Eispiraten verlieren gegen Bad NauheimAufholjagd reicht nicht zum Punktgewinn

Lesedauer: ca. 2 Minuten

Die Eispiraten Crimmitschau unterlagen dem EC Bad Nauheim im heutigen Heimspiel mit 4:5. Aufgrund eines unkonzentrierten ersten Drittels mit vier Gegentreffern, reichte es für die Westsachsen am Ende trotz großer Aufholjagd nicht zu einem Punktgewinn. Trotz des viel umjubelten Ausgleichstreffers zum zwischenzeitlichen 4:4 konnte sich Bad Nauheim am Ende die Punkte durch ein spätestes Tor sichern. Neben dem serbischen Neuzugang Nemanja Vucurevic, gab auch Torhüter Niklas Deske heute sein Pflichtspieldebüt im Trikot der Eispiraten Crimmitschau.
Nachdem die Gäste aus Bad Nauheim in der Anfangsphase optisch überlegen waren, sind es die Eispiraten, welche in der 6. Minute den Torreigen mit dem Treffer zum 1:0 eröffnen. Bernhard Keil jagt den Puck nach einem gut getimten Flippass von Goldhelm Eric Lampe in die Maschen des gegnerischen Gehäuses. Die Antwort der Roten Teufel ließ allerdings nicht lange auf sich warten. Nach einem Querpass von Dustin Cameron kann Daniel Ketter in der 8. Spielminute unbedrängt zum 1:1 einschieben und egalisiert damit die Eispiraten-Führung. Spätestens mit dem Ausgleichstreffer verloren die Schützlinge von Chris Lee den Faden, kamen nicht gut in die Zweikämpfe und konnten kaum für Entlastung sorgen. Nach einer Strafzeit gegen Dominic Walsh konnten die Hessen dann nach 10 gespielten Minuten durch ein Powerplay-Tor erstmals in Führung gehen. Nachdem Deske einen Schuss stark pariert, herrscht in der Hintermannschaft der Eispiraten Konfusion über die Situation, wodurch Nick Dineen keine Mühe hat, das Spielgerät über die Linie zu befördern. Den Schlusspunkt im ersten Abschnitt setzten erneut die Nauheimer, als Dustin Cameron einen Alleingang zum 4:1 vollenden kann.
Im Mitteldrittel steigerten die Westsachsen ihre Leistung und kamen prompt zu guten Torchancen. Dies wurde sofort belohnt. Bernhard Keil nutzt in Überzahl nach guter Vorarbeit des Verteidigungspaares Schietzold/Walsh einen Abpraller und drückt den Puck über die Matten des Gäste-Goalies hinweg zum 4:2 über die Linie. In Folge ließen die Pleißestädter weitere hochkarätige Chancen in Person von Eric Lampe, Matt Foy und Daniel Bucheli aber vorerst ungenutzt. Erst nach 34 Minuten sorgt Martin Heinisch nach einem Konter für das Tor zum 3:4, als er trotz zwei guter Anspielstationen aus kurzer Distanz selbst abzog und den Spielstand somit weiter verkürzt.
Auch im Schlussabschnitt warfen die Westsachsen alles nach vorn und erspielten sich zwingendere Möglichkeiten. In der 47. Minute fiel dann der Ausgleichstreffer, als Jakub Körner nach Vorarbeit von Walsh und Foy den Puck zum 4:4 über die Torlinie stochert. Nur wenige Augenblicke später traf Martin Heinisch nur die Querlatte und auch ein zweiminütiges Überzahlspiel ließen die Westsachsen ungenutzt. Während die Eispiraten fahrlässig mit ihren Chancen umgingen, zeigte sich Bad Nauheim kaltschnäuziger und nutzte die erste Möglichkeit zur erneuten Führung. Die verbleibenden 10 Spielminuten mobilisierten die Eispiraten nochmals alle Kräfte, konnten die Partie aber nicht nochmals ausgleichen. Auch die Herausnahme von Keeper Niklas Deske zu Gunsten eines sechsten Feldspielers brachte nicht den ersehnten Treffer. Somit reichte es für die Westsachsen trotz großen Kampf letztlich nicht zu einem Punktgewinn.
Torfolge:
1:0 - ES - 05:52 - Bernhard Keil (André Schietzold, Eric Lampe)
1:1 - ES - 07:21 - Daniel Ketter (Nick Dineen, Dustin Cameron)
1:2 - PP1 - 09:03 - Nick Dineen (Vitalij Aab, Henri Laurila)
1:3 - ES - 11:05 - Dustin Cameron (Dusan Frosch)
1:4 - ES - 15:54 - Andreas Pauli (Vitalij Aab, Harald Lange)
2:4 - PP1 - 25:37 - Bernhard Keil (Dominic Walsh, Eric Lampe)
3:4 - ES - 33:27 - Martin Heinisch (Jakub Körner, Alexander Höller)

Pressemitteilung Eispiraten Crimmitschau