Eispiraten vergeben Punkte in DresdenEispiraten Crimmitschau

Eispiraten vergeben Punkte in DresdenEispiraten vergeben Punkte in Dresden
Lesedauer: ca. 1 Minute

Das Spiel in der sächsischen Landeshauptstadt beginnt mit einer Chance der Eispiraten, die sich in der Folge aber den Offensivbemühungen der Gastgeber erwehren müssen. Die Partie wird vor allem durch intensive Zweikämpfe bestimmt. Beide Teams schenken sich keinen Zentimeter der Eisfläche und verteidigen mit viel Einsatz das eigene Tor. Chancen gibt es zwar auf beiden Seiten, die Schlussmänner beider Mannschaften können allerdings alle Möglichkeiten vereiteln. Damit bleibt es nach dem 1. Drittel beim leistungsgerechten 0:0.

Im Mittelabschnitt intensivieren die Dresdner ihr Offensivspiel, können aber Eispiraten Keeper Sebastian Albrecht nicht überwinden. Die Westsachsen zeigen Nerven und präsentieren sich im eigenen Drittel nicht immer souverän. Dennoch gelingt es mit Einsatzbereitschaft und Kampfgeist das Tor weitestgehend vor gefährlichen Schüssen zu sichern. In der Offensive fehlt bei den Crimmitschauern aber die zündende Idee, so dass sich Chancen nur nach Kontern ergeben. Diese bleiben aber ohne erfolgreichen Abschluss. Der Spielstand bleibt auch nach 40 Minuten bei 0:0.

Das entscheidende Schlussdrittel bringt dann die Entscheidung der Partie. In der 44. Minute gelingt den Eispiraten in Überzahl der ersehnte Führungstreffer. Max Campbell zieht mit der Scheibe rückwärts zur Mitte und schickt den Puck mit Übersicht ins lange Eck zur 0:1 Führung. Nun waren die Eislöwen wachgerüttelt und versuchten mit allen Mitteln den Rückstand zu egalisieren. Dies gelingt in der 50. Minute, als die Dresdner einen schnellen Angriff erfolgreich zu Ende spielen. Nach dem 1:1 Ausgleich bleibt es beim intensiven Spiel beider Team, die sich nahezu neutralisieren. Erst in der letzten Minute ist Dresden wachsamer und schaltet schneller. Die Eispiraten klären die Scheibe aus der eigenen Zone, doch sind dabei nicht konsequent genug. Dresden fängt 26 Sekunden vor Ende den Puck ab und geht direkt auf das Tor der Eispiraten zu. Der Schuss findet seinen Weg in die Maschen und sorgt damit für die Entscheidung der Partie. Mit einer Auszeit versucht Eispiraten-Coach Fabian Dahlem seine Spieler zwar nochmals zu formieren, dies bringt allerdings nicht mehr den gewünschten Erfolg. Mit 2:1 entscheiden die Eislöwen die Partie mehr als glücklich.

Der 20 Jährige Eislöwe im Interview
DEL2-Puckgeflüster mit Dresdens Arne Uplegger

Arne Uplegger von den Dresdner Eislöwen stellt sich beim DEL2-Puckgeflüster vielen Fragen. Das ganze zusehen hier auf Hockeyweb....

Niklas Heinzinger verlängert langfristig bei den Tölzer Löwen
Niklas Heinzinger verlängert langfristig bei den Tölzer Löwen

​Die Saison 2018/19 ist noch jung, doch die Tölzer Löwen basteln bereits am Kader für die Zukunft: Mit Niklas Heinzinger hat ein talentierter Verteidiger frühzeitig ...

Neuzugang vom Villacher SV
Kassel Huskies verpflichten Corey Trivino

​Die Kassel Huskies haben den Mittelstürmer Corey Trivino verpflichtet. Der Kanadier wechselt vom Villacher SV (EBEL) nach Kassel und wird am kommenden Freitag gegen...

Bobby Carpenter bekommt Teamkollegen
Kassel Huskies verpflichten mit Tim Kehler einen weiteren Trainer

​Die Kassel Huskies bekommen einen zweiten Trainer: Tim Kehler bildet ab sofort gemeinsam mit Bobby Carpenter das Trainerteam der Schlittenhunde – beide werden das T...

Im beiderseitigen Einverständnis Vertrag aufgelöst
Eispiraten und Tomáš Kubalík gehen getrennte Wege

​Die Eispiraten Crimmitschau und Stürmer Tomáš Kubalík gehen getrennte Wege. In einem gemeinsamen Gespräch kamen beiden Seiten zum einheitlichen Entschluss, dass Kub...

Letztjähriger Tölzer Goalie im Trainerstab
Mikko Rämö wird Torwarttrainer der Bayreuth Tigers

​Der Name des ehemaligen finnischen Torstehers Mikko Rämö dürfte den Fans der Bayreuth Tigers noch stark in Erinnerung sein, war dieser doch in der letzten Saison ei...

Torhüter kommt aus Krakau
Deggendorfer SC nimmt Jason Bacashihua unter Vertrag

​Nachdem der Deggendorfer SC bekannt gab, dass Torhüter Andrew Hare keinen Vertrag nach seinem Tryout bekommt, kann der Verein nun verkünden, dass ihm bei der Suche ...

Jetzt die Hockeyweb-App laden!