Eispiraten: Ordentliche Leistung, aber keine Punkte - 2:4 in Regensburg

Eispiraten erleiden zwei NiederlagenEispiraten erleiden zwei Niederlagen
Lesedauer: ca. 2 Minuten

In den ersten 14 Minuten zeigten beide Teams ein fast gleichwertiges Meisterschaftsspiel. Der ETC Crimmitschau konnte auf Grund seiner recht offensiven Spielweise ein Entfalten der Gastgeber zunächst verhindern. Doch durch eigenes Verschulden brachte man sich in der 14. Minute ins Hintertreffen. Nachdem bereits Vandermeer für den ETC auf der Strafbank saß, leistete sich Hofverberg eine unnötige zweite Strafzeit. Die doppelte Überzahl wussten die heimstarken Eisbären natürlich eiskalt zu nutzen. Sven Gerike brachte Regensburg bei fünf gegen drei in Führung. Martin Ancicka legte bereits in der folgenden Minute bei fünf gegen vier nach. Doch damit noch nicht genug. Peter Gulda überraschte in der 17. Minute mit seinem harten Schlagschuss den Schlussmann der Eispiraten erneut und erhöhte auf 3:0. Zwar versuchten die Eispiraten vor Ende des Drittels noch zu verkürzen, jedoch blieb ein Torerfolg aus.

Im zweiten Drittel zeigten zunächst die Gäste, dass sie das Spiel keineswegs abgeschrieben hatten. In der 26.Minute unterstrich dies der kämpferische Kleinheinz, der jedoch noch vor dem Tor abgedrängt werden konnte.

Ab Mitte des Drittels versuchten die Regensburger das Spiel wieder mehr zu kontrollieren, welches von beiden Mannschaften durchaus hart in den Zweikämpfen geführt wurde. Ohne ein weiteres Tor gingen beide Teams in die zweite Pause.

Das letzte Drittel begannen die Eispiraten sehr engagiert. Es sollte unbedingt der Anschlusstreffer erzielt werden. Die Eisbären Regensburg begannen dagegen mit gefährlichen Kontern. In der 45.Minute hatten die Eispiraten Erfolg. Bembridge spielte zu Robert Dietrich zurück an die Blaue Linie, der mit einem harten Schuss den Regensburger Torwart überwand. Damit war der Startschuss zur Aufholjagd gemacht. Doch Regensburg hielt dagegen. Einen Schuss von Kock konnte Martinovic mit Glück noch an die Latte lenken. Im Gegenzug scheiterte erst Smith, R. dann erneut Dietrich. Beide fanden in Cavallin ihren Meister. Doch die Eispiraten wurden stärker. In der 55. Minute dann eine Überzahl, welche jedoch durch gefährliche Konter der Gastgeber zunichte gemacht wurde. In der 57. Minute dann endlich der durchaus verdient Anschluss mit neuer Hoffnung für die Westsachsen. Nach Vorarbeit von Bembridge und Vandermeer war es Mark Smith der die Scheibe versenkte. Jiri Ehrenberger nahm eine Auszeit, um die letzte Offensive einzuleiten. Regensburg dagegen zeigte sich clever und nutzte den direkten Wideranpfiff für die Spielentscheidung. Auf Pass von Heaphy war es Andreas Dörfler der den 4:2-Endstand erzielte.

Die Eispiraten zeigten sich zeitweise als gleichwertiger Gegner. Doch die unnötigen Strafzeiten des ersten Drittels kosteten am Ende Punkte, welche man vielleicht hätte holen können.

Ralf Hantschke auf der Suche nach Ersatz
EV Landshut: Josh McFadden erleidet Kreuzbandriss

​Das ist eine echte Hiobsbotschaft für den EV Landshut. Verteidiger Josh McFadden hat sich im Auswärtsspiel bei den Bayreuth Tigers das Kreuzband gerissen und fällt ...

Eigengewächs bleibt
Tölzer Löwen binden Luca Tosto mit Fördervertrag für zwei Jahre

​Ein weiteres Eigengewächs bleibt den Tölzer Löwen treu. Nach Niklas Heinzinger hat auch Luca Tosto einen DEL2-Fördervertrag unterschrieben. Der neue Kontrakt macht ...

6:1-Erfolg gegen die Bietigheim Steelers
Starkes zweites Drittel beschert Löwen Frankfurt Sieg im Spitzenspiel

​Auch im sechsten Heimspiel der Saison wahren die Löwen Frankfurt ihre weiße Weste am heimischen Ratsweg und siegen im Spitzenspiel gegen die Bietigheim Steelers am ...

Huskies eilen auch neben dem Eis von Erfolg zu Erfolg
DEL2 Tor des Monats

Sehr erfolgreiche Woche für die Kassel Huskies auch neben der Eisfläche: Zunächst wurde Stürmer Ben Duffy als Torschütze des Monats September durch die DEL2 gekürt, ...

U-20 Nationalspieler kommt aus Köln
Erik Betzold verstärkt den Kader des EHC Freiburg

Der 19-jährige Rechtsschütze spielt seit 2013/14 bei den Kölner Junghaien und war dort aktiv in der U-16, der U-19 und im DNL-Team U-20. Darüber hinaus ist Betzold s...

Verteidiger spielt seine sechste Saison bei den Huskies
Marco Müller – 300 Spiele für Kassel hat er in Frankfurt voll

Marco Müller wird in dieser Spielzeit – sofern er sich nicht schlimm verletzt – sein 300. Spiel im Dress der Huskies absolvieren. Doch wer ist der Mann mit der Numme...

Deutsch-Tscheche war zuletzt bei den Grizzlys Wolfsburg
Dresdner Eislöwen verpflichten Petr Pohl

Die Dresdner Eislöwen haben Petr Pohl verpflichtet. Auf der rechten Außenposition sammelte er in der ECHL und der CHL umfangreiche Erfahrung. ...

Reaktion auf Verletzungen
Kyle Gibbons und Mike Card verstärken den EC Bad Nauheim

​Doppelpack-Neuzugang beim EC Bad Nauheim: Mit dem letztjährigen Deggendorfer Kyle Gibbons und dem Ex-Löwen Mike Card verstärken die Roten Teufel ab sofort ihren DEL...

DEL2 Hauptrunde

Dienstag 22.10.2019
EV Landshut Landshut
- : -
Lausitzer Füchse Weißwasser
Freitag 25.10.2019
Tölzer Löwen Bad Tölz
- : -
EHC Bayreuth Bayreuth
EHC Freiburg Freiburg
- : -
Lausitzer Füchse Weißwasser
Löwen Frankfurt Frankfurt
- : -
Kassel Huskies Kassel
ESV Kaufbeuren Kaufbeuren
- : -
Ravensburg Towerstars Ravensburg
SC Bietigheim Steelers Bietigheim
- : -
EC Bad Nauheim Bad Nauheim
Eispiraten Crimmitschau Crimmitschau
- : -
Heilbronner Falken Heilbronn
EV Landshut Landshut
- : -
Dresdner Eislöwen Dresden
Jetzt die Hockeyweb-App laden!
Aktuelle Online Eishockey DEL2 Sportwetten News mit Quoten & Tipps. Den besten Eishockey DEL2 Wettbonus suchen & finden
Aktuelle Wettangebote für die DEL2