Eispiraten überzeugen trotz Nierderlage gegen Nürnberg

Eispiraten erleiden zwei NiederlagenEispiraten erleiden zwei Niederlagen
Lesedauer: ca. 1 Minute

Im torlosen ersten Drittel begannen die Crimmitschauer Eispiraten frech und offensiv. Immer wieder kamen sie auf Grund einer gleichwertigen

Spielweise gefährlich vor das Tor von Ice Tigers Keeper Svoboda. Größte Chance für die

DEL-Vertretung hatte Green, der jedoch vor Radek Toth scheiterte. Doch

das Unentschieden ging zur Drittelpause mehr als in Ordnung, denn vor

allem das Tempo der Ice Tigers konnten die Crimmitschau streckenweise

gut mitgehen. Einzig negative Szene des Spiels geschah mit dem Abpfiff

zur ersten Pause. Kleinheinz provozierte Tapper, der daraufhin den

Crimmitschauer wahrscheinlich mit gebrochener Nase zu Boden schickte.

Mit 5 plus Spieldauerstrafe musste Tapper vom Eis.

Im zweiten Drittel spielten die Nürnberger deutlich überlegener. Zu

Recht gingen sie auch im Power-Play mit 0:1 in Führung und konnten nach

Bullygewinn und sofortigem Schlagschuss von Bannister auf 0:2 erhöhen.

Radek Toth im Tor der Westsachsen war die Sicht versperrt, so dass er

keine Chance hatte. Doch der ETC blieb weiterhin erstaunlich gut im

Spiel. Nachdem Hofverberg den Torwart schon forderte war es Radek Vit

der im Nachsetzen den Puck zum durchaus verdienten Anschlusstreffer über

die Linie beförderte.

Auch im letzten Drittel gelang es den Eispiraten das Tempo der

DEL-Truppe mitzugehen. Smith wurde in der 50. schön von Heine angespielt,

scheiterte jedoch gleich zwei Mal am Torwart. Genau wie der immer wieder

gefährliche Eric Schneider, der in der 53. den Puck nicht zum Ausgleich

versenken konnte. Firsanov auf Nürnberger Seite hatte das 1:3 in der 58.

Minute auf dem Schläger, sein Direktschuss ging jedoch knapp am Kasten

von Toth vorbei. Das 1:3 mussten die Westsachsen dann kurz vor Schluss

doch noch hinnehmen. Trepanier hielt von der Blauen knallhart drauf,

Toth im Tor hatte kein Chance. Doch das Crimmitschauer Publikum machte

weiter Stimmung. Selbst zehn Minuten nach dem Spielabpfiff wurde das

Team der Eispiraten lautstark gefeiert.

Zudem haben die Eispiraten, nach dem die Lausitzer Füchse am Abend bei

den Dresdner Eislöwen mit 3:4 verloren haben, bereits vorzeitig den

Freiberger Premium Pokal gewonnen. Damit können sie am Sonntag beruhigt

nach Dresden fahren, zum letzten Pokal- und Vorbereitungsspiel.



Torfolge:

0:1 (31.) Tallaire (Bannister, Schauer)

0:2 (36.) Bannister (Schauer, Stastny)

1:2 (39.) Vit (Hofverberg)

1:3 (59.) Trepanier (Maurer)

10.0 Quote für Kassel, 12.0 Quote für Bietigheim
DEL2-Finale: Exklusiver Quotenboost für Spiel 3

Nur noch ein Sieg fehlt bis zum DEL2-Titel und der damit verbundenen sportlichen Qualifikation für die DEL. Wie ihr euch für das Spiel einen exklusiven Quotenboost s...

Tyler Gron verlässt die Tigers
Daniel Stiefenhofer wechselt aus Ravensburg zu den Bayreuth Tigers

Mit Daniel Stiefenhofer kommt ein etablierter DEL2-Verteidiger nach Bayreuth. Der linksschießende, kürzlich 29 Jahre alt gewordene Defender wechselt von den Ravensbu...

Leistungsträger bleibt ein Wolf
Nikolas Linsenmaier verlängert beim EHC Freiburg

Der 27-jährige Nikolas Linsenmaier ist in der Ensisheimerstraße mehr als eine Integrationsfigur. Der gebürtige Freiburger mit der Nummer 9 durchlief den gesamten Wöl...

Meisterschaft und Aufstieg sind nahe
Kassel Huskies entscheiden auch Spiel zwei für sich

Ein Spiel fehlt den Kassel Huskies noch zur DEL2-Meisterschaft und der damit verbundenen sportlichen Qualifikation für die DEL. Nach dem Heimsieg am Freitag gegen di...

Neuzugang aus Kaufbeuren
Julian Eichinger ist erster Neuzugang bei den Ravensburg Towerstars

​Die Ravensburg Towerstars haben mit Verteidiger Julian Eichinger ihren ersten hochkarätigen Neuzugang zur Saison 2021/22 verpflichtet. Der 30-Jährige wechselt vom E...

Erste Veränderungen beim Aufsteiger
Felix Linden verlässt die Selber Wölfe

​Die Selber Wölfe geben nach dem Aufstieg in die DEL2 erste Veränderungen bekannt. ...

33-jähriger Center kommt aus Freiburg und unterschreibt für zwei Jahre
Andreé Hult stürmt künftig für den EV Landshut

Dieser Transfer gibt der EVL-Offensive noch mehr Schweden-Power! DEL2-Vertreter EV Landshut hat seine Personalplanungen in Bezug auf die Besetzung der Kontingentstel...

Lange in Weißwasser tätig
Robert Hoffmann ist neuer Cheftrainer der Wölfe

​Mit dem 44-jährigen Robert Hoffmann kann der EHC Freiburg den Nachfolger von Peter Russell als Cheftrainer präsentieren. ...

Bietigheimer Anschlusstreffer kommt zu spät
Erstes DEL2-Finalspiel geht an die Kassel Huskies

​Im ersten Finalspiel der DEL2-Saison 2020/21 trafen am Freitagabend die Aufstiegsaspiranten Kassel Huskies und Bietigheim Steelers aufeinander. Der Weg der Teams in...

Jetzt die Hockeyweb-App laden!

DEL2 PlayOffs

Sonntag 16.05.2021
SC Bietigheim Steelers Bietigheim
1 : 4
Kassel Huskies Kassel
Dienstag 18.05.2021
Kassel Huskies Kassel
- : -
SC Bietigheim Steelers Bietigheim
Donnerstag 20.05.2021
SC Bietigheim Steelers Bietigheim
- : -
Kassel Huskies Kassel
Samstag 22.05.2021
Kassel Huskies Kassel
- : -
SC Bietigheim Steelers Bietigheim
Aktuelle Online Eishockey DEL2 Sportwetten News mit Quoten & Tipps. Den besten Eishockey DEL2 Wettbonus suchen & finden
Aktuelle Wettangebote für die DEL2