Eispiraten verspielen Playoff-Einzug auf der ZielgeradenEispiraten Crimmitschau

Eispiraten verspielen Playoff-Einzug auf der ZielgeradenEispiraten verspielen Playoff-Einzug auf der Zielgeraden
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Die gute Ausgangslage, mit einem Sieg die Play-Offs sicher zu erreichen, war bereits nach drei Minuten in weite Ferne gerückt. Riessersee spielte frei auf und kam durch ein frühes Tor zu einer 1:0 Führung. Diese sorgte bei den ohnehin nervösen Eispiraten für weitere Verunsicherung in der Spielweise. Zwar merkte man eine gewisse Entschlossenheit an, umsetzten konnte es die Mannschaft dennoch nicht. Die eigenen Chancen waren zwar gegeben, wurden aber immer wieder nicht genutzt. Die wohl beste Möglichkeit im ersten Abschnitt vergab Thomas Pielmeier, der, nach einem Schuss von Austin Wycisk, den Puck direkt vor dem Tor nicht entscheidend genug ablenken konnte. So blieb es bis zur ersten Unterbrechung beim noch egalisierbaren Rückstand von nur einem Gegentreffer.

Kurz nach Wiederanpfiff sollte sich die Lage noch weiter verschlechtern. Wenige Sekunden nach Beginn des 2. Drittels zappelte die Scheibe erneut im Crimmitschauer Netz. Wieder nutzen die Garmischer einen Abpraller, um auf 2:0 zu erhöhen. Der Druck, den die Eispiraten in der Folge versuchten aufzubauen, blieb ohne Torerfolg, auch weil Riessersee konsequent vor ihrem Tor zu Werke ging. So kam es zu einem weiteren Gegentreffer für die Eispiraten, die bei Kontern zu langsam in der Rückwärtsbewegung agierten und somit die Gäste nahezu einluden. In der 29. Minute war es erneut ein abgeprallter Weitschuss, der zum 3:0 verwertet wird. Trotz des Torwartwechsels bei den Westsachsen, für Albrecht kam Cech ins Spiel, blieb es bis zur erneuten Pause nicht bei diesem Spielstand. Das erneut glückliche 4:0 raubte den Eispiraten alle Hoffnungen auf eine Wende in dieser Partie.

Auch wenn sich das Team im letzten Abschnitt nochmals gegen die drohende Niederlage stemmte, blieb es im Angriff weiterhin ein Anrennen ohne Erfolg. Viele Chancen der Eispiraten waren zwar da, führten aber nicht zu den benötigten Treffern. Das 5:0 in der 45. Spielminute ließ am Sieg von Riessersee kaum noch Zweifel aufkommen. Wieder war das Abwehrverhalten zu nachlässig und der Treffer am Ende recht leicht. Zwar erzielt Daniel Bucheli in der 49. Minute noch den Treffer zum 1:5 aus Sicht der Eispiraten, an eine Wende wollte allerdings keiner mehr glauben. Der sechste Treffer der Mannschaft aus Garmisch war eigentlich nur noch bitterer Beigeschmack an einem dunklen Abend für die Eispiraten Crimmitschau. Mit dieser hohen Niederlage, die am Ende zwar zu hoch aber ohne Zweifel gerecht war, mussten sich alle Fans von der Teilnahme an den Play-Offs verabschieden. Die Lausitzer Füchse, die ihr Spiel in Ravensburg nach Penaltyschießen gewannen, konnten die Eispiraten damit am letzten Spieltag noch abfangen und den 8. Tabellenplatz einnehmen. Für die Eispiraten war dieser Kampf früh verloren und wird bei vielen noch einige Zeit für tiefe Trauer und Enttäuschung sorgen. Dennoch gilt es nach der Gewissheit des Klassenerhaltes nun nach vorn zu schauen und alle Kräfte zu bündeln, um in der nächsten Saison vielleicht das an diesem Abend vergebene erneut zu versuchen.


Du willst die wichtigsten DEL2-News, Spielpläne und Live-Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die Hockeyweb-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple​  und Android​.
Weiterer Neuzugang aus Köln
Pascal Zerressen wechselt zu den Krefeld Pinguinen

​Der nächste Neuzugang bei den Krefeld Pinguinen aus der DEL steht fest. Pascal Zerressen, zuletzt Teamkollege von Marcel Müller bei den Kölner Haien, schließt sich ...

Neuer Torhüter kommt aus der DEL – Luka Gračnar verlässt den Club
Eispiraten Crimmitschau verpflichten Ilya Sharipov

​Die Eispiraten Crimmitschau haben eine richtungsweisende Entscheidung in der Kaderplanung für die Saison 2022/23 getroffen. Torhüter Ilya Sharipov wechselt von den ...

Stürmer kam vor den Play-offs aus Weiden
Ravensburg Towerstars verlängern mit Nick Latta

​Der kurz vor den Playoffs der vergangenen Saison aus Weiden nach Ravensburg gewechselte Nick Latta wird auch in der kommenden Saison für die Towerstars stürmen. ...

Der erste Kontingentspieler bei den Niederbayern ist fix
Brett Cameron stürmt künftig für den EV Landshut

Der EV Landshut werkelt weiter an seinem Kader für die neue Saison und hat den ersten Kontingentspieler unter Vertrag genommen. Der 32-jährige Kanadier Brett Cameron...

Justin van der Ven unterschreibt für drei Jahre
Krefeld Pinguine holen DNL-Topscorer

​Die Krefeld Pinguine haben sich die Dienste des Nachwuchs-Talents Justin van der Ven von der DNL-Mannschaft der Kölner Haie gesichert. Der 19-jährige Niederländer, ...

Eigengewächs geht in sein drittes Profi-Jahr
Max Oswald bleibt beim ESV Kaufbeuren

​Mit Max Oswald bleibt dem ESV Kaufbeuren ein weiterer Spieler, der aus dem eigenen Nachwuchs entstammt, treu. Der 21 Jahre alte Stürmer geht nun in seine dritte vol...

Verteidiger verlängert
Florin Ketterer bleibt bei den Ravensburg Towerstars

​Verteidiger Florin Ketterer hat sich in die Liste der Spieler eingereiht, deren Vertrag zur nächsten Saison 2022/23 verlängert wurde. Für den 28-jährigen Starnberge...

Co-Trainer und Torhüter verlängern
Pyry Eskola und Luis Benzing halten EHC Freiburg die Treue

​Mit dem 33-jährigen Pyry Eskola kann der EHC Freiburg eine weitere Ergänzung im Trainerteam für die kommende DEL2-Saison präsentieren....

51-Jähriger hört als Spieler auf
Esbjörn Hofverberg wird Co-Trainer bei den Eispiraten Crimmitschau

​Eispiraten-Legende wird Teil des Trainerstabs Esbjörn Hofverberg kehrt zu den Eispiraten Crimmitschau zurück! Allerdings nicht als Spieler, sondern als Assistenztra...