Eispiraten treten Weg in die Oberliga an

Eispiraten erleiden zwei NiederlagenEispiraten erleiden zwei Niederlagen
Lesedauer: ca. 5 Minuten

Freitagabend, 15. April 2005 ca. 21:45 Uhr stand es fest, der ETC

Crimmitschau ist neben dem EV Weiden zweiter Absteiger in die Oberliga. Trotz sehr gutem Kampf und den gesperrten Spielern Bembridge, Wörle und Martinovic, schafften es die Eispiraten nicht, gegen den Gastgeber Kaufbeuren das Finale um den Klassenerhalt zu gewinnen.



Sebastian Modes, der auf Grund der Martinovic-Sperre und dem

verletzungsbedingten Ausfall von Radek Toth im entscheidenden Spiel ins

Tor musste zeigte 60 Minute eine starke Leistung. Von Beginn

an starteten die Eispiraten sehr defensiv. In erster Linie darauf

bedacht das Spiel so lange wie möglich offen zu halten. Dies schien auch

zu gelingen, denn nach 20 Minuten feierten die ca. 400 mitgereisten

ETC-Fans ein verdientes 0:0. Eric Schneider hatte dabei auf ETC-Seite

die wohl größten Chancen.



Im zweiten Drittel begannen die Kaufbeurer dann mit wesentlich mehr

Druck, doch alle gefährlichen Situation konnte Modes im Tor vereiteln.

Als der ETC wieder etwas besser ins Spiel kam, begannen die Gäste

gefährlich zu kontern. Den ersten Konter durch Yetman konnte Modes

erneut stark parieren, doch in der 33.Minute fiel dann doch die

Vorentscheidung. Erneut ein gefährlicher Konter über Auger und Tobias

Hubner wurde von letzterem mit einem satten Flachschuss abgeschossen.

Damit war klar, der ETC kann nur noch durch drehen des Spielstandes

gewinnen, doch zunächst tat man sich schwer.



Im letzten Drittel wollten die Westsachsen dann doch noch einmal alles

riskieren. Dem Vorhaben machte jedoch eine Kaufbeurer Mannschaft mit

viel Druck und guten Chancen einen Strich durch die Rechnung. Yetman

umkurvt die ETC-Abwehr und zudem auch Sebastian Modes und sorgt somit in

der 45.Minute bereits für eine Vorentscheidung. Den Eispiraten, nach den

ersten beiden Dritteln mit „Mauertaktik“ sichtlich erschöpft, fehlten

die Mittel, um noch einmal entscheidend einzugreifen. Dominc Auger

sorgte entsprechend auch noch für das 3:0 und damit für den Endstand der

Partie.



Damit war auf Seiten des ETC-Teams und der ETC-Fans klar, dass der ETC

einen schweren gang in die Oberliga antreten muss. Nach 62

Pflichtspielen in der Saison 2004/2005 und 14 erfolgreichen Jahren muss

der Verein nun seinen ersten Abstieg hinnehmen. „Wir haben noch einmal alles versucht. Sebastian Modes hat heute ein tolles Spiel gezeigt, doch am Ende hat es leider nicht gereicht. Chancen für uns waren da, doch die haben wir vergeben. Aus diesem Grund ist Kaufbeuren sicher verdienter Sieger.“, so Jiri Ehrenberger, dem man während des gesamten Spiels die Anspannung ansah. Am Ende bleibt nur das Fazit des 1.Vorsitzenden: “Es ist mit Sicherheit ein schmerzlicher Gang für uns, doch wir werden und können die Köpfe nicht lange hängen lassen. Wir werden jetzt alles daran setzen, in der nächsten Saison erfolgreich Eishockey zu spielen und uns die 2.Liga zurückerkämpfen.“


Torfolge:

1:0 (32:58) Hubner (Auger)

2:0 (44:27) Yetman (Henry)

3:0 (53:00) Auger (Schweiger, Smith)


Zum letzten Spieltag konnten die Eispiraten zumindest im Sahnpark zum

Abschluss der Saison noch einmal einen Sieg drauf setzen. Gegen die

Wölfe aus Freiburg gewannen die Westsachsen verdient mit 5:0. Drei

Minuten vor Ende der Partie wurde noch einmal Sebastian Modes in das

Spiel eingewechselt. Der junge Torwart wurde dabei auf Grund seiner

Leistung vom Kaufbeuren-Spiel von den Fans lautstark gefeiert.

Torfolge:

1:0 (12:27) Bembridge, G. (Schneider, E. , Reinke, M. )

2:0 (36:46) Bembridge, G. (Vandermeer, J. , Schneider, E. )

3:0 (39:49) Smith, M. (Vandermeer, J. , Smith, R. )

4:0 (44:59) Wörle, T. (Hofverberg, E. )

5:0 (52:02) Krehl, M. (Detterer, W. , Schubert, M. )


Trotz des Ganges in die Oberliga wurde die Trikotversteigerung der

Original-Heimtrikots der Eispiraten am vergangenen Sonntag gut

angenommen. So wurden letztendlich auch alle verfügbaren Trikots an die

Fans gebracht. Das Startgebot wurde auf 50 € festgelegt, wobei das

höchste Gebot des Abends bei 300 € für das Trikot von Joe Vandermeer

lag. Die Trikotübergabe erfolgte zur Abschlussveranstaltung des ETC im

Theater der Stadt Crimmitschau am Montagabend. Auf der Bühne erhielten

die Auktionsgewinner ihre Trikots vom jeweiligen Spieler.


Gut gefüllt war der Theatersaal der Stadt Crimmitschau am gestrigen

Abend. Eingeladen waren Sponsoren, Dauerkartenbesitzer und Mitarbeiter

des Vereins. Zum letzten Mal war das Eispiraten-Team 2004/2005

geschlossen angetreten, um den letzten Akt der Saison zu begehen.

Gleich zu Beginn stellte der 1.Vorsitzende des ETC Crimmitschau Patrick

Donath-Franke die Weichen in Richtung Zukunft. „Heute wollen wir noch

einmal die Saison rückwirkend betrachten, doch dann heißt es Kopf hoch

und nach vorn geschaut.“, machte er den Anwesenden deutlich, dass der

ETC war zwar einen Rückschlag hinnehmen musste, jedoch bereits in der

nächsten Saison wieder voll angreifen wird. „Wir werden ab morgen

beginnen, die neu entstandene Situation zu analysieren und unsere

Schlüsse daraus ableiten. Für die neue Saison werden wir alles tun, um

wieder erfolgreiches Eishockey spielen zu können und ich hoffe, dass wir

dann in einem Jahr hier an diesem Ort etwas Erfolgreiches feiern können,

was dann die Rückkehr in die 2.Bundesliga bedeutet.“, so Donath-Franke.

Nach einem statistischen Rückblick auf die Saison 2004/2005 per

PowerPoint-Präsentation und einem „Dankeschön“ allen Helfern und

Unterstützern des ETC, speziell bezogen auf die Heimspiele der

1.Mannschaft, sowie einem sehr gelungenen Auftritt der Wild-Cats

Cheerleader des ETC, wurde das komplette Team das letzte Mal auf die

Bühne gerufen. Wie jedes Jahr üblich wurde den Spielern ein

Originaltrikot zur Erinnerung an die Saison überreicht. Esbjörn

Hofverberg bedankte sich anschließend von Seiten der Mannschaft: „Ich

bin sehr traurig, dass wir heute hier den Abstieg in die Oberliga

hinnehmen müssen. Ich danke dennoch den Fans, unseren Sponsoren und

allen Helfern für die Unterstützung während der Spielzeit. Ich hoffe,

dass wir im kommenden Jahr auch gemeinsam wieder für eine erfolgreiche

Oberligasaison kämpfen werden.“. Im Folgenden erhielten die Gewinner der

Trikotauktion ihre ersteigerten Trikots vom jeweiligen Spieler auf der

Bühne überreicht. Den Abschluss des Abends bildetet das Traditionelle

Abschlussvideo der Saison, was noch einmal die wichtigsten Szenen,

Kommentare und Eindrücke der Spielzeit zusammenfasste.

Nach dem offiziellen Programm folgte ein geselliger Teil im

Theaterfoyer, den viele Besucher nutzten, um noch einmal Gespräche mit

den einzelnen Spielern zu führen.

Das Fazit des Abends lautete, trotz einem schweren Gang für den Verein, dass man alles daran setzen möchte gestärkt aus dieser Situation, die mit Sicherheit nicht einfach ist, heraus zu gehen, um gemeinsam das Unternehmen Wiederaufstieg erfolgreich in Angriff zu nehmen. Die neue Saison steht beim ETC damit bereits in ihren Startlöchern.

Bester Scorer der Joker bleibt
John Lammers verlängert seinen Vertrag beim ESV Kaufbeuren

​Eine weitere richtungsweisende Personalie ist beim ESV Kaufbeuren nun unter Dach und Fach. ESVK-Topscorer John Lammers bleibt, wie sein kongenialer Sturmpartner Tyl...

Neuzugang aus Kaufbeuren
Tobias Wörle wechselt zum EC Bad Nauheim

​Zweimal wurde er mit München Deutscher Meister. Er absolvierte in der DEL für Kassel, Frankfurt, Iserlohn, Straubing, München und Schwenningen beeindruckende 670 Pf...

Sieg gegen den EHC Freiburg im fünften Spiel
Bietigheim Steelers erreichen das Finale der DEL2

​Der EHC Freiburg hatte die Serie trotz eines 0:2-Rückstandes noch in ein entscheidendes fünftes Spiel in der heimischen Arena gerettet. Am Ende war gegen die Bietig...

Stürmer kommt von den Fischtown Pinguins aus der DEL
Eispiraten Crimmitschau verpflichten Luca Gläser

​Die Eispiraten Crimmitschau haben für die anstehende DEL2-Spielzeit 2021/22 den Stürmer Luca Gläser unter Vertrag genommen. Der Linksschütze wechselt von den Fischt...

Der Kapitän bleibt an Bord
Simon Danner trägt weiterhin das Wölfe-Trikot

Er ist ein gebürtiger Freiburger, durchlief den Nachwuchs unserer Wölfe und hält bis heute den Vereinsrekord als jüngster Spieler mit einem Scorerpunkt im Seniorenbe...

Allrounder bleibt ein Joker
Alexander Thiel bleibt beim ESV Kaufbeuren

Mit Alexander Thiel ist es dem ESVK gelungen, eine weitere wichtige Stütze in Kaufbeuren zu halten. ...

Matej Mrazek bleibt in Dresden
Arturs Kruminsch kehrt zu den Dresdner Eislöwen zurück

Arturs Kruminsch kehrt nach vier Jahren zu den Dresdner Eislöwen zurück. Der 32-Jährige hat bei den Blau-Weißen einen Vertrag für die kommende Spielzeit unterschrieb...

Leon Hüttl, Luis Schinko & Stephen MacAulay verlassen Frankfurt
Drei Löwen auf dem Sprung in die DEL

Nach der Saison ist vor der Saison – die sportliche Abteilung hat keine Zeit zum Durchschnaufen, denn die Kaderplanung ist bereits in vollem Gange. Die ersten Entsch...

Spiel wird mit 5:0 für die Hessen gewertet
Ravensburg Towerstars in Quarantäne - Kassel Huskies stehen im Finale

Die komplette Mannschaft und der Staff der Ravensburg Towerstars müssen sich auf Anordnung des Gesundheitsamtes Ravensburg in Quarantäne begeben. Das für heute anges...

Jetzt die Hockeyweb-App laden!

DEL2 PlayOffs

Freitag 14.05.2021
Kassel Huskies Kassel
- : -
SC Bietigheim Steelers Bietigheim
Sonntag 16.05.2021
SC Bietigheim Steelers Bietigheim
- : -
Kassel Huskies Kassel
Dienstag 18.05.2021
Kassel Huskies Kassel
- : -
SC Bietigheim Steelers Bietigheim
Donnerstag 20.05.2021
SC Bietigheim Steelers Bietigheim
- : -
Kassel Huskies Kassel
Samstag 22.05.2021
Kassel Huskies Kassel
- : -
SC Bietigheim Steelers Bietigheim
Aktuelle Online Eishockey DEL2 Sportwetten News mit Quoten & Tipps. Den besten Eishockey DEL2 Wettbonus suchen & finden
Aktuelle Wettangebote für die DEL2