Eispiraten unterliegen in Bad NauheimEispiraten Crimmitschau

Eispiraten unterliegen in Bad NauheimEispiraten unterliegen in Bad Nauheim
Lesedauer: ca. 1 Minute

Die Gastgeber dominierten die ersten Minuten der Partie. Mit viel Tempo versuchten die Roten Teufel die Eispiraten früh zu Fehlern zu zwingen. Die Westsachsen konnten trotz einiger guter Chancen der Nauheimer die Begegnung zunächst offen gestalten. In der 11. Minute führte ein unnötiger Puckverlust der Eispiraten dann zum ersten Gegentor. Die Hausherren schalten schnell um und können den Puck über die Linie zum 1:0 drücken. In der Folge agieren die Eispiraten zu passiv und kommen nur selten gefährlich vor das gegnerische Tor. Die beste Chance hat Jamie MacQueen, der das Spielgerät aber nicht am Keeper vorbei zirkeln kann. Somit ging es mit dem knappen Spielstand von 1:0 in die erste Pause.

Der Mittelabschnitt glich den ersten 20 Minuten der Partie. Die Eispiraten waren bemüht mehr Gefahr vor dem gegnerischen Tor zu generieren, mussten sich aber weiterhin gefährlicher Angriffe der Bad Nauheimer erwärmen. Ryan Nie zeichnete sich im Laufe des weiteren Spielverlaufs durch gute Paraden aus und hielt seine Mannschaft im Spiel. Beim Powerplay-Gegentreffer durch Max Campbell war der Schlussmann aber zum 2. Mal geschlagen. Der Schuss zentral durch die Beine findet seinen Weg ins Ziel und bringt die Zwei-Tore-Führung für Bad Nauheim. Auch die Eispiraten erspielen sich mehre gute Chancen, Marvin Tepper und Alex Hutchings verpassen bei ihren Gelegenheiten aber den Anschlusstreffer.

Im Schlussabschnitt nimmt die Partie nochmals an Härte zu. Das Schiedsrichtergespann zeigte sich aber souverän und ließ die saubere, aber intensive Partie gut laufen. Unauffällig leiteten die Männer in Schwarz/Weiß die Begegnung, die in der 53. Minute nochmals an Spannung gewann. Jamie MacQueen erzielte nach einem Abpraller den wichtigen 2:1 Anschluss und sorgte nochmals für Hoffnung im Lager der Eispiraten. Die Offensivbemühungen ermöglichten den Hausherren aber gute Konterchancen, wovon die Roten Teufel in der 56. Minute eine nutzen. Bei einem Schuss von halb rechts rutscht Eispiraten Keeper Ryan Nie der Puck unter den Matten über die Line. Das 3:1 brachte die Vorentscheidung, auch wenn die Westsachsen nochmals alles versuchten. Ein weiterer Treffer blieb den Crimmitschauern aber verwehrt, wodurch sie sich am Ende mit der 3:1 Niederlage abfinden mussten.

Ergebnis: 3:1 (1:0,1:0,1:1)

1:0 Tim May (Matt Beca, Marco Schütz) 10:03
2:0 Max Campbell (Überzahl-Tor) (Vitalij Aab, Harry Lange) 33:15
2:1 Jamie MacQueen (Jakub Körner, Mike Card) 52:40
3:1 Dusan Frosch (Matt Beca, Maik Blankart) 55:17

Zuschauer: 2.508

Sachsen behalten im Löwen-Duell die Oberhand
Dresdner Eislöwen siegen bei den Tölzer Löwen

Die Dresdner Eislöwen halten das kleine Fünkchen Hoffnung auf die Playoff-Teilnahme am Leben. Am Freitagabend setzten sich die Sachsen nach einer effektiven Vorstell...

DEL 2 am Freitag - Crimmitschau stoppt Abwärtstrend
Neunter Sieg in Folge für den EHC Freiburg

Das Tabellenschlusslicht aus Heilbronn zwang den Spitzenreiter aus Kassel beinahe in die Knie. Im Penaltyschießen setzten sich dann aber die Huskies durch. Die Freib...

Überzeugende Leistung
ESV Kaufbeuren bezwingt die Bayreuth Tigers

Zu gewohnter Zeit gastierten die Bayreuth Tigers in der erdgas-schwaben-arena. Für beide Teams war dieses Spiel eine Chance sich im Kampf um die Playoffs zu behaupte...

Neuzugang vom Höchstadter EC
Manuel Nix wechselt zu den Bayreuth Tigers

​Der in Thüringen geborene Angreifer Manuel Nix schließt sich den Bayreuth Tigers an. ...

Trikotübergabe beim DEL2-Spiel gegen Landshut
Nikolas Linsenmaier knackt 500-Spiele-Marke für den EHC Freiburg

​Das Eishockey in Freiburg ist seit vielen Jahren ganz besonders auch mit seinem Namen verbunden: Am 19. August 1993 erblickte Nikolas Linsenmaier in Freiburg das Li...

Kanadier kommt aus Weißwasser
Kale Kerbashian besetzt letzte Kontingentstelle der Löwen Frankfurt

​Die Löwen Frankfurt besetzen die letzte offene Kontingentstelle mit dem 30-jährigen Kanadier Kale Kerbashian. Der Stürmer, der zuletzt bei den Lausitzer Füchsen unt...

DEL 2 am Montag - Ravensburg setzt Ausrufezeichen
Löwen Frankfurt bestätigen ihren Aufwärtstrend auch im Derby

Am für Eishockeyfans ungewohnten Montag standen drei Spiele auf dem Programm - unter anderem das hessische Derby zwischen Bad Nauheim und Frankfurt. Die Löwen konnte...

Knappe Kiste im Allgäu
ESV Kaufbeuren setzt sich knapp gegen die Lausitzer Füchse durch

Zu ungewohnter Zeit waren die Lausitzer Füchse zu Gast in der erdgas-schwaben-arena. Beide Teams brauchten Punkte, die Gäste wollten sich einen Weg aus dem Tabellenk...

Deutliche Angelegenheit
Ravensburg Towerstars fegen den EV Landshut vom EIs

Nur abseits des Feldes hatte der EV Landshut positive Nachrichten an diesem Abend zu vermelden. Auf dem Eis gab es nahezu keine positiven Erkenntnisse. Die verletzun...

Jetzt die Hockeyweb-App laden!

DEL2 Hauptrunde

Freitag 26.02.2021
Lausitzer Füchse Weißwasser
4 : 3
Löwen Frankfurt Frankfurt
ESV Kaufbeuren Kaufbeuren
4 : 2
EHC Bayreuth Bayreuth
EHC Freiburg Freiburg
5 : 4
EV Landshut Landshut
Tölzer Löwen Bad Tölz
1 : 4
Dresdner Eislöwen Dresden
Eispiraten Crimmitschau Crimmitschau
6 : 2
EC Bad Nauheim Bad Nauheim
Heilbronner Falken Heilbronn
3 : 4
Kassel Huskies Kassel
SC Bietigheim Steelers Bietigheim
2 : 1
Ravensburg Towerstars Ravensburg
Sonntag 28.02.2021
EHC Bayreuth Bayreuth
- : -
SC Bietigheim Steelers Bietigheim
Tölzer Löwen Bad Tölz
- : -
ESV Kaufbeuren Kaufbeuren
EV Landshut Landshut
- : -
Dresdner Eislöwen Dresden
Löwen Frankfurt Frankfurt
- : -
EHC Freiburg Freiburg
EC Bad Nauheim Bad Nauheim
- : -
Lausitzer Füchse Weißwasser
Kassel Huskies Kassel
- : -
Eispiraten Crimmitschau Crimmitschau
Ravensburg Towerstars Ravensburg
- : -
Heilbronner Falken Heilbronn
Aktuelle Online Eishockey DEL2 Sportwetten News mit Quoten & Tipps. Den besten Eishockey DEL2 Wettbonus suchen & finden
Aktuelle Wettangebote für die DEL2