Eispiraten schlagen zurückEispiraten Crimmitschau

Eispiraten schlagen zurückEispiraten schlagen zurück
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Entscheidend für den Erfolg waren vor allem die letzten Minuten des 2. Drittels, als die Westsachsen innerhalb von 129 Sekunden gleich drei Tore erzielen konnten. Trotz einer erneuten Aufholjagd der Falken konnten die Eispiraten diesmal die Oberhand behalten und machten durch einen Empty-Net-Treffer in der Schlussminute den Sieg klar.

Es war ein Auftakt nach Maß für die Eispiraten, die von Beginn an viel Druck ausübten. Bereits in der 2. Spielminute konnten die Hausherren durch einen Treffer von Eric Lampe im Powerplay die Führung erzielen. Heilbronn antwortete mit einer Druckphase auf den schnellen Rückstand und kam seinerseits in der 5. Minute zum Ausgleich. Nach Bullygewinn tanzt sich der Angreifer durch bis in den Slot, wo er Eispiraten Keeper Ryan Nie mit einem flachen Schuss überwinden konnte. Kurz nach dem Ausgleich bangten die Fans der Crimmitschauer, als Kapitän André Schietzold das Eis verlassen musste. Trotz einer schweren Prellung der Schulter stellte er sich in den Dienst der Mannschaft und lief in der wichtigen Partie auf, musste aber unter starken Schmerzen vorzeitig aufgeben. Bis zur Pause gab es auf beiden Seiten weiter Chancen zu verzeichnen, die beide Torleute aber zu verhindern wussten.

Im Mitteldrittel wiederholte sich das Geschehen aus dem ersten Abschnitt. In der 23. Minute ist es Stürmer Eric Lampe, der einen Fehler des Gästekeepers eiskalt ausnutzt. Er fädelt die Scheibe am kurzen Pfosten vor den Kasten und kann frei einnetzen. Nach der erneuten Führung der Eispiraten dauert es wieder nicht sehr lange, bis die Falken zurückschlagen. Durch einen Treffer in der 35. Minute stellen die Gäste das Torverhältnis wieder auf Null. Entscheidend für den späteren Sieg der Eispiraten sollten die letzten Minuten von Abschnitt zwei werden. Mit drei Toren innerhalb von 129 Sekunden zogen die Hausherren vor der erneuten Pause auf 5:2 davon. Martin Heinisch, Marvin Tepper und Alexander Hutchings sind die Torschützen, die die Verwirrung in der Heilbronner Hintermannschaft clever ausnutzten.

Im Schlussdrittel sind es zunächst die Falken, die durch ihren Treffer in der 43. Minute den Abstand wieder verkürzten. In der Folge wurde der Druck der Gäste stärker, die alles versuchten, die Partie noch auszugleichen. Bevor in der 49. Minute das 5:4 durch ein weites Tor der Falken fällt, hatten die Eispiraten mehrfach die Chance den Lucky Punch zu setzten. Matt Mackay und Marvin Tepper vergaben die besten Chancen. In der hitzigen und nervenaufreibenden Schlussphase behielten die Eispiraten die Nerven und können durch Jamie MacQueen endgültig die Entscheidung erzwingen. Der kanadische Angreifer macht mit seinem Empty-Net-Goal in der 60. Minute alles klar und stellt den Sieg für die Hausherren sicher.

Ergebnis: 6:4 (1:1,4:1,1:2)

1:0 Eric Lampe (Überzahl-Tor) (Jamie MacQueen, Mike Card) 1:56

1:1 Marvin Krüger (Grant Toulmin, Fabian Krull) 4:50

2:1 Eric Lampe (Jamie MacQueen, Alexander Hutchings) 22:34

2:2 Marcel Kurth (Alexander Ackermann, Dustin Cameron) 34:29

3:2 Eric Lampe (Überzahl-Tor) (Jamie MacQueen, Alexander Hutchings) 37:16

4:2 Marvin Tepper (Matthias Forster, Martin Heinisch) 37:40

5:2 Alexander Hutchings (Eric Lampe, Jamie MacQueen) 39:25

5:3 Alexander Janzen (Kevin Maginot) 42:32

5:4 Dustin Cameron (sechster Feldspieler) (T. J. Fast) 48:18

6:4 Jamie MacQueen (Empty Net) (Eric Lampe, Alexander Hutchings) 58:18

Zuschauer: 1.540


💥 Alle Highlights der Champions Hockey League kostenlos 🤩
👉 auf sportdeutschland.tv
Trainerwechsel beim Tabellenführer der DEL2
Huskies trennen sich von Trainer Bo Subr

Die Kassel Huskies haben bekanntgegeben, dass sie sich von ihrem Cheftrainer Bo Subr und dessen Assistenten Jan Melichar getrennt haben....

Hochverdienter 3:0-Erfolg gegen Krefeld
Eisbären Regensburg sichern sich zweiten Platz in der DEL2

​Mit einem 3:0 (1:0, 0:0, 2:0)-Erfolg gegen die Krefeld Pinguine können die Eisbären Regensburg nicht mehr vom zweiten Platz der DEL2 verdrängt werden. Die vor der S...

49. Spieltag der DEL2
Chernomaz führt Bad Nauheim zum Sieg im Playoff-Rennen – Wichtige Erfolge auch für Freiburg und Weißwasser

...

Vor dem Start des 49. und 50. Spieltag in der DEL2
Spannender Kampf um Playoff-Plätze in der DEL2 vor den letzten vier Spieltagen

In der DEL2 bleibt es vier Spieltage vor Ende der Hauptrunde im Kampf um die Playoff-Plätze spannend. Besonders im unteren Bereich der Tabelle geht es eng zu, und di...

EC Bad Nauheim setzt auf neuen Trainer Rich Chernomaz für die Wende in der DEL2
EC Bad Nauheim trennt sich von Trainer Harry Lange nach Niederlagenserie

Im Zuge einer sportlichen Krise trennt sich der EC Bad Nauheim von Trainer Harry Lange und setzt auf Rich Chernomaz als neuen Impulsgeber....

Abschied einer Legende: Simon Danner beendet beeindruckende Karriere beim EHC Freiburg
EHC Freiburg-Kapitän Simon Danner beendet nach zwei Jahrzehnten seine Karriere

Simon Danner, Kapitän des EHC Freiburg, kündigt nach zwei Jahrzehnten im Profieishockey seinen Rücktritt an, blickt auf eine beeindruckende Karriere zurück und dankt...

Ein historisches Spiel in Retro-Trikots: Der VfL Bad Nauheim feiert sein 4000. Match im Geiste der Legenden von 1967/68
Rote Teufel feiern 4000. Spiel mit historischem Trikot: Hommage an die Helden von 1967

Am heutigen Dienstagabend bestreitet der VfL Bad Nauheim sein 4000. Spiel...

Erneut eine tolle Kulisse im Vogtland
Regensburg gewinnt letztes Match des Hockey Outdoor Triples

​Es war Sonntag, es war ein Nachmittag, beide Kontrahenten hatten fast drei Stunden Fahrzeit nach Klingenthal – trotzdem fanden 10.600 Fans den Weg in die Sparkasse ...

DEL2 Hauptrunde

Freitag 01.03.2024
Bietigheim Steelers Bietigheim
- : -
Eispiraten Crimmitschau Crimmitschau
Ravensburg Towerstars Ravensburg
- : -
Lausitzer Füchse Weißwasser
Dresdner Eislöwen Dresden
- : -
EC Bad Nauheim Bad Nauheim
Selber Wölfe Selb
- : -
Krefeld Pinguine Krefeld
EV Landshut Landshut
- : -
Eisbären Regensburg Regensburg
EHC Freiburg Freiburg
- : -
ESV Kaufbeuren Kaufbeuren
Kassel Huskies Kassel
- : -
Starbulls Rosenheim Rosenheim
Sonntag 03.03.2024
Krefeld Pinguine Krefeld
- : -
Ravensburg Towerstars Ravensburg
Starbulls Rosenheim Rosenheim
- : -
EHC Freiburg Freiburg
ESV Kaufbeuren Kaufbeuren
- : -
Bietigheim Steelers Bietigheim
Lausitzer Füchse Weißwasser
- : -
Kassel Huskies Kassel
Eisbären Regensburg Regensburg
- : -
Selber Wölfe Selb
EC Bad Nauheim Bad Nauheim
- : -
EV Landshut Landshut
Kostenloser 3D-Konfigurator
Eishockey Trikot selbst gestalten!

Beste Wettquoten für die DEL2
Aktuelle DEL2 Wetten & Wettanbieter