Eispiraten schlagen Heilbronn mit 3:2Drei wichtige Punkte für Crimmitschau

Lesedauer: ca. 2 Minuten

Die Eispiraten Crimmitschau haben ihre heutige Partie gegen die Heilbronner Falken mit 3:2 für sich entschieden. Vor 2.162 Zuschauern im Crimmitschauer Sahnpark konnten die Westsachsen weitere wichtige 3 Punkte im Kampf um die Pre-Playoff-Plätze einfahren und bleiben somit weiterhin auf dem 10. Tabellenplatz. John Tripp, André Schietzold und Daniel Bucheli konnten sich für die Pleißestädter in die Torschützenliste eintragen.
Die Eispiraten versuchten von Beginn an das Spiel zu kontrollieren und gute Tormöglichkeiten zu kreieren. John Tripp hatte nach 6 Minuten die erste große Chance für die Gastgeber. Sein Schuss landete allerdings nur am Pfosten. Die Westsachsen erarbeiteten sich mit der Zeit immer mehr Spielanteile und verpassten es, nach guten Chancen von Alexander Höller und Dominic Walsh in Führung zu gehen. Die Heilbronner Falken versuchten hingegen immer wieder über gefährliche Konter zu Torerfolgen zu kommen. Durch einen Treffer von Adam Brace konnten die Falken dann nach 16 Minuten etwas überraschend 0:1 in Führung gehen. Kurz vor der Drittelpause verpassten es Eric Lampe und Patrick Pohl das Spiel auszugleichen. Somit mussten die Crimmitschauer mit einem knappen Rückstand den Gang in die Kabinen antreten.
Die Hausherren starteten perfekt in das 2. Drittel. Nur 32 Sekunden nach Wiederbeginn konnte John Tripp den Puck nach Vorarbeit von André Schietzold entscheidend zum 1:1 abfälschen und brachte die Eispiraten somit zurück ins Spiel. Die Crimmitschauer blieben danach am Drücker, aber sowohl Dominic Walsh als auch Eric Lampe konnten den Puck nicht über die Torlinie befördern. Die Falken dagegen zeigten sich einmal mehr kaltschnäuzig und gingen mit ihrer ersten großen Chance im 2. Durchgang, erneut durch Adam Brace, wieder in Führung. Die Eispiraten bestimmten aber weiterhin die Partie und konnten nach einer weiteren ausgelassenen Torchance von Eric Lampe dann erneut ausgleichen. 2 Minuten vor Drittelende hämmerte Mannschaftskapitän André Schietzold die Scheibe nach gutem Zuspiel von Julkunen per Schlagschuss in die Maschen des Gästetores und erzielte somit den verdienten Ausgleich. Mit dem Spielstand von 2:2 verabschiedeten sich beide Mannschaften dann auch in die 2. Drittelpause.
Zurück auf dem Eis bauten die Gastgeber aus Crimmitschau sofort wieder Druck auf und legten alles in die Waagschale, um gegen die defensiv clever agierenden Falken den ersehnten Führungstreffer zu markieren. Gute Chancen durch Dominic Walsh und Alexander Höller blieben vorerst aber ohne Ertrag. Es dauerte bis zur 51. Spielminute ehe die Eispiraten das Tor zum 3:2 erzielen konnten. Nach einem straffen Schlagschuss von John Tripp fälschte Daniel Bucheli das Spielgerät unhaltbar für Peter Holmgren ab und brachte die Westsachsen erstmals in Front. Im Anschluss waren die Mannen von Trainer Chris Lee weiter spielbestimmend und blieben vor dem Kasten der Gäste weiter torgefährlich. Ein guter Schussversuch von Bruce Becker kurz vor dem Ende der Partie landete jedoch nur an der Latte. Nach der Schlusssirene konnten die Eispiraten somit einen verdienten, aber auch hart erarbeiteten Sieg feiern und bleiben weiterhin auf dem letzten zu vergebenen Pre-Playoff-Platz der Tabelle.
Torfolge: (0:1, 2:1, 1:0)
0:1 - 15:36 - ES - Adam Brace (Brad Schell, Thomas Gödtel)
1:1 - 20:32 - ES - John Tripp (André Schietzold, Alexander Höller)
1:2 - 31:10 - PP1 - Adam Brace ( Brad Schell , Thomas Gödtel ) - PP1 - 11:10
2:2 - 37:55 - PP1 - André Schietzold (Olli Julkunen, Eric Lampe)
3:2 - 10:26 - ES - Daniel Bucheli (John Tripp, Alexander Höller)
Zuschauer: 2.162

Pressemitteilung Eispiraten Crimmitschau