Eispiraten verpflichten John TrippTransfercup in Crimmitschau

Lesedauer: ca. 1 Minute

Der 38jährige Stürmer, der in der vergangenen Saison noch für die Kölner Haie in der DEL auf Torejagd ging, streift ab sofort das Trikot der Eispiraten über. Der Vertrag wurde vorerst befristetet geschlossen und enthält gleichzeitig eine Ausstiegsklausel für die DEL. John Tripp wird am Donnerstag in Crimmitschau eintreffen.

Ursprünglich stammt Tripp aus Kingston im kanadischen Bundesstaat Ontario. Seine Profilaufbahn begann John bei den St. Marys Lincolns in der WOHL (Western Ontario Hockey League). Nach weiteren Jahren bei den Oshawa Generals in der OHL (Ontario Hockey League) folgten zahlreiche Stationen in anderen nordamerikanischen Spielklassen. Der Flügelstürmer wurde 1995 zunächst von den Colorado Avalanche an 77 Stelle der 3. Runde gedraftet. 1997 folgte eine weiterer Draft durch den NHL Club Calgary Flames. Sein erstes Spiel in der besten Eishockeyliga der Welt absolvierte John Tripp im Jahr 2002, als er insgesamt 9 Spiele für die New York Rangers bestritt. In der drauffolgenden Saison lief der Angreifer für die Los Angeles Kings auf, wo er weitere 34 NHL Spiele verzeichnetet.

Nach seinem Wechsel in die DEL, wo ihn 2004 die Adler Mannheim verpflichteten, folgte eine inzwischen 10jährige Erfolgsgeschichte. Insgesamt 596 Pflichtspiele kann der 1,92 m große und 104 kg schwere Offensivmann seither in der höchsten deutschen Spielklasse vorweisen. Seine Statistik weist zugleich 158 Tore und 191 Torvorlagen aus. Der großgewachsene Flügelstürmer beeindruckt zumeist durch seinen physischen Einsatz und einen harten Schuss.

Seine Qualitäten als Führungsspieler konnte er auch im Trikot der deutschen Eishockey Nationalmannschaft beweisen, für die er ab dem Jahr 2006 auflief. Nach 8 Jahren mit 110 Länderspielen (28 Tore und 15 Vorlagen) sowie seinen Teilnahmen an sechs WM-Endrunden und den Olympischen Winterspielen 2010 in Vancouver, gab er 2014 seinen Rücktritt aus der Deutschen Nationalmannschaft bekannt.

Die Verantwortlichen der Eispiraten sind sehr froh, dass nach wochenlangen Bemühungen eine Einigung für den Saisonstart erzielt werden konnte. Trainer Chris Lee und der sportliche Leiter Ronny Bauer sind sich einig, dass John mit seiner Erfahrung und Präsenz das Team stärken wird.