Eispiraten vergeben Punkte in DresdenEispiraten Crimmitschau

Eispiraten vergeben Punkte in DresdenEispiraten vergeben Punkte in Dresden
Lesedauer: ca. 1 Minute

Das Spiel in der sächsischen Landeshauptstadt beginnt mit einer Chance der Eispiraten, die sich in der Folge aber den Offensivbemühungen der Gastgeber erwehren müssen. Die Partie wird vor allem durch intensive Zweikämpfe bestimmt. Beide Teams schenken sich keinen Zentimeter der Eisfläche und verteidigen mit viel Einsatz das eigene Tor. Chancen gibt es zwar auf beiden Seiten, die Schlussmänner beider Mannschaften können allerdings alle Möglichkeiten vereiteln. Damit bleibt es nach dem 1. Drittel beim leistungsgerechten 0:0.

Im Mittelabschnitt intensivieren die Dresdner ihr Offensivspiel, können aber Eispiraten Keeper Sebastian Albrecht nicht überwinden. Die Westsachsen zeigen Nerven und präsentieren sich im eigenen Drittel nicht immer souverän. Dennoch gelingt es mit Einsatzbereitschaft und Kampfgeist das Tor weitestgehend vor gefährlichen Schüssen zu sichern. In der Offensive fehlt bei den Crimmitschauern aber die zündende Idee, so dass sich Chancen nur nach Kontern ergeben. Diese bleiben aber ohne erfolgreichen Abschluss. Der Spielstand bleibt auch nach 40 Minuten bei 0:0.

Das entscheidende Schlussdrittel bringt dann die Entscheidung der Partie. In der 44. Minute gelingt den Eispiraten in Überzahl der ersehnte Führungstreffer. Max Campbell zieht mit der Scheibe rückwärts zur Mitte und schickt den Puck mit Übersicht ins lange Eck zur 0:1 Führung. Nun waren die Eislöwen wachgerüttelt und versuchten mit allen Mitteln den Rückstand zu egalisieren. Dies gelingt in der 50. Minute, als die Dresdner einen schnellen Angriff erfolgreich zu Ende spielen. Nach dem 1:1 Ausgleich bleibt es beim intensiven Spiel beider Team, die sich nahezu neutralisieren. Erst in der letzten Minute ist Dresden wachsamer und schaltet schneller. Die Eispiraten klären die Scheibe aus der eigenen Zone, doch sind dabei nicht konsequent genug. Dresden fängt 26 Sekunden vor Ende den Puck ab und geht direkt auf das Tor der Eispiraten zu. Der Schuss findet seinen Weg in die Maschen und sorgt damit für die Entscheidung der Partie. Mit einer Auszeit versucht Eispiraten-Coach Fabian Dahlem seine Spieler zwar nochmals zu formieren, dies bringt allerdings nicht mehr den gewünschten Erfolg. Mit 2:1 entscheiden die Eislöwen die Partie mehr als glücklich.

Verteidiger kommt vom EBEL-Club Innsbrucker Haie
ESV Kaufbeuren verpflichtet Lubomir Stach

​Der ESV Kaufbeuren reagiert mit der Verpflichtung von Lubomir Stach auf die verletzungsbedingten Ausfälle von Sebastian Osterloh und Julian Eichinger. Der tschechis...

Unabhängig von der Ligenzugehörigkeit
Brett Jaeger verlängert bei den Bayreuth Tigers

​Torhüter Brett Jaeger wird auch in der Saison 2019/20 – unabhängig davon, in welcher Liga die Tigers antreten werden – für Bayreuth aufs Eis gehen wird. ...

Trainerwechsel in der DEL2
Tölzer Löwen und Markus Berwanger gehen getrennte Wege

Am gestrigen Montag tagten ECT-Präsident Hubert Hörmann und TEG-Geschäftsführer Christian Donbeck ausführlich über die aktuelle sportliche Situation....

Rawil Khaidarow wird Sportlicher Leiter
Jan Melichar bleibt Chefcoach des EHC Freiburg

​Der EHC Freiburg setzt auf vertraute Gesichter: Jan Melichar, 40, wird weiter als Cheftrainer des Zweitligisten fungieren. Er hatte seit der Trennung von Leos Sulak...

Die DEL2 Highlights und Zusammenfassungen im Video vom 13.01.2019
Eishockey DEL2 Highlights vom 37. Spieltag

Die Zusammenfassung mit Highlights für unter anderem die Löwen Frankfurt gegen die Ravensburg Towerstars und die Kassel Huskies gegen die Heilbronner Falken. ...

Die DEL2 Highlights und Zusammenfassungen im Video vom 11.01.2019
Eishockey DEL2 Highlights vom 36. Spieltag

Die Zusammenfassung mit Highlights für unter anderem die Ravensburg Towerstars gegen die Bietigheim Steelers und die Tölzer Löwen gegen die Löwen Frankfurt. ...

Vertragsauflösung
Mark Mancari verlässt den EHC Freiburg

​Der EHC Freiburg und der kanadische Eishockeyprofi Mark Mancari haben sich auf eine Vertragsauflösung verständigt. Am Sonntag bestritt der 33-Jährige sein letztes S...

Jetzt die Hockeyweb-App laden!