Eispiraten verschenken leichtfertig Punkte in HeilbronnEispiraten Crimmitschau

Eispiraten verschenken leichtfertig Punkte in HeilbronnEispiraten verschenken leichtfertig Punkte in Heilbronn
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Der Auftakt fällt von beiden Mannschaften eher verhalten aus. Die ersten Minuten Tasten sich beide Teams zunächst ab, bevor sich das Tempo im Spiel langsam steigerte. Den ersten Treffer der Partie erzielen die Falken in der 8. Minute, als die Gastgeber einen Pass in den Slot verwandeln können. Die Eispiraten können postwendend eine Antwort geben und schaffen nur 16 Sekunden nach dem Rückstand den Ausgleich. Robin Slanina überwindet den Keeper der Heilbronner mit einem Schuss aus Nahdistanz. Vor der ersten Pause der Begegnung gehen die Hausherren aber erneut in Führung. Ein langer Pass an die blaue Linie eröffnet dem Falken Stürmer den Raum, um im direkten Duell Eispiraten Schlussmann Ryan Nie zu überwinden. Die Westsachsen kommen durch Jakub Langhammer noch zu einer hochkarätigen Chance, die der Tscheche aber nicht zum Ausgleich nutzen kann.


Gleich zu Beginn des 2. Abschnittes legen die Falken nochmals nach. André Schietzold kann seinen direkten Gegenspieler nicht stoppen und dieser nutzt seine Chance eiskalt mit dem Treffer zum 3:1 aus. In der Folge erspielen sich beide Teams ihre Chancen, lassen viele Gelegenheiten aber aus. Eine davon vergibt Eispiraten Stürmer Alex Hutchings, der mit seinem satten Schuss auf das lange Eck ebenfalls am starken Falken Keeper scheitert. Wie effektive Chancenverwertung aussieht demonstrieren die Heilbronner dann in der 32. Minute. Wieder kann André Schietzold nicht klären und die Folge ist ein weiterer Gegentreffer. Erst nach dem 4:1 schaffen es die Westsachsen ihrerseits die Scheibe hinter die Torlinie zu schicken. Dominic Walsh nutz einen Direktschuss um den Spielstand auf 4:2 zu verkürzen.


Trotz des 2 Tore Rückstandes für die Eispiraten war das Spiel zu Beginn der letzten 20 Minuten noch nicht entschieden. Mit Wiederanpfiff hat Eispiraten Neuzugang Jamie MacQueen die Gelegenheit seine Mannschaft wieder zurück in das Spiel zu bringen. Sein Alleingang wird vom Keeper der Gastgeber aber gestoppt und verpufft ergebnislos. Auch Teamkollege Alex Hutchings vergibt wenig später in einer ähnlichen Situation. Heilbronn hingegen bleibt seiner Linie treu und erhöht in der 48. Minute auf 5:2. Wieder nutzen die Falken die fehlende Zuordnung in der Crimmitschauer Defensive um das Tor zu erzielen. Der Treffer markiert zugleich den späteren Endstand, auch wenn die Eispiraten sich weiter bemüht zeigen den Abstand nochmals zu verkürzen. Die Chancenverwertung bleibt das große Manko der Westsachsen, die weiterhin zu wenig aus ihren Möglichkeiten machen.


Der sportliche Leiter der Eispiraten, Ronny Bauer, sagte nach dem Spiel: "Es kann nicht sein, dass in so einem wichtigen Spiel unsere Leistungsträger weit unter ihrem Level spielen, hingegen Nachwuchsspieler wie Jan Tramm zu den Stützen im Team gehören. Zudem kommt noch mangelnde Chancenverwertung, wodurch man zurecht in Heilbronn verliert. Für das Heimspiel am Sonntag wird es wichtig sein, zu einer einfachen, schnörkellosen und leidenschaftlichen Spielweise, gepaart mit aggressivem Körperspiel, zurück zu kehren."


Ergebnis: 5:2 (2:1,2:1,1:0)


1:0 Sergej Janzen (Alexander Janzen, Sachar Blank) 7:54
1:1 Robin Slanina (Martin Heinisch, Jan Tramm) 8:10
2:1 Sachar Blank (Dorian Saeftel, Alexander Janzen) 13:02
3:1 Sachar Blank (Dorian Saeftel, T. J. Fast) 21:44
4:1 Dustin Cameron (Grant Toulmin, T. J. Fast) 31:35
4:2 Dominic Walsh (Marvin Tepper, Matthias Forster) 36:40
5:2 Dustin Cameron (Alexander Ackermann, Marcel Kurth) 47:08


Zuschauer: 1.286


💥 Alle Spiele der Eishockeys WM Live auf SPORTDEUTSCHLAND.TV 👉 Mit dem Rabattcode [HOCKEYWEB5] sparst Du 5€ auf den Turnierpass - Jetzt sichern!   🥅
Bedeutender Anteil am Aufstieg in die DEL2
Selber Wölfe bauen weiter auf Richard Gelke

Die Selber Wölfe haben sich mit Leistungsträger Richard Gelke auf eine Vertragsverlängerung geeinigt....

Verteidiger unterschreibt für ein weiteres Jahr in Weißwasser
Lausitzer Füchse verlängern mit Sebastian Zauner

Die Lausitzer Füchse haben den Vertrag mit Verteidiger Sebastian Zauner um ein weiteres Jahr verlängert, womit der 29-jährige in seine dritte Spielzeit in Weißwasser...

Der 30-jährige Kanadier war Playoff-Topscorer der Nordhessen
Ryan Olsen bleibt bei den Kassel Huskies

Die Kassel Huskies haben den Vertrag mit Stürmer Ryan Olsen nach starken Leistungen verlängert....

Bereits DEL-Erfahrung für Iserlohn und Krefeld
Travis Ewanyk wechselt zu den Starbulls Rosenheim

Mit dem 31-jährigen Travis Ewanyk geben die Starbulls Rosenheim den vierten Neuzugang mit Blick auf die anstehende DEL2-Saison bekannt...

In vergangener Saison einer der besten DEL2-Rookies
Edwin Schitz bleibt beim EV Landshut

Edwin Schitz geht auch in der kommenden Saison wieder für den EV Landshut aufs Eis. Nach einer rundum geglückten Premierensaison bei den Rot-Weißen der 24-jährige An...

Kanadischer Mittelstürmer für die Joker
Nolan Yaremko wechselt zum ESV Kaufbeuren

​Der ESV Kaufbeuren kann mit Mittelstürmer Nolan Yaremko, der am morgigen Freitag seinen 26. Geburtstag feiert, seinen dritten Neuzugang für die Saison 2024/25 vorst...

Verteidiger bekommt Zweijahresvertrag
Dresdner Eislöwen verpflichten Oliver Granz

​Mit Oliver Granz haben die Dresdner Eislöwen einen weiteren Abwehrspieler verpflichtet. Der 26-Jährige kommt von den Ravensburg Towerstars und hat einen Vertrag für...

Zuletzt Topscorer bei Bietigheim Steelers
Jack Doremus kehrt nach Landshut zurück

Der EV Landshut hat mit Jack Doremusein bekanntes Gesicht zurückgeholt. Der 27-jährige Angreifer war Topscorer in Bietigheim und in den Top10 der DEL2-Scorerwertung....