsicherheit der Eispiraten an.



Am Sonntag treffen zwei unmittelbare Tabellennachbarn aufeinander. Der ETC Crimmitschau, zuletzt am aufsteigenden Ast, will nach Erreichen des 10. Tabellenplatzes nun auch auf den 9. Platz klettern. Ein Punkt trennt beide Mannschaften, wobei der ETC mit einem Sieg Heilbronn bereits hinter sich lassen könnte.

Die ersten beiden Partien in der laufenden Saison endeten jeweils 3:1. Das Heimspiel konnten die Eispiraten dabei gewinnen, auswärts unterlag man jedoch. Der letzte Vergleich fand am 30.12.2003 im Sahnpark statt. Dort ging der ETC als Sieger mit 6:4 vom Eis.