Eispiraten verschenken zwei Punkte

Eispiraten CrimmitschauEispiraten Crimmitschau
Lesedauer: ca. 1 Minute

Hoch konzentriert starteten die Eispiraten in das erste Drittel. Bereits in der zweiten Minute sorgte Michael Christ im Nachschuss für die Führung. Heilbronn tat sich zu Hause schwer gegen aggressiv spielende Eispiraten, hatten aber dennoch in der elften Minute eine dicke Chance zum  Ausgleich, doch Tobias Güttner stand sicher und parierte. Nachdem die beiden Albrechts im gegnerischen Drittel die Scheibe eroberten, war es Heine der nach Querpass für Daniel Rau auflegte. Dessen Direktschuss fand den Weg ins gegnerische Tor zum 0:2 was verdientermaßen bis zur ersten Pause hielt.

Der zweite Abschnitt bekam ein etwas anderes Gesicht. Die Eispiraten hatten gerade zu Beginn durchaus gute Chancen, die man jedoch nicht verwerten konnte. Heilbronn agierte im Folgenden etwas konsequenter. Ausgerechnet in einer Crimmitschauer Powerplay-Situation kommen die Gastgeber zu ihrem Ausgleich. Während die Westsachsen vorn eine gute Gelegenheit verpassten, waren sie im eigenen Drittel zu nachlässig. Michel Leveille wurde neben dem Tor völlig allein gelassen und konnte nach Zuspiel von Marco Schütz bequem einschieben. In der 36. Minute parierte Tobias Güttner erneut stark und sicherte damit die Führung, nachdem Marco Schütz einen Pass direkt abnahm. Nach einer weiteren Chance der Eispiraten, die Andre Schietzold nach einer schönen Einzelaktion vergab, entwickelte sich ein offener Schlagabtausch, der zunächst torlos blieb.

Das dritte Drittel nahm für beide Teams an Tempo zu und die Zuschauer sahen gute Chancen auf beiden Seiten. Bereits nach zwei Minuten hätte es für die Westsachsen 4:1 stehen müssen. Doch Garett Bembridge allein und Kevin Saurette bei 2 gegen 1 hätten das vielleicht entscheidende Tor erzielen müssen. Auch in den folgenden zwei Powerplaysituationen vergaben die Eispiraten ihre Chancen um die Führung zu sichern. Am Ende sollte sich das rächen, denn bei doppelter Überzahl erzielte Fabio Carciola den Ausgleich nur drei Minuten vor Schluss.

Damit mussten beide Teams in die Verlängerung, die nur 55 Sekunden dauerte bis Keith Johnson das entscheidende Tor zum 3:2 Sieg der Falken erzielte. Über 50 Minuten konnte man die Eispiraten als das bessere Team bezeichnen. Doch man versäumte es mit einem dritten Tor das Spiel zu sichern und gab am Ende unnötigerweise zwei Punkte ab.

Tore: 0:1 (1:42) Michael Christ (Elia Ostwald), 0:2 (11:54) Daniel Rau (Torsten Heine, Hannes Albrecht), 1:2 (33:16) Michel Léveillé  (Marco Schütz, Keith Johnson/4-5), 2:2 (56:17) Fabio Carciola (5-3), 3:2 (60:55) Keith Johnson (Michel Léveillé, Thomas Gödtel). Zuschauer: 1353.


Die geilste Zeit des Jahres! Alle Playoffspiele der PENNY DEL siehst du LIVE nur bei MagentaSport!   🤩📺🏒
Später Ausgleich kostet Selb den elften Platz
Eisbären Regensburg bezwingen Selber Wölfe mit 4:3 nach Verlängerung

​Für die Eisbären Regensburg war das Spiel gegen die Selber Wölfe ohne Wert, da bereits vor der Partie feststand, dass die Regensburger die Hauptrunde der DEL2 auf e...

Krefeld und Kaufbeuren erreichen die Top 6
Kassel Huskies beenden DEL2-Hauptrunde mit 100 Punkten

​Die Entscheidungen in der DEL2 sind gefallen – zumindest was die Hauptrunde angeht. Die Kassel Huskies stehen bereits seit Freitag als Erster fest, erreichten aber ...

Zusammenfassung des 51. Spieltags der DEL2
Kassel nach Comeback zum Hauptrunden-Sieger gekürt – Dresden muss in die Playdowns, auch Selb und Rosenheim nahezu sicher in der Abstiegsrunde

​In einem spannenden Eishockeywochenende der DEL2 sicherten sich die Kassel Huskies mit einem Overtime-Sieg den Titel der Hauptrunde, während der EHC Freiburg und di...

Vorschau 51. Spieltag DEL2
Hochspannung in der DEL2: Playoff-Rennen und Abstiegskampf spitzt sich am vorletzten Spieltag zu

Im Kampf um die Playoff-Plätze und den Klassenerhalt in der DEL2 spitzt sich die Situation am vorletzten Spieltag der Hauptrunde dramatisch zu....

Erfahrung soll Aufstieg in die DEL ebnen
Ziel Aufstieg: Bill Stewart als neuer Cheftrainer der Kassel Huskies präsentiert

Die Kassel Huskies haben Bill Stewart als Nachfolger des entlassenen Bo Subrs verpflichtet. Der 66-jährige Kanadier soll mit seiner Erfahrung den Nordhessen zum DEL-...

Ausfälle in der DEL2
Ravensburg Towerstars kämpfen mit Verletzungssorgen: Geschlossenheit und Fanunterstützung gefordert

Die Ravensburg Towerstars stehen vor einer personellen Herausforderung: Vier ihrer Stammspieler sind nach den jüngsten Spielen gegen Bietigheim und Dresden verletzt ...

Trainerwechsel beim Tabellenführer der DEL2
Huskies trennen sich von Trainer Bo Subr

Die Kassel Huskies haben bekanntgegeben, dass sie sich von ihrem Cheftrainer Bo Subr und dessen Assistenten Jan Melichar getrennt haben....

Hochverdienter 3:0-Erfolg gegen Krefeld
Eisbären Regensburg sichern sich zweiten Platz in der DEL2

​Mit einem 3:0 (1:0, 0:0, 2:0)-Erfolg gegen die Krefeld Pinguine können die Eisbären Regensburg nicht mehr vom zweiten Platz der DEL2 verdrängt werden. Die vor der S...

DEL2 Hauptrunde

Sonntag 03.03.2024
Krefeld Pinguine Krefeld
3 : 1
Ravensburg Towerstars Ravensburg
Starbulls Rosenheim Rosenheim
4 : 2
EHC Freiburg Freiburg
ESV Kaufbeuren Kaufbeuren
4 : 1
Bietigheim Steelers Bietigheim
Lausitzer Füchse Weißwasser
4 : 5
Kassel Huskies Kassel
Eisbären Regensburg Regensburg
4 : 3
Selber Wölfe Selb
EC Bad Nauheim Bad Nauheim
4 : 3
EV Landshut Landshut
Kostenloser 3D-Konfigurator
Eishockey Trikot selbst gestalten!

Beste Wettquoten für die DEL2
Aktuelle DEL2 Wetten & Wettanbieter