Eispiraten starten mit zwei Niederlagen

Eispiraten erleiden zwei NiederlagenEispiraten erleiden zwei Niederlagen
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Die Eispiraten sind seit vergangenem Wochenende zurück in Liga 2.

Entsprechend feierlich wurde das Team am Freitagabend von 3005

begeisterten Zuschauern im Sahnpark Crimmitschau begrüßt. Unter ihnen

waren etwa 150 Schwenninger Anhänger die mittels eigenem Banner

„Welcome back in Liga 2“ die freundliche Begrüßung ihrerseits nicht

missen ließen.


Auf dem Eis gab es für die ETC-Cracks gleich mit Beginn viel Arbeit.

Schwenningen mit Offensive startend, drückte die Eispiraten deutlich in

die eigene Abwehr, doch bis Mitte des Drittels konnten sich die

Westsachsen befreien und eigene Impulse nach vorn entfachen. Vadim

Slivchenko hätte dabei die Hausherren mit ein wenig Glück sogar in

Führung bringen können, scheiterte jedoch mit seinem verzögerten Schuss

am Schlussmann aus Schwenningen.


Im zweiten Drittel nutzten die Gäste gleich ihre erste Chance zur

Führung. Auf Zuspiel von Hoffmann verwandelte Michael Kreitl zum 0:1.

Der ETC konnte seine durchaus vorhandenen Chancen nicht nutzen, so dass

Schwenningen in der 37. Minute durch Dominic Auger zum 0:2 nachlegen

konnte.


Im letzten Abschnitt des Spiels setzten die Westsachsen alles auf

Ergebniskorrektur. Doch Schwenningen spielte clever und erhöhte in der

47. Minute durch Patrick Grandmaitre auf 0:3. Doch die Eispiraten gaben

nicht auf. Fast im Gegenzug erzielte Björn Friedl das erste Tor des ETC

in der aktuellen Saison und verkürzte zwischenzeitlich auf 1:3. Dennoch

standen die Schwenninger defensiv gut und ließen sich den Sieg nicht

mehr nehmen. Den Ausbau der Führung durch Steve Junker machte Vadim

Slivchenko in der 59.Minute mit dem zweiten Treffer des ETC wieder

zunichte.


Tore:

0:1 (21:55) Kreitl (Hoffmann, Hinterstocker)

0:2 (36:44) Auger (Junker, Frosch) - UZ - 4-5

0:3 (46:10) Grandmaitre (Deleurme, Vasicek)

1:3 (48:00) Friedl, B. (Nemirovsky, M. , Slivchenko, V. ) - PP - 5-4

1:4 (57:15) Junker (Auger, Schütz) - PP - 5-4

2:4 (58:18) Slivchenko, V. (Klotz, C. ) - PP - 5-4


Zuschauer: 3005


 


Ebenfalls ein hartes Stück Arbeit mussten die Eispiraten-Cracks im

zweiten Spiel am vergangenen Sonntag verrichten. Bei den Kassel

Huskies, einem der Favoriten der Asstel-Bundesliga, gingen die

Aufsteiger im ersten Drittel nicht unverdient in Führung. Erst nutzte

Mikhail Nemirovsky ein westsächsisches Powerplay zur 0:1-Führung, dann

legte Tom Herman noch in der gleichen Spielminute zum 0:2 nach. Erst

kurz vor Ende des ersten Drittels kamen die Gastgeber zum

Anschlusstreffer. Im Powerplay erzielte Verteidiger Brad Burym das 1:2.


Das Powerplay der Huskies führte auch im zweiten Drittel zum Erfolg.

Gleich zwei Mal schlugen die Gastgeber im Mittelabschnitt mit einem

Mann mehr auf dem Eis zu. Zunächst gelang Shawn McNeil der Ausgleich,

dann Manuel Klinge, der im letzten Jahr noch als Förderlizenzspieler

für die Eispiraten auflief, die Führung für Kassel.


Auch das 4:2 gelang den Huskies bei eigener Überzahl. In der 53.Minute

erzielte Justin Harney das vorentscheidende 4.Tor. Hugo Boisvert schoss

in der 59.Minute noch zum 5:2-Endstand ein.


Tore:

0:1 (10:02) Nemirovsky, M. (Slivchenko, V. , Völk, C. ) - PP - 5-4

0:2 (10:33) Herman, T. (Karhula, A. )

1:2 (18:32) Burym (Klinge, Pellegrims) - PP - 5-4

2:2 (23:58) McNeill (Pellegrims, Klinge) - PP - 5-4

3:2 (29:38) Klinge (Boisvert, McNeill) - PP - 5-4

4:2 (52:46) Harney (Bannister, Palmer) - PP - 5-4

5:2 (58:46) Boisvert (Klinge, McNeill)


Zuschauer: 3012

 

Zwei Spieler haben schon verlängert
Petri Kujala bleibt Trainer der Bayreuth Tigers

​Für die Bayreuth Tigers laufen die Vorbereitungen auf die neue Spielzeit bereits auf vollen Touren. Nach den ersten Vertragsverlängerungen mit Ivan Kolozvary und Da...

Personalplanungen schreiten weiter voran - Elf Spieler verlassen den EVL
Lukas Mühlbauer bleibt beim EV Landshut

Der EV Landshut setzt auch weiterhin auf seinen eigenen Nachwuchs! Der gebürtige Landshuter Lukas Mühlbauer hält seinem Heimatverein weiterhin die Treue und hat sein...

Der Kapitän bleibt in der Wertachstadt
Tyler Spurgeon verlängert beim ESV Kaufbeuren

​Nach Trainer Rob Pallin konnte der ESV Kaufbeuren mit der Vertragsverlängerung von Tyler Spurgeon eine weitere wichtige Personalie vorzeitig unter Dach und Fach bri...

Team begibt sich in angeordnete Quarantäne
Bestätigter Corona-Fall bei den Eispiraten Crimmitschau

​Die Mannschaft der Eispiraten Crimmitschau unterzog sich nach einem Verdachtsfall am Donnerstag einem PCR-Test, wobei auch ein positiver Fall bestätigt wurde. Die g...

Kanadier verlängert seinen Vertrag bis 2022 und folgt seinem Landsmann Marcus Power
Topscorer Zach O´Brien geht weiter für den EVL auf Torejagd

Einer der besten Spieler der abgelaufenen DEL2-Hauptrunde trägt auch in der kommenden Saison das Trikot des EV Landshut! Zach O´Brien, der clever fit-Topscorer des E...

Für die Abschlusstabelle findet Quotientenregelung Anwendung
DEL2-Hauptrunde mit sofortiger Wirkung beendet

​Die Gesellschafter der Deutschen Eishockey-Liga 2 haben sich mittels einstimmigen Beschluss darauf verständigt, die aktuelle Hauptrunde mit Wirkung zum 8. April zu ...

Deutsch-Kanadier kommt aus Ravensburg und unterschreibt bis 2023
Olafr Schmidt wechselt zum EV Landshut

Der EV Landshut stellt sich für die DEL2-Saison 2021/22 auf der Torhüterposition neu auf und hat Olafr Schmidt von den Ravensburg Towerstars verpflichtet. Der 25-jäh...

Bürgschaft für DEL wird hinterlegt
Matthias Roos wird neuer Sportdirektor der Dresdner Eislöwen

​Die DEL2-Saison 2020/21 steht für die Dresdner Eislöwen vor dem Abschluss. Klar ist, die Play-offs werden in dieser Spielzeit verpasst. Ein Umbruch im Kader ist die...

Wichtige Zähler im Kampf um die Play-offs
Ravensburg Towerstars siegen in Kaufbeuren

Während der ESV Kaufbeuren durch den Sieg über die Lausitzer Füchse am vergangenen Freitag schon sicher für die Play-offs in der DEL2 platziert waren, so befanden si...