Eispiraten verlieren gegen starke Münchner 2:4

Eispiraten erleiden zwei NiederlagenEispiraten erleiden zwei Niederlagen
Lesedauer: ca. 1 Minute

In einem schnellen Spiel mussten sich die Eispiraten gegen die starken Münchner am Freitagabend mit 2:4 geschlagen geben. Zwar konnten die Westsachsen zwei Mal eine Münchner Führung wieder ausgleichen, jedoch spielten die Gastgeber im letzten Drittel ihre ganze Klasse aus.



Das erste Drittel begannen die Münchner bereits mit viel Druck und gingen durch David Wrigley mit 1:0 in Führung. Zuvor schafften es die Eispiraten nicht die Situation vor dem eigenen Tor zu klären. Doch die Eispiraten hielten dem weiteren Druck stand und zeigten die Zähne. In der 10. Minute wurden die Eispiraten dafür belohnt. Nach sehr schönem Querpass von Michael Schmerda legte Christian Grosch zum 1:1 ein. Erneut nahmen die Gastgeber das Spiel in die Hand und gingen in der 14.Minute im Crimmitschauer Powerplay wieder in Führung. Brandon Dietrich konterte die Eispiraten zum 2:1 aus. Doch erneut ließen sich die Eispiraten davon nicht beeindrucken und sorgten in einem weiteren Powerplay mit einem satten Schuss von Daniel Rau für den nicht unverdienten Ausgleich.



Im zweiten Drittel lieferten sich beide Teams einen harten Kampf. Zwar zeigte München zeitweise das bessere Spiel, doch Crimmitschau hielt stark dagegen. Dementsprechend endete dieses auch torlos.



Im letzten Drittel machten die Münchner erneut viel Druck und wollten das Spiel entscheiden. In der 43.Minute konnte die Abwehr nicht klären und Rautert erzielte das 3:2. Mario Jann legte in der 48.Minute nach. Obwohl die Münchner bei Icing wechselten wurde wieder angespielt. Im direkten Angriff der Münchner musste Etienne Renkewitz im Tor das vierte Mal hinter sich greifen. Damit sollte dies auch gleichzeitig der Endstand sein, der für die starken Münchner durchaus verdient ausfiel. Allerdings zeigten auch die Eispiraten eine solide Leistung und hielten lange Zeit stark dagegen. Etienne Renkewitz im Tor war zwar an den ersten beiden Treffern nicht ganz unschuldig, verhinderte jedoch im weiteren Verlauf weitere gute Chancen durch eine steigende Leistung. Marko Suvelo wurde nach seinen sehr guten Einsätzen am Auftaktwochenende geschont und Etienne Renkewitz erhielt nach seiner sehr guten Vorbereitung erstmals in der laufenden Meisterschaft im Team der Westsachsen seine Chance ein Spiel zu halten.



Torfolge:


1:0 (02:11) David Wrigley (Dylan Gyori, Austin Wycisk)


1:1 (09:20) Christian Grosch (Michael (FL) Schmerda, Nils Hanfstingl)


2:1 (13:48) Brandon Dietrich (Unterzahl-Tor) (Patrick (FL) Seifert, Mike Kompon)


2:2 (15:05) Paul Ballantyne (Überzahl-Tor 2) (Scott Champagne)


3:2 (42:57) Neville Rautert (Mark Heatley, Niklas Hede)


4:2 (47:26) Mario Jann (Neville Rautert, Niklas Hede)



Zuschauer: 1.727

EC Bad Nauheim reagiert erneut auf Ausfälle
Mittelstürmer Jared Gomes verstärkt die Roten Teufel

​Nachdem die Roten Teufel Bad Nauheim am Montag mit Jack Combs den dezimierten Kader verstärkt haben, stößt als weitere Unterstützung der 31-jährige Kanadier Jared G...

29-jähriger Deutsch-Tscheche kommt aus Schwenningen
Dominik Bohac verstärkt den EV Landshut

​Der EV Landshut hat seine Defensive noch einmal verstärkt und den DEL-erfahrenen Dominik Bohac unter Vertrag genommen. Der 29-Jährige ging zuletzt in der Deutschen ...

Ehemaliger DEL Torjäger erhält befristeten Vertrag
Jack Combs verstärkt den EC Bad Nauheim

Die Roten Teufel reagieren mit der Verpflichtung auf die Ausfälle von Tyler Fiddler, Cody Sylvester und Zach Hamill. ...

3:1-Heimsieg gegen EHC Freiburg
Löwen Frankfurt trotzen Verletzungsmisere

​Trotz mittlerweile sieben Verletzten siegen die Löwen Frankfurt im Mittelfeldduell gegen den EHC Freiburg mit 3:1. Neben dem starkaufgelegten Spieler des Spiels, To...

Angreifer kam vor wenigen Wochen aus Dresden
Christian Kretschmann fällt drei Wochen aus

Die Verletztenliste der Löwen Frankfurt wird nicht kleiner. Nun fällt Christian Kretschmann für drei Wochen aus. Der Angreifer hat sich am Unterkörper verletzt....

Löwen Head Coach kehrt in seine finnische Heimat zurück
Matti Tiilikainen verlässt Löwen Frankfurt zum Saisonende

Head Coach Matti Tiilikainen wird die Löwen Frankfurt am Ende der Saison 2019/2020 verlassen. Der 32-Jährige geht zurück in seine finnische Heimat....

Michael Güßbacher verlässt den ESV Kaufbeuren
Dominic Guran aus eigenem DNL-Team neuer dritter Torhüter

​Torhüter Michael Güßbacher verlässt den ESV Kaufbeuren nach zweieinhalb Jahren auf eigenen Wunsch. Der 24 Jahre alte Goalie wechselt zum HC Landsberg in die Bayernl...

Duell der Löwen geht nach Bayern: Bad Tölz besiegt Frankfurt
Carter Proft: „Eine harte Niederlage“

​Wieder war es eng, umkämpft und wieder war die Punkteteilung durchaus gerecht. Am Sonntagabend unterlagen die Frankfurter Löwen den Tölzer Löwen am heimischen Ratsw...

DEL2 Hauptrunde

Freitag 06.12.2019
EC Bad Nauheim Bad Nauheim
5 : 1
Ravensburg Towerstars Ravensburg
Dresdner Eislöwen Dresden
8 : 5
Heilbronner Falken Heilbronn
Tölzer Löwen Bad Tölz
3 : 4
EHC Freiburg Freiburg
Lausitzer Füchse Weißwasser
4 : 1
ESV Kaufbeuren Kaufbeuren
EHC Bayreuth Bayreuth
3 : 4
Kassel Huskies Kassel
SC Bietigheim Steelers Bietigheim
3 : 0
Löwen Frankfurt Frankfurt
Eispiraten Crimmitschau Crimmitschau
3 : 4
EV Landshut Landshut
Sonntag 08.12.2019
ESV Kaufbeuren Kaufbeuren
- : -
SC Bietigheim Steelers Bietigheim
Heilbronner Falken Heilbronn
- : -
Lausitzer Füchse Weißwasser
EHC Freiburg Freiburg
- : -
EC Bad Nauheim Bad Nauheim
Kassel Huskies Kassel
- : -
Tölzer Löwen Bad Tölz
Löwen Frankfurt Frankfurt
- : -
Eispiraten Crimmitschau Crimmitschau
Ravensburg Towerstars Ravensburg
- : -
Dresdner Eislöwen Dresden
EV Landshut Landshut
- : -
EHC Bayreuth Bayreuth
Jetzt die Hockeyweb-App laden!
Aktuelle Online Eishockey DEL2 Sportwetten News mit Quoten & Tipps. Den besten Eishockey DEL2 Wettbonus suchen & finden
Aktuelle Wettangebote für die DEL2