Eispiraten verlieren Kontakt nach vorn

Eispiraten erleiden zwei NiederlagenEispiraten erleiden zwei Niederlagen
Lesedauer: ca. 3 Minuten

Die Eispiraten gingen am vergangenen Wochenende erneut mit leeren

Händen aus den beiden Spielen in der Asstel-Bundesliga. Sowohl im

Heimspiel gegen die Grizzly Adams aus Wolfsburg, als auch im

Auswärtsspiel bei den Moskitos Essen gelang kein Erfolg.


 

Besonders bitter war dabei die Niederlage gegen die Grizzly Adams aus

Wolfsburg, gegen die die Eispiraten lange Zeit ein spannendes Spiel

ablieferten. Florian Vollmer brachte die Hausherren schon in der

03.Minute in Führung. Im Folgenden zeigten die Eispiraten ein starkes

Spiel und setzten die Wolfsburger unter Druck. Maaßen, Gunkel,

Slivchenko und Herman scheiterten. Einziger Wehmutstropfen war der

Ausgleich der Grizzlys in der 19.Minute. In Unterzahl agierte die

Piratenabwehr zu passiv und Preston Callander schoss zum 1:1 ein.


Im zweiten Drittel setzte sich das spannende Spiel beider Teams fort.

Wolfsburg nun deutlich besser und offensiver eingestellt, brachte den

ETC in Bedrängnis. In der 24. und 35. Minute rettete jeweils nur der

starke DesRochers im Tor der Westsachsen. Erst kurz vor Schluss

befreiten sich die Eispiraten etwas und übten selbst Druck aus.


Gleich zu Beginn des letzten Drittels musste Alexander Heinrich das Eis

verletzt verlassen, nachdem er den Puck ins Gesicht bekommen hatte.

Zudem hatten die ETC-Cracks Glück bei der beginnenden Druckphase der

Gäste. Diese Phase wurde überstanden und es folgte die Crimmitschauer

Antwort. Mit einem ansatzlosen Schuss versenkte Mikhail Nemirovsky die

Scheibe im Tor der Gäste zur erneuten Führung. Doch Wolfsburg wusste zu

kontern. In der 51.Minute wurde Eric Dylla an der Crimmitschauer blauen

Linie angespielt und fuhr ins Drittel der Westsachsen. Aus vier bis

fünf Metern hämmerte er mit einem satten Schuss den Puck an DesRochers

vorbei zum Ausgleich der Partie. Als sich beide Teams in der 60.Minute

bereits auf Verlängerung einstellten, nahmen die Gastgeber völlig

unnötig noch einen unerlaubten Weitschuss, was Bully im Crimmitschauer

Drittel bedeutete. Die Gewannen die Gäste und Todd Simon versenkte den

Puck von der Blauen Linie in der letzten Sekunde des Spiels zum

entscheidenden 2:3 für Wolfsburg.


Torfolge:

1:0 (02:32)      Vollmer, F. (Nemirovsky, M. , Fiedler, T. )

1:1 (18:53)      Callander (Regan, Kosick) - PP - 5-4

2:1 (45:23)      Nemirovsky, M. (Frenzel, M., Kathan, P. ) - 5-4

2:2 (50:37)      Dylla (Beslagic, Agricola)

2:3 (59:59)      Simon (Dylla, Wikström)


Zuschauer:   1938


 


Auch im Auswärtsspiel bei den Moskitos Essen gelang den Eispiraten kein

Erfolg. Zwar zeigten die Eispiraten im ersten Drittel vor allem im

Spiel fünf gegen fünf eine gute Leistung, nahmen jedoch wie schon

zuletzt, deutlich zu viele Strafzeiten und bauten damit den Gegner auf.

Tyson Mulock nutzte bereits in der 10.Spielminute ein Essener Powerplay

für die Führung. Im zweiten Drittel reagierten die Eispiraten auf den

Rückstand. Nach starkem eigenem Powerplay war es Tom Herman, der nach

schöner Vorarbeit von Matthias Frenzel den Puck zum Ausgleich

versenkte. Doch Essen war im Powerplay weiter die bestimmende

Mannschaft Carl-Johann Johansson erzielte in der 34.Minute die zweite

Führung der Hausherren. Am Ende konnten sich die ETC-Cracks über den

Rückstand mit nur einem Tor freuen, denn in der 40.Minte rettete zum

zweiten Mal nur der Pfosten.


Im letzten Drittel übernahmen die Gastgeber immer mehr das

Spielgeschehen. Dean Beuker erhöhte in der 46.Minute auf 3:1. Doch die

Eispiraten wollten noch einmal zurück ins Spiel. Im Powerplay gelang

Roman Veber der Anschlusstreffer zum 3:2, womit noch einmal Hoffnung

aufkeimte. Doch ausgerechnet beim folgenden ETC-Powerplay fing man sich

das entscheidende Unterzahltor der Essener ein. Obwohl man nahe am

Ausgleich war, musste man sich am Ende mit der zweiten Niederlage des

Wochenendes begnügen.


Torfolge:

1:0     (09:48)     

Mulock         

(Johansson, Busch) 5:4

1:1     (23:35)     

Hermann       (Frenzel, Nemirovsky) 5:4

2:1     (33:22)      Johansson     (Beuker, Mulock) 5:4

3:1     (45:38)     

Beuker          (Busch,

Mulock) 5:3

3:2     (54:55)     

Veber           

(Friedl, Nemirovsky) 5:4

4:2     (55:48)     

Müller           

(Lingemann, Willaschek) 4:5


Zuschauer: 1.108


 

Nico Pertuch, Fabian Belendir und Moritz Serikow schaffen es in die Profimannschaft
Ein Nachwuchstrio für die Zukunft des EV Landshut

Die Nachwuchsabteilung ist und bleibt auch in der Zukunft das absolute Herzstück des EV Landshut! In der Talentschmiede, in der auch die NHL-Stars Tom Kühnhackl und ...

Raphael Kapzan und Daniel Heinrizi
Ravensburg Towerstars bestellen neue Geschäftsführer

​Die Ravensburg Towerstars haben die personellen Weichen für die Zukunft gestellt und die Geschäftsführung wie bereits angekündigt auf zwei Geschäftsführer verteilt....

Torhüter verlängert
Felix Bick bleibt beim EC Bad Nauheim

​Die Roten Teufel können eine wichtige Personalentscheidung vermelden: Felix Bick hat seinen Vertrag beim EC Bad Nauheim verlängert. Der 28 Jahre alte Torwart ist ei...

Nächster Schritt in der Personalplanung
Max Forster verlängert beim EV Landshut

Der EV Landshut hat dem Personalpuzzle für die kommende DEL2-Saison ein weiteres, wesentliches Stück hinzugefügt. Stürmer Max Forster hat seinen Vertrag bei den Rot-...

Stürmer kommt vom EC Bad Nauheim
Bayreuth Tigers verpflichten Cason Hohmann

​Vom DEL2-Konkurrenten EC Bad Nauheim wechselt Cason Hohmann zu den Bayreuth Tigers. ...

Zehn Jahre bei den Roten Teufeln
EC Bad Nauheim: Daniel Ketter beendet Laufbahn als Rekordspieler

​Der Spieler mit der Rückennummer 6 beendet nach zehn Jahren im Trikot des EC Bad Nauheim seine Laufbahn und hinterlässt in jeder Hinsicht tiefe Spuren. Daniel Kette...

Clubs verständigen sich auf intensive Teststrategie
DEL2-Play-offs starten am 22. April

​Die Planungen für die Play-offs stehen: Die Deutsche Eishockey Liga 2 startet zwei Tage später als vorgesehen sowie mit einer Aufteilung der Viertelfinal-Begegnunge...

Zwei Spieler haben schon verlängert
Petri Kujala bleibt Trainer der Bayreuth Tigers

​Für die Bayreuth Tigers laufen die Vorbereitungen auf die neue Spielzeit bereits auf vollen Touren. Nach den ersten Vertragsverlängerungen mit Ivan Kolozvary und Da...

Personalplanungen schreiten weiter voran - Elf Spieler verlassen den EVL
Lukas Mühlbauer bleibt beim EV Landshut

Der EV Landshut setzt auch weiterhin auf seinen eigenen Nachwuchs! Der gebürtige Landshuter Lukas Mühlbauer hält seinem Heimatverein weiterhin die Treue und hat sein...

Jetzt die Hockeyweb-App laden!

DEL2 PlayOffs

Donnerstag 22.04.2021
Kassel Huskies Kassel
- : -
Heilbronner Falken Heilbronn
Tölzer Löwen Bad Tölz
- : -
Ravensburg Towerstars Ravensburg
Freitag 23.04.2021
EHC Freiburg Freiburg
- : -
ESV Kaufbeuren Kaufbeuren
SC Bietigheim Steelers Bietigheim
- : -
Löwen Frankfurt Frankfurt
Samstag 24.04.2021
Heilbronner Falken Heilbronn
- : -
Kassel Huskies Kassel
Ravensburg Towerstars Ravensburg
- : -
Tölzer Löwen Bad Tölz
Sonntag 25.04.2021
ESV Kaufbeuren Kaufbeuren
- : -
EHC Freiburg Freiburg
Löwen Frankfurt Frankfurt
- : -
SC Bietigheim Steelers Bietigheim
Montag 26.04.2021
Kassel Huskies Kassel
- : -
Heilbronner Falken Heilbronn
Tölzer Löwen Bad Tölz
- : -
Ravensburg Towerstars Ravensburg
Dienstag 27.04.2021
EHC Freiburg Freiburg
- : -
ESV Kaufbeuren Kaufbeuren
SC Bietigheim Steelers Bietigheim
- : -
Löwen Frankfurt Frankfurt
Aktuelle Online Eishockey DEL2 Sportwetten News mit Quoten & Tipps. Den besten Eishockey DEL2 Wettbonus suchen & finden
Aktuelle Wettangebote für die DEL2