Eispiraten unterliegen HC České BudejoviceEispiraten Crimmitschau

Eispiraten unterliegen HC České BudejoviceEispiraten unterliegen HC České Budejovice
Lesedauer: ca. 1 Minute

Die Begegnung im Kunsteisstadion Crimmitschau begann von Anfang an mit hohem Tempo, welches beide Teams über den gesamten Spielverlauf aufrecht hielten. Direkt nach dem ersten Bully setzten die Gäste aus Budweiß die Eispiraten unter Druck, die einige Zeit brauchten, um mehr und mehr Kontrolle zu erlangen. Erst nach 5 Spielminuten konnten die Zuschauer den ersten Schuss auf den Kasten der Tschechen bejubeln. In der Folge arbeiteten sich die Crimmitschauer immer mehr in die Begegnung und erspielten sich immer bessere Torchancen, die allerdings ungenutzt blieben. In der 14. Spielminute schlagen die Tschechen ihrerseits zu. Im Powerplay bringen sie die Scheibe an Eispiraten Keeper Peter Holmgren vorbei ins Netz zum 0 zu 1. Nur 4 Minuten später ist der HC České Budejovice erneut erfolgreich und erhöht kurz vor der ersten Pause den Spielstand auf 0 zu 2.

Das Mitteldrittel begann mit einer Überzahlsituation für die Hausherren, die mit einem Mann mehr zwar gefällig im Angriffsdrittel kombinierten, im Abschluss der zum Teil guten Chancen aber weiterhin glücklos blieben. Vielmehr kommt dann noch etwas Pech dazu, als ein schneller Konter zum 0 zu 3 führte. Ein platzierter Schuss rutscht dem Eispiraten-Schlussmann durch die Torwartmatten und erhöht damit den Rückstand um einen weiteren Treffer. Dennoch sahen die Zuschauer eine aufopferungsvoll kämpfende Mannschaft der Eispiraten, die immer wieder gefährlich vor das Tor der Gäste kombinierte, den Anschlusstreffer im 2. Drittel allerdings verpasste.

Der Schlussabschnitt fügte sich weitestgehend in den gesamten Spielverlauf ein. Man spürte den Eispiraten den Willen an, den Spielstand zu ihren Gunsten zu verbessern. Erneut blieben einige gute Gelegenheiten ungenutzt. Selbst eine doppelte Unterzahlsituation nach Strafen gegen Daniel Bucheli (2 Minuten wegen Haken) und Harrison Reed (2 Minuten wegen Stock-Check) überstanden die Westsachsen unbeschadet und konnten die offensivstarken Gäste an einem weiteren Treffer hindern. Vielmehr durften die Fans über die gute Leistung jubeln und feuerten ihr Team trotz Rückstand weiter an. Dies wurde schlussendlich in der 54. Spielminute belohnt. In Überzahl spielen sich die Eispiraten schnell ins Angriffsdrittel. Stürmer Cam Keith hat das Auge für seinen Mitspieler T.J. Fast, der mit einem Schlagschuss von der blauen Linie den Schlussmann der Tschechen überwinden kann. Der Puck schlägt dabei im linken Lattenkreuz gut hörbar am Metall an, bevor er im Tor zum Liegen kommt. Nochmals beflügelt vom Treffer erarbeiten sich die Eispiraten weitere Möglichkeiten, die aber bis zur Schlusssirene keinen weiteren Torerfolg mehr bringen.